Flughafen Salzburg & Reiseveranstalter Thomas Cook Austria halten Rück- und Ausschau

Pressekonferenz Thomas Coock Austria in Salzburg

Pressekonferenz Thomas Cook Austria 17. April 2012: von links nach rechts Flughafen Geschäftsführer Roland Hermann, Mag. Gudrun Hauser, Bereichsleitung Touristik Thomas Cook Austria AG, Dipl.-Kfm. Ioannis Afukatudis, Vorstand Thomas Cook Austria AG

Als der Brite Thomas Cook 1845 die ersten Reisen nach Liverpool organisierte, ahnte er wohl noch nicht, dass gut 160 Jahren sein Reisebüro zu den weltgrößten Reiseunternehmen gehören würde.

Urlaubsbilanz 2011 und Ausblick
Der Salzburger Airport fertigte im Jahr 2011 1.700.983 Passagiere ab. Das entspricht einem Plus von 4,6 Prozent im Vergleich zu 2010. Im Linienverkehr stieg das Passagieraufkommen um 9,3 Prozent auf 1.113.238 Personen und auch im Charter-Outgoing-Bereich wurde ein moderates Wachstum von zwei Prozent verzeichnet. Lediglich der Charter-Incoming-Bereich schlägt mit einem Minus von 8,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zu Buche. Partner wie Thomas Cook Austria setzen auf den Salzburger Flughafen, weil Service und Qualität überzeugen„, – so Ing. Roland Hermann, Geschäftsführer des Salzburg Airport W.A. Mozart, in einer Presseaussendung nach einer Pressekonferenz am Dienstag, den 17. April 2012 in Salzburg.

Thomas Cook Austria
Die britische Thomas Cook Group, zu der die österreichischen und deutschen Tochterunternehmen gehören, kann etliche bekannte Reiseveranstalter ihr eigen nennen. Darunter sind Neckermann, Öger Tours sowie Condor Flugdienst GmbH , eine deutsche Fluggesellschaft. Thomas Cook Austria konnte im Geschäftsjahr 2010/11 das beste Ergebnis der Unternehmensgeschichte mit einer EBIT-Steigerung gegenüber dem Vorjahr von ebenfalls knapp 20 Prozent erwirtschaften (EBIT = earnings before interest and taxes, wörtlich übersetzt Gewinn vor Zinsen und Steuern).

Das Urlaubsland am Bosporus war 2011 das beliebteste Urlaubsziel
Die Türkei wird als Urlaubsland bei Thomas Cook Austria immer beliebter. Im Fernreisesegment verzeichnete Thomas Cook 2011 einen richtig gehenden Boom. Der größte Gewinner bei Thomas Cook Austria war die Karibik mit ihren wunderschönen Reisezielen wie die Dominikanische Republik, Kuba und Mexiko.

Trends für 2012
Thomas Cook Austria bietet ab Salzburg besonders die typischen Familienreiseziele wie Mallorca, die Südtürkei oder Griechenland (Kreta, Rhodos, Korfu, Kos und Santorin) an. Aber auch die Insel Ibiza, Hurghada in Ägypten, die Kanaren, Tunesien und Bulgarien erfreuen sich steigender Nachfrage.

Der Gast von morgen sucht Erlebnisse
Der Gast wird immer anspruchsvoller, er sucht mehr Komfort mit inkludierten Leistungen und er will ein individuelles Angebot, bei dem er Einzelleistungen je nach seinem Geschmack hinzubuchen kann. Wir gehen diesen Wünschen nach mit einem noch differenzierteren Programm, das auf die individuellen Wünsche der Kunden abgestimmt ist“, fasst Mag. Gudrun Hauser, Bereichsleitung Touristik bei Thomas Cook Austria, die neuesten Trends im internationalen Tourismus zusammen.

Quelle: Presseaussendung Salzburger Flughafen GmbH (gekürzt)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s