Adventmarkt einmal anders – Tischlerei Seelenbacher wurde zum Atelier

Pudelhauben wohin man auch in der Tischlerei Seelenbacher schaute

Pudelhauben wohin man auch in der Tischlerei Seelenbacher schaute

Adventmärkte sind im deutschsprachigen Raum weit verbreitet und in vielen Formen anzutreffen. Doch hie und da erlebe ich auch besondere Adventmärkte. Einen dieser „anderen“ Art besuchte ich in dem kleinen Wallfahrtsort Sankt Leonhard in der Salzburger Gemeinde Grödig am Fuße des Untersberges.

Dem novembernebeligen Samstagnachmittag zum Trotz waren am 19. November 2011 auffallend viele Personen in Sankt Leonhard am Fuße des Untersbergs auf der schmalen Gravengadenstraße unterwegs. Ihr Ziel war die Tischlerlei Erich Seelenbacher, in der normalerweise wunderbare Wohnzimmereinrichtungen oder praktische Küchen entstehen. Doch einmal im Jahr verwandelt sich die an Meister Eder und seinen Pumuckl erinnernde Tischlerei in ein adventliches Künstleratelier.

Magdalena, die Floristen-Künstlerin
Angefangen hatte alles vor einigen Jahren, als die Tochter des Tischlermeisters, Magdalena, als gelernte Floristin und Gärtnerin zu Hause in der Garage Weihnachtsdekoration zum Verkauf anbot. Magdalena, die schon seit ihrer Kindheit zu Blumen eine Beziehung hat, prägt ihre besondere Liebe zur Dekoration ihrer eigenen Werkstücke. Ihre Mutter Anita wiederum fertigt mit viel Geschick und Geschmack seit Jahren Schmuck aus Halbedelsteinen.

Magdalena Seelenbacher, Floristin mit Herz, brachte die Sache einst ins Rollen

Magdalena Seelenbacher, Floristin mit Herz, brachte die Sache einst ins Rollen


Bald wurde also die Garage als Verkaufsort zu klein und die Tischlerei für beide als Ausstellungsraum zu groß. Da luden die beiden Künstlerinnen einfach befreundete Künstler ein, ihre Objekte mit ihnen gemeinsam in der Tischlerei auszustellen.

90 Pudelhauben für Hütten für zwei Familien in Kenia

Sonja Bamberger und Robert Enhuber aus Fürstenbrunn, die beiden "Pudelhauben-Fabrikanten"

Sonja Bamberger und Robert Enhuber aus Fürstenbrunn, die beiden "Pudelhauben-Fabrikanten"

Neben den wunderbaren Adventkränzen und –gestecken von Magdalena baumelte eine bunte Vielfalt an farbenprächtigen Pudelhauben an Schnüren quer durch die Tischlerei und bedeckten eine Werkbank. Sonja Bamberger und Robert Enhuber aus Fürstenbrunn haben erst im September dieses Jahres mit dem Pudelhauben-Stricken begonnen. Sie strickt und er „pommelt“ und beide, nein, die ganze Familie ist ja mittlerweile an der Produktion beschäftigt, also beide wollen damit auch Gutes tun. Sie unterstützen nämlich mit dem Erlös ihrer Pudelhauben den österreichischen Verein „Harambee“, der in Kenia in Slums lebende Menschen unterstützt.

Auf meine Frage an Sonja, was ihr spontan an Wichtigem zu Harambee und ihren Pudelhauben einfällt, fingen ihre Augen an zu leuchten. Es sei eine doppelte Weihnachtsüberraschung gewesen. Überraschend hat bei ihnen ein Unternehmen 90 Pudelhauben als Weihnachtsüberraschung für seine Mitarbeiter bestellt. Mit dem Erlös von 90 Pudelhauben kann der Verein Harambee zwei Hütten für zwei Familien finanzieren!

Mutter Anita Seelenbacher war sichtlich erfreut, als sie den Autor dieses Beitrags erblickte

Mutter Anita Seelenbacher war sichtlich erfreut, als sie den Autor dieses Beitrags erblickte

Finlay bat um Spenden für das Halleiner Tierheim
Apropos finanzieren. Das Halleiner Tierheim muss im kommenden Jahr dringend erweitert werden. Finlay, der slowakische Straßenhund mit überdimensionierten Ohren bei gleichzeitig zu kurz geratenen Beinchen, einer der beiden Hunde von Magdalena, schien sich für diese Sache einzusetzen. Unermüdlich lief er von einem Besucher zum anderen, freudig wedelnd, wohl um Spenden bittend. Denn Magdalena will den Gewinn aus ihren Verkäufen ebenso wie ihre Mutter Anita, dem Tierheim Hallein spenden.

Neben dem Schmuck von Anita Seelenbacher, den Weihnachtskränzen ihrer Tochter und den beiden Fürstenbrunner „Pommlern“ gab es aber auch noch weitere Kunstwerke zu bestaunen und zu kaufen. So bot die Halleinerin Ursula Kaufels Bilder in den verschiedensten Farben und Größen an, darunter auch Engelbilder. Auch die Engelbildmalerin Edith Weierdinger stellte Werke von sich aus. Und vor der Tischlerei war Alexander Reichl im Einsatz für die wohltätigen Zwecke. Er dürfte den wärmsten Job des Nachmittags erwischt haben, er war nämlich für die Maronibraterei zuständig. Und Tischlermeister Erich stand zwischen seinen Maschinen und Hobelbänke, sich freuend über den regen Besuch und irgendwie hat er mich dabei ein wenig an den gemächlichen Meister Eder erinnert.

Info
Magdalena Seelenbacher hat vielleicht noch den einen oder Adventkranz zum Verkauf, sonst wird sie gerne einen auf Bestellung zaubern. Man erreicht sie unter der Telefonnummer +43 (0)6 64 – 28 80 142. Wer noch eine Pudelhaube fürs Kopferl braucht und damit kenianischen Menschen helfen möchte kann Sonja Bamberger unter der Telefonnummer +43 – (0)6 64 – 42 32 116 erreichen oder schaut im Internet unter www.roberts-projekt.com nach. Aktion Harambee findet man im Internet unter www.harambee.at

Weihnachtsdekoration von Magdalena Seelenbacher

Weihnachtsdekoration von Magdalena Seelenbacher

Tischlermeister Erich Seelenbacher an "strategisch" wichtiger Position mitten in seiner Tischlerei zwischen Kunstobjekten und Fräsmaschinen

Tischlermeister Erich Seelenbacher an "strategisch" wichtiger Position mitten in seiner Tischlerei zwischen Kunstobjekten und Fräsmaschinen

Traditionelle Adventkränze und kreative Adventgestecke von Magdalena Seelenbacher

Traditionelle Adventkränze und kreative Adventgestecke von Magdalena Seelenbacher

Steinschmuck von Anita Seelenbacher zwischen Knabbereien

Steinschmuck von Anita Seelenbacher zwischen Knabbereien

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s