Lichtblicke im kalten Italien

Die Menschen in Mittel- und Süditalien sind wohl zu bedauern. Denn kaum eine italienische Wohnung in diesen Gebieten ist für so tiefe Temperaturen, wie sie jetzt Anfang Februar dort herrschen, von der Heizung her eingerichtet  (Rom -2° C, Region Molisse – Gebiet Campobasso -6° C). Trotzdem gibt es zumindest optische Lichtblicke, wie dieses wunderschöne Bild vom verschneiten Colosseo in Rom zeigt.

Das Colosseo in Rom bei Schneefall Anfang Februar 2012

Das Colosseo in Rom bei Schneefall Anfang Februar 2012, Quelle: Facebook Italia

Advertisements

Ein Kommentar zu “Lichtblicke im kalten Italien

  1. hier in rimini herrscht chaos pur, viele sind tage lang schon ohne wasser und strom! die straßen werden nicht geräumt und LKWs bringen kaum noch lebensmittel in die geschäfte! Hier in rimini hat es seit 60 jahren nicht so viel schnee gegeben. hoffentlich hört es bald auf zu schneien 😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s