Blumiges Lyons-la-Forêt in den Buchenwäldern der Normandie

Lyons-la-Foret, Normandie, Frankreich

die alte Markthalle in Lyons-la-Forêt im nächtlichen Licht

Frankreich | Normandie | Lyons-la-Forêt  | Einmal am Pariser Flughafen Charles de Gaulle gelandet, sind es noch knappe zwei Stunden oder rund 120 Kilometer in nordwestlicher Richtung und man befindet sich im 10,7 Hektar großen „Forêt de Lyons“, dem „Wald von Lyons“. Inmitten dieses gerne als „schönsten Buchenwald Frankreichs“ bezeichneten Landstrichs liegt der kleine Marktflecken Lyons-la-Forêt, eines der schönsten Blumendörfer Frankreichs. Doch der Reihe nach.

Wir befinden uns in der französischen Region Normandie, genauer gesagt in der Haute-Normandie, jenem Teil der Normandie, der sich nordöstlich der Seine erstreckt. Hier ist auch die Alabasterküste zu finden, die mit ihren Kreidefelsen weltberühmt ist und schon von den impressionistischen Malern wegen ihres besonderen Lichts wegen gerne besucht wurde. Claude Monet lebte in dem kleinen normannischen Dorf Giverney an der Seine, das nur wenige Kilometer vom Wald von Lyons entfernt ist. Dieser Wald von Lyons erstreckt sich im Landesinneren der Haute-Normandie, östlich der Stadt Rouen. [ weiterlesen]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s