Vom Moorpfad zum stolzen Schloss – die vielen Facetten von Seelentium 2012

Gelebte Gemeinsamkeit quer über Landesgrenzen: Blick vom österreichischen Ach auf die bayerische Landesausstellungs-Partnerstadt Burghausen

Gelebte Gemeinsamkeit quer über Landesgrenzen: Blick vom österreichischen Ach auf die bayerische Landesausstellungs-Partnerstadt Burghausen

Was hat die längste Burg der Welt mit einer kleinen fleischfressenden Moorpflanze namens „Sonnentau“ zu tun? Was verbindet Franz Xaver Gruber mit Franz Jägerstätter? Wo steht als Alternative zur Plättenfahrt ein Oldtimer-Traktor zur Verfügung?

Im oberösterreichischen Innviertel und angrenzendem Bayern sowie im Salzburger Flachgau
Die Antwort auf all diese Fragen gibt der neue Jahreskatalog der Wohlfühlregion Seelentium. Auf 48 Hochglanzseiten präsentieren sich die 15 Mitgliedsgemeinden aus drei Ländern (Bundesland Salzburg, Bundesland Oberösterreich, beides Österreich, und Freistaat Bayern, Bundesrepublik Deutschland) von ihrer besten Seite. Die Natur mit all ihren unterschiedlichen Ausprägungen – von den warmen Badeseen bis zu den geschützten Salzachauen – steht im Mittelpunkt des Seelentium-Jahreskataloges 2012. Erstmals wird aufgrund der neuen Partnerschaft mit den Salzburger Gemeinden Lamprechtshausen und St. Georgen der Moorkomplex Ibmer Moor – Weidmoos in seiner Gesamtheit beworben. Mit Stolz verweist man darauf, dass die Region seit heuer erstmals im Programm „Naturschauspiel.at“ des Landes Oberösterreich vertreten ist – und das gleich mit vier Touren!

Auch Spaß muss sein: Rundfahrten durch die Seelentium-Region mit alten Steyr-Traktoren

Auch Spaß muss sein: Rundfahrten durch die Seelentium-Region mit alten Steyr-Traktoren

Genussradl mit Rad-Führer
Ein Schwerpunkt des Jahres 2012 ist das Radfahren. Neben den neu angebotenen Genussradltouren, die ganz individuell auf die Gäste abgestimmt und von einem ortskundigen Rad-Führer begleitet werden, gibt es auch neue Radwege, die Gemeinden und Bahnhöfe noch besser vernetzen. Diese bieten somit einen zusätzlichen Anreiz für Radfahrer, das eigene Auto zu Hause zu lassen und mit der Bahn anzureisen. Per Rad kann man auch die zahlreichen kulturellen Sehenswürdigkeiten erkunden, seien es nun stolze Burgen und Schlösser wie Mattighofen, Tittmoning und Burghausen oder kleine, unbekanntere Juwelen wie das Kulturdorf Haigermoos, die Fresken von Ostermiething oder die Wallfahrtskirche Maria im Mösl.

Landesausstellung 2012 – Burghausen – Braunau – Mattighofen
Mit dem berühmtesten Bürger des Bezirkes Braunau, dem Stille-Nacht-Komponisten Franz Xaver Gruber, beschäftigen sich gleich mehrere Seelentium-Gemeinden: in seinem Geburtsort Hochburg findet man das Grubermuseum und den Franz-Xaver-Gruber-Friedensweg, in Burghausen erlernte der junge Franz am Fuß der weltlängsten Burg das Klavierspiel. Arnsdorf ehrt den Komponisten mit dem liebevoll eingerichteten Stille-Nacht-Museum und in Mattighofen wird anlässlich der Eröffnung der Landesausstellung ein Konzert mit Werken von Gruber aufgeführt.

Most, Bierbäder, Traktorfahren und mehr
Erstmals werden heuer im Seelentium-Katalog die Wirtshäuser und Restaurants der Region detailliert vorgestellt. „Gutes Essen und Trinken stehen für unsere Gäste ganz weit oben auf der Wunschliste,“ weiß Seelentium-Obmann Günter Maislinger, selbst Eigentümer eines Haubenlokals am Ufer des Holzöstersees, „und daher haben wir diesem Thema sehr breiten Raum im Katalog gewidmet!“. Die Palette der Gastronomen ist breit gestreut: von der einfachen Jausenstation mit selbstgemachtem Most und Käse über die gemütlichen Innwirtler-Betriebe und Bierregions-Wirte bis hin zur exklusiven Haubenküche reicht die kulinarische Palette der Region.

Abgerundet wird das Seelentium-Angebot durch Freizeitaktivitäten wie Traktorfahren, Kutschenführerschein, Bier- und Moorbäder, Plättenfahrten auf der Salzach oder Bauerngolf. Eine Übersichtskarte mit allen Attraktionen und

Das Weidmoos im Grenzgebiet Salzburg-Oberösterreich ziert die Titelseite des Seelentium-Kataloges 2012

Das Weidmoos im Grenzgebiet Salzburg-Oberösterreich ziert die Titelseite des Seelentium-Kataloges 2012

Beherbergern stellt sicher, dass sich auch der ortsunkundige Gast in den 15 Mitgliedsgemeinden in Oberösterreich, Bayern und Salzburg jederzeit gut zurechtfindet. Ergänzt wird der Jahreskatalog durch ein eigenes Spezialprogramm für Gruppen und Ausflugsideen. Im Laufe der nächsten Wochen wird außerdem eine neue Radkarte für die Region erscheinen.

Wo gibt es den Katalog?
Dass trotz gut besuchter Website heuer 15 000 Kataloge gedruckt wurden, hat seine Ursache in der Landesausstellung: „Wir haben die einmalige Chance, die Gäste der Landesausstellung für unser Land zu begeistern,“ erläutert Obmann Maislinger, „und wir werden diese Chance optimal nutzen! Jeder, der in unsere Gegend kommt, soll mit unserem Katalog ein Stück Seelentium mit nach Hause nehmen und möglichst bald wiederkommen!“ Der neue Katalog liegt auf allen Gemeindeämtern der Region und bei allen Mitgliedsbetrieben auf. Außerdem kann er via Mail (urlaub@seelentium.at) oder Telefon (0664 3946369) kostenlos bestellt werden.

Information im Internet:
www.seelentium.at
Landesausstellung 2012 – Burghausen – Braunau – Mattighofen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s