Reformhaus-Biothek Bock im Salzburger Andräviertel erstrahlt in neuem Glanz

Salzburg | Andräviertel | Nur drei Hausnummern weiter in ein „drei Hausnummern schöneres, größeres, helleres und viel besseres“ Verkaufslokal ist Johanna Bock mit ihrer bekannten Reformhaus-Biothek übersiedelt.

Donnerstag, Regentag, Eröffnungstag

An der Ecke Paris-Lodron-/Wolf-Dietrich-Straße hat sie am Donnerstag, den 6. September 2012, nach fünftägiger Übersiedelung und Neueinrichtung wieder eröffnet. Zur Freude zahlreicher Stammkunden, die schon kurz nach dem Öffnen erschienen, wie Sabine Eberlin und Robert Corbic, die auch gleich etwas Grünes als Geschenk für Frau Bock mitbrachten. „Die Persönlichkeit von Frau Bock, die regionalen Produkte und die Freundlichkeit“ sind Gründe, weshalb die beiden, Stammkunden und Nachbarn, so gerne die Biothek besuchen. Sie und alle anderen Kunden lud Johanna Bock am Donnerstag auf ein Glas Sekt und Brötchen ein, Bio-Brötchen, versteht sich von selbst!

Zucchini- oder Reismehlkuchen

Während immer mehr Kunden in die neue Biothek kamen stellte Rosemarie Feldbacher herrlich duftenden Apfelkuchen in die Frischevitrine. Zwei Mal die Woche beliefert die seit 40 Jahren in Salzburg lebende Wiener Drogistin das Reformhaus-Biothek Bock mit frisch Gebackenem: Gemüse-, Topfenstrudel, Apfel-, Zucchini- oder Reismehlkuchen und anderes bäckt Rosemarie Feldbacher für die Biothek.

„Die Drei von der Biothek“

Johanna Bock und ihre beide Mitarbeiterinnen Elisabeth Krackowizer und Ingrid Huber freuten sich sichtlich über ihre neue Biothek. „Dass es einfach so weiter geht und die Kunden uns ihre Treue halten“ wünscht sich Johanna Bock für die Zukunft. Dass sie noch mindestens zehn Jahre weitermachen möchte, versprach sie auch, augenzwinkernd. Betrachtet man Johanna Bock, ihre Agilität und mit welcher Freude sie bei der Beratung ihrer Kunden ist, kann man sich gar nicht vorstellen, dass sie in „ihrer Jugend“ schon an die Pension denkt.

Zeit haben für die Kunden, ihnen zuhören
Johanna Bock kennt sie alle, ihre Lieferanten. Manche liefern auch persönlich wie beispielsweise die Familie Erbschwendtner aus Sankt Pantaleon im oberösterreichischen Innviertel. Da wird dann über Bio, die Zukunft und natürlich das Wetter geplaudert. Johanna Bock nimmt sich viel Zeit für die sorgfältige Auswahl ihrer Produkte. Sie freut sich über alle ihre Kunden, nimmt sie so, wie sie sind, nimmt sich Zeit, sie zu beraten oder hört sich einfach einmal alles an, was diese loswerden wollen. Für manche, erzählt sie schmunzelnd, ist ihre Biothek ein Vormittags-Einkaufsprogramm. Ob sie denn dann nicht ein modifizierter Tante-Emma-Laden sei? Ja, meint sie nach kurzem Nachdenken, aber ein modifizierter Bio-Tante-Emma-Laden, eben ein moderner Kreisler-Laden in der Stadt Salzburg.

Hinweis (Stand 2016) – das Reformhaus-Biothek Bock gibt es nicht mehr – einen Rückblick mit weiteren Bildern gibt es im Salzburgwiki.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s