Spätherbst im Glocknergebiet: Farbenspiel und Schneepracht

Murmeltiere am Großglockner

Bernhard Grässl im Kreise seiner kleinen Freunde, der Murmeltiere

Österreich: Salzburg/Kärnten. Ein wahrer Kletterer zeigte sich noch einmal vor dem Winter in hochalpiner Landschaft, bevor er etwas talwärts wandert – der Steinbock; pfiffige Kerle lugten noch einmal in der ersten Hälfte des Oktobers aus ihren Bauen – die Murmeltiere; dann stob der erste Schneesturm über das Glocknergebiet und für Bernhard Grässl, einem Mitarbeiter der Großglockner Hochalpenstraßen AG, hieß es Abschied nehmen von den kleinen, pelzigen Tieren für dieses Jahr.

Herbstlicher Farbenausklang
Während in den Tälern sich das Laub erst langsam zu färben beginnt, fällt auf den Gipfeln der Dreitausender schon öfters Schnee. Die Bergwiesen entlang der der Großglockner Hochalpenstraße zeigen sich im Oktober in allen Farben, die Bergwälder tauchen in gelbleuchtende Töne ein und Bernhard Grässl setzte sich noch einmal zu seinen kleinen Freunden, den Murmeltieren. Er hatte ihnen ein paar Leckerbissen mitgebracht, die sie gerne von ihm nahmen [… weiterlesen]

Sondertarif bis Saisonende
Sofern es die Wetterverhältnisse zulassen, ist die Großglockner Hochalpenstraße noch bis Ende Oktober/Anfang November geöffnet. Und bis zur Wintersperre gibt es den vergünstigten Herbsttarif für Pkw um 23,– Euro (anstatt 33,– Euro) und für Motorräder um 17,– Euro (anstatt 23,– Euro)

 

Advertisements

Ein Kommentar zu “Spätherbst im Glocknergebiet: Farbenspiel und Schneepracht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s