„Alpines Österreich“ bei der EXPO 2015 in Mailand

EXPO Mailand Großglockner Hochalpenstraße Nationalpark Hohe Tauern

EXPO Mailand – Eröffnung der „alpensinfonie: on tour“ im Rahmen der EXPO 2015 in Mailand Eröffnung des Biwaks: von links Generaldirektor Dr. Johannes Hörl von Großglockner Hochalpenstraßen AG, Nationalparkdirektor Wolfgang Urban, Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf (Salzburg), der Mailänder Tourismusstadtrat Franco D´Alfonso, Leo Bauernberger (SalzburgerLand Tourismus Gesellschaft und der Geschäftsführer der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern Christian Wörister. (Foto: Fotograf Franz Neumayr, Pressedienst Großglockner Hochalpenstraßen AG)

Hohe Tauern und Großglockner Hochalpenstraße repräsentieren „Alpines Österreich“ bei der EXPO 2015 in Mailand!

„alpensinfonie:on tour“ in der Innenstadt von Mailand

Heute, am 19. Mai 2015, erfolgte die offizielle Eröffnung des Biwaks auf der EXPO 2015 in Mailand (Italien) mit der „Alpensinfonie“ von Richard Strauss und den Bildern der „HOHE TAUERN – Die Nationalpark-Region“ im EXPO-Österreich Pavillon. 57 000 Besucher im Österreich Pavillon am ersten Wochenende.

Im multimedialen Biwak, das im Mailänder Park „Ravizza“ steht, erleben die ein außerordentliches Klang- und Bildererlebnis der „Alpensinfonie“. Diese wurde vor genau 100 Jahren von Richard Strauss vollendet.

EXPO Mailand – Blick in den Österreich-Pavillon (Foto: Fotograf Franz Neumayr, Pressedienst Großglockner Hochalpenstraßen AG)

Zur Eröffnung des Biwaks war eine Delegation mit über 100 Vertretern aus Politik und Tourismuswirtschaft aus den Ländern der Hohen Tauern, Kärnten, Salzburg und Tirol angereist; unter ihnen Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf (Land Salzburg), Nationalpark-Landesrat Christian Ragger (Kärnten), Labg. Hermann Kuenz (Tirol), die Chefs der Salzburg und Tirol Werbung, Leo Bauernberger und Josef Magreiter, sowie Regierungskommissar VK aD Josef Pröll, Generalkonsul Wolfgang Spadinger, die Nationalpark- und Naturschutzministerin für die Region Lombardei Claudia Terzi, der Tourismusstadtrat von Mailand Franco D’Alfonso, Michael Berger Handelsdelegierter in Mailand für die Wirtschaftskammer Österreich, Michael Strasser von der Österreich Werbung Italien, Rudolf Ruzicka von EXPO 2015 Austria und ARGE-Mitglieder.

„breathing.memory“ by Hohe Tauern und 50 000 Bäume

Am Nachmittag des 19. Mai 2015 wurde der Eingangsbereich des Österreich-Pavillons vorgestellt, indem anhand eines Memory-Spiels mit dem Titel „breathing.memory“ nicht nur die touristischen Markeninhalte der „Hohen Tauern“ ideal erlebbar gemacht werden, sondern auch 50 000 (!) Bäume für ein Wiederaufforstungsprojekt in den Hohen Tauern gewonnen werden können. Auf den Touchscreens werden Bilderpaare mit Motiven der Hohen Tauern (Großglockner samt Großglockner Hochalpenstraße, Almsommer, Nationalpark-Ranger, Wasserfällle und alpine Winterlandschaften) gezeigt. Wer das Spiel erfolgreich löst, kann sich an einem Wiederaufforstungsprojekt beteiligen, die Patenschaft für einen zukünftig im Nationalpark Hohe Tauern gepflanzten Baum gewinnen und erhält dazu noch eine Urkunde. Die Österreichischen Bundesforste stellen für das Projekt 50 .000 Bäume zur Verfügung. Die Fichten, Lärchen und Zirben werden noch heuer gepflanzt.

Generaldirektor Dr. Johannes Hörl (links) von Großglockner Hochalpenstraßen AG mit Prof. Hans-Peter Kudlich (Studio Kudlich), der die dreidimensionale Inszenierung ‚alpensinfonie:on tour‘ im Biwak geschaffen hat, probieren sich „breathing.memory“ (Foto: Fotograf Franz Neumayr, Pressedienst Großglockner Hochalpenstraßen AG)

Zur EXPO 2015 „Alpines Österreich“

Die Weltausstellung EXPO 2015 in Mailand hat das Leitthema „Feeding the Planet. Energy for Life“ und findet von 1. Mai bis 31. Oktober 2015 statt. Ausstellungsort ist das Gelände der Neuen Messe Mailand. Insgesamt nehmen 145 Länder an der Weltausstellung teil. Rund 20 Millionen Besucher werden erwartet. Charakteristisch für Weltausstellungen ist die interessante Architektur der einzelnen Länder-Pavillons, die Besonderheiten des jeweiligen Landes in den Vordergrund rückt. Der Österreich-Pavillon stellt mit einem echten alpinen Wald den Schwerpunkt „Luft“ in den Mittelpunkt. Durch die präsentierten zwei Projekte von „Hohe Tauern & Großglockner Hochalpenstraße“ werden Leit- und Generalthema „Feeding the Planet. Energy for Life“ und „breathe.austria“ mit den Bildern des „Alpinen Österreichs“ – den sorgsamen Umgang der Nationalparkregionen mit den natürlichen Ressourcen, frische und gesunde Gebirgsluft, beste Trinkwasserqualität, die einzigartige Alpenregion sowie die Nachhaltigkeit im Tourismus als Leitprinzipien – ideal ergänzt.

Historisches zur EXPOs mit Hohe Tauern und Großglockner Hochalpenstraße

Die Großglockner Hochalpenstraße als Nationales Monument und die Hohen Tauern werden nach den erfolgreichen Präsentationen Österreichs auf den Weltausstellungen in Brüssel (1935) und Paris (1937) nach über einem dreiviertel Jahrhundert wieder prominenter Teil einer Weltausstellung sein.

2015 feiert die Großglockner Hochalpenstraße ihr 80jähriges Bestandsjubiläum. Am 3. August 1935 wurde die Straße eröffnet und nur einen Tag später, am 4. August fand das erste der drei internationalen Automobil- und Motorradrennen von Ferleiten zum Fuscher Törl statt.

Im Bild im Inneren des Biwacks: SLT Chef Leo Bauernberger und der Piesendorfer Bürgermeister Hans Warter (Foto: Fotograf Franz Neumayr, Pressedienst Großglockner Hochalpenstraßen AG)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s