Wenn Bienen zu einem „außerordentlichen Umstand“ in der Luftfahrt werden

Blume  mit InsektSeit 2004 gibt es ja die sogenannte Fluggastverordnung, die Verspätungen und Ausfälle von Flügen und deren Konsequenzen für die Fluggäste regelt. Dabei war und ist immer wieder eine Frage besonders umstritten:  was sind außerordentliche Umstände, auf die sich Fluggesellschaften berufen können, um keine in dieser Fluggastverordnung vorgeschriebenen Ausgleichszahlungen an die Passagiere leisten zu müssen?

Bienen können ein solch außerordentlicher Umstand sein
In einem Urteil aus dem Jahr 2013 heißt es, wenn im Cockpit eines Flugzeuges eine Fehlermeldung angezeigt wird, weil eine Biene in das zur Messung der Geschwindigkeit eines Flugzeuges verwendete Pitot-Rohr gekrochen ist, kann ein „außergewöhnlicher Umstand” vorliegen.

Doch beim Lesen der Begründung musste ich schmunzeln:  „Das Luftfahrtunternehmen muss aber darlegen und beweisen, welche Maßnahmen es ergriffen hat, um das Eindringen der Biene in das Pitot-Rohr zu vermeiden oder weswegen ihm das Ergreifen etwaiger Maßnahmen unmöglich war.“  (AG Düsseldorf, Urt. v. 27.09.2013 – 36 C 6837/13)

Schon der erste Teil der Begründung ist mehr als skurril: wie soll eine Fluggesellschaft, resp. ihr Flugkapitän das Eindringen der Biene verhindern? Hand aufs Rohr halten (beim Start…)? Nicht minder eigenartig die Forderung des Nachweises, welche Maßnahmen eine Fluggesellschaft ergriffen hat, um der Biene das Eindringen in das Messrohr zu vermeiden.

Ich fand ja schon eine andere richterliche Meinung recht weit hergeholt. Nämlich, dass technische Gebrechen keine außerordentliche Umstände darstellen, weil bekannt sei, dass bei jedem technischen Gerät irgendwann einmal ein Problem auftreten kann. Und somit sei es vorhersehbar.

Das wäre ja dann wie bei einem Vulkanausbruch oder Erdbeben: weil es sie immer schon gegeben hat, wird es sie auch in Zukunft geben und daher sind sie keine außerordentliche Umstände. Von Felsrutschen oder Hochwasserkatastrophen erst gar nicht geredet …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s