68. Österreich-Radrundfahrt-Glocknerkönig wird auf der Edelweißspitze gekrönt

Glocknerkönig 2016 Großglockner Hochalpenstraße Edelweißspitze

Trophäe für den „Glocknerkönig“ 2016, im Hintergrund die Edelweißspitze, von links führt die Straße von Ferleiten herauf (Bildquelle: Großglockner Hochalpenstraßen AG)

Als Glocknerkönig wird der Gewinner der Bergwertung auf der Großglockner Hochalpenstraße bei der Österreich-Radrundfahrt bezeichnet. Und die Bergetappe der vierten Etappe der 68. Österreich-Radrundfahrt endet am 6. Juli 2016 am höchsten befahrbaren Punkt der Großglockner Hochalpenstraße, auf der Edelweißspitze auf 2.571 m ü. A.

Edelweißspitze mit Edelweißstraße

Edelweißspitze mit Edelweißstraße (Fotograf Oberleitner, Pressebild Großglockner Hochalpenstraßen AG)

Auf denkmalgeschütztem Stöckelpflaster zum Ziel

 Die Königsetappe der 68. Österreich Rundfahrt am Mittwoch, den 6. Juli 2016, führt über 82,2 Kilometer und 3.957 Höhenmeter. Gestartet wird um 10:30 Uhr vor dem Rathaus im steirischen Rottenmann, eingebettet in die Rottenmanner Tauern mit 5.300 Einwohnern.

Über Döllach und die erste „Wiesbauer“-Bergwertung Ramsau am Dachstein geht es weiter nach Altenmarkt im Pongau, die „Flyeralarm“-Sprintwertungen Wagrain und Schwarzach im Pongau über die Bergwertung Embach Richtung Bruck an der Glocknerstraße.

Von dort beginnt der lange Anstieg auf die Großglockner Hochalpenstraße über die Mautstelle Ferleiten, durch die „Hexenküche“ hinauf ins Obere Nassfeld, wo die 1,6 km lange Edelweißstraße hinauf zur Edelweißspitze führt .

Gegen 15:00 Uhr werden die Profis bei der Edelweißspitze erwartet. Dann wird der 61. Glocknerkönig feststehen – da es nicht jedes Jahr eine Glockneretappe gibt, der 61. Glocknerkönig, aber die 68. Österreich Radrundfahrt.

Österreich Radrundfahrt Glocknerkönig 2016

Infoblatt Radrundfahrt-Großglockner Etappe 2016

Verkehrstechnische Hinweise
Es kommt dadurch im Bereich der Großglockner Hochalpenstraße zu folgenden
Teil-Straßensperren:

Die Auffahrt von Norden Kasse Ferleiten (Land Salzburg kommend) bis zum Fuscher Törl ist bis ca. 14:30 Uhr möglich. Die Straße zur Edelweißspitze ist den ganzen Tag gesperrt.

Die Auffahrt von Heiligenblut in Richtung Salzburg ist möglich. Sperre ab Fuscher Törl in Richtung Kasse Ferleiten um ca. 14:00 Uhr.

Shuttle-Busse

Shuttle-Busse von der Kassenstelle Ferleiten bis zum Fuschertörl:
Abfahrt: Parkplatz Kassenstelle-Ferleiten – Fuscher Törl
Erwachsene: 5,– Euro
Kinder: bis 14 Jahre frei
Die Shuttlebusse verkehren in der Zeit ab 11:00 Uhr – letzte Auffahrt 14:30 Uhr. Erste Rückfahrtmöglichkeit nicht vor ca. 16:30 Uhr.

Shuttle-Busse von Heiligenblut bis zum Fuschertörl:

Abfahrt: Talstation Rossbachlift Heiligenblut,
Erwachsene: 5,– Euro
Kinder: bis 14 Jahre frei
Die Shuttle-Busse verkehren in der Zeit ab 12 Uhr, erste Rückfahrtmöglichkeit ca. 16:30 Uhr. Parkmöglichkeiten an der Umfahrungsstraße Heiligenblut.

Es gibt keinen fixen Fahrplan, die Shuttle-Busse fahren nach Bedarf. Die Busse sind mit „G“ gekennzeichnet. Bitte beachten Sie die Ordnerdienste
und Beschilderungen!

Glocknerkönig 2016 Großglockner Hochalpenstraße Edelweißspitze

Trophäe für den „Glocknerkönig“ 2016, im Hintergrund die Edelweißspitze, von links führt die Straße von Ferleiten herauf (Bildquelle: Großglockner Hochalpenstraßen AG)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s