Die neuen Kataloge 2013 der Wohlfühlurlaubsregion Seelentium sind da!

Seelentium-Urlaubskatalog 2013

Seelentium-Urlaubskatalog 2013, Titelbild

Seelentium ist eine Urlaubsregion im Grenzgebiet von Oberösterreich und Salzburg in Österreich sowie Bayern in Deutschland.  Das  Hauptaugenmerk ist in dieser Wohlfühlregion auf intakte Umwelt, Naturerlebnis und Entschleunigung ausgerichtet ist. Zur Urlaubsregion zählen unter anderem die Seen der Oberinnviertler Seenplatte und abwechslungsreichen Naturlandschaften. Mit zwei Partnerstädten, Burghausen und Tittmoning, sind auch zwei attraktive Ausflugsziele im Programm.

Gruppen- und Ausflugsideen in einem Katalog
Erstmals hat heuer der Tourismusverein Seelentium die Gruppen- und Ausflugsideen seiner Mitgliedsbetriebe in einem eigenen 16-seitigen Sonderkatalog zusammengefasst, der als Ergänzung zum bewährten Jahreskatalog erscheint. Neu angeboten werden unter anderem „Forschungsreisen“ mit Laptop und Gummistiefel ins Ibmer Moor, geführte Wanderungen am Tarsdorfer Filzweg und neue Ausflugspakete mit der „Innviertler Traktor-Roas“.

Erstmals im Katalog vertreten sind das Heimatmuseum Obermühle in Hochburg-Ach und das Zinngießerhaus in Mattighofen. Ausgebaut wurde auch das Angebot rund um Heilkräfte und g’sunde Kräuter: vom Mattiggarten beim Badhaus über den Hildegard Kräutergarten bis hin zum Blick hinter die Kulissen von „Sonnenmoor“ reicht die Bandbreite der neuen Ausflugsideen.

Übersichtskarte der Wohlfühl-Urlaubsregion Seelentium

Übersichtskarte der Wohlfühl-Urlaubsregion Seelentium

Neue Seelentium-Wirte

Beim Jahreskatalog verfolgt man den erfolgreichen Weg der letzten Jahre weiter und setzt auf Natur, regionaltypischen Freizeitspaß und die vielen kleinen kulturelle Kostbarkeiten wie der im Vorjahr eröffnete Franz Xaver Gruber Friedensweg. Präsentiert werden ebenfalls die 2012 neu beschilderten Radwege zwischen Lamprechtshausen, Burghausen, Mattighofen und dem Ibmer Moor, außerdem wird dem Thema Essen und Trinken mehr Platz als bisher gewidmet. Neu im Reigen der Seelentium-Wirte findet man zum Beispiel das „Gwölb im Thurmhof“ in Moosdorf, den neu übernommenen Tischlerwirt in Hochburg, der „Torfstich“ in Hackenbuch und die Helmbrechtsschänke in Gilgenberg, außerdem sorgt der Schnaitl Braugasthof in Gundertshausen mit seinen neuen Zimmern für eine
qualitative und quantitative Erweiterung der Bettenkapazität.

Aus Tagesgästen werden Urlauber

Eine der wichtigsten Zielsetzungen für die Zukunft ist es, aus den Tagesbesuchern der Region Gäste zu machen, die auch länger in Seelentium bleiben. „Im letzten Jahr haben viele Besucher anlässlich der Landesausstellung erstmals dieses Stück Österreich kennengelernt“, weiß Seelentium-Obmann und „Seewirt“ Günter Maislinger, „und etliche davon haben für heuer bereits ihren Urlaub bei uns gebucht. Die waren einfach völlig hin und weg von dem, was es bei uns alles gibt!“ Tatsächlich ist die Zahl der Wiederholungsgäste in Seelentium außerordentlich hoch, und fast alle wollen
wiederkommen, um mehr zu erleben und zu sehen.

Blick ins Ibmer Moor

Naturschauspiel-Wanderungen durchs Moor

Natur- und Landschaftführerin Maria Wimmer, die im Vorjahr über 800 Gäste bei ihren Naturschauspiel-Programmen durchs Moor begleitet hat, bringt es auf den Punkt: „Ich erzähle auf meinen Wanderungen nicht nur vom Moor, sondern auch von Franz Xaver Gruber und Stille Nacht in Hochburg und Arnsdorf, vom Bierbad in Dorfibm, von der längsten Burg der Welt in Burghausen und vieles mehr. Da bekommen meine Wandergäste richtig Appetit auf ein paar Extratage! Das machen andere Tourismuspartner bei uns auch – und so steigt die Anzahl der Seelentium-Fans ständig an!“

Zusammenarbeit ist generell das große Thema in und um Seelentium. Nicht nur die 15 Städte und Gemeinden der Region selbst, auch die benachbarten Tourismusverbände Braunau, Salzburger Seenland oder s’Innviertel sind Teil des Gesamtkonzeptes. „Für den Gast sind Orts- oder Landesgrenzen nicht wichtig“, weiß Pressesprecher Wolfgang Reindl, „das Angebot selbst muss einfach passen. Kooperationen wie die Radregion Oberinnviertel-Mattigtal oder die Bierregion Innviertel zeigen den Weg!“ Einen Weg, den Seelentium nachhaltig und erfolgreich beschritten hat.

Den Hauptkatalog kann man schon im Internet unter diesem Link genießen.
Die Gruppen- und Ausflugsideen gibt’s unter diesem Link im Internet.

Die neuen Seelentium-Kataloge sind in allen Gemeindeämtern und bei allen Mitgliedsbetrieben der
Region erhältlich und können telefonisch (+43 (0)664 – 39 46 369) oder per Mail (urlaub@seelentium.at)
angefordert werden.  Die Homepage:  www.seelentium.at

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s