Genießen in Slowenien, ein kulinarischer Buchtipp

Titelbild des Buches „Genießen in Slowenien“, Bildquelle Verlagsgruppe styria

Salzburg | Neumarkt am Wallersee | 27. Februar 2021 | Gnocchi, Pilzsuppe, Krainer-Würste, Rebula-Traube, Gibanica, Wolfsbarsch, Oktopus mit Spargel, Waldsauerkleeeis … Vor dem Lesen sollte man gut gegessen haben, denn beim Lesen von derart vielen Köstlichkeiten, von Nudeln, Fleischgerichten, Süßem und Weinen, wird einem der Mund wässrig.

Zwischen frischer Fischküche an der Küste und deftigen Speisen aus den Bergen ist in Slowenien Genießer mit jedem Geschmack und Budget etwas dabei. Die Slowenienkennerin und Kulinarikspezialistin Elisabeth Tschernitz-Berger verrät, welche typischen Lokale Sie besuchen, welche fantastischen regionalen Produkte Sie probieren und welche Persönlichkeiten Sie unbedingt kennenlernen sollten.

Lebendig und hungrig machend geschrieben mit vielen persönlichen Eindrücken

Ich habe mir das Buch angeschaut. Die Autorin besucht die unterschiedlichsten Lokale, der Untertitel „die besten Adressen“ zeigt Vielfalt: unscheinbare Lokale, Lokale mit Spezialitäten, Lokale, die gut, aber (sehr) teuer sein können – so gibt sie bei einem Lokal, in dem sie ausgezeichnet gegessen hatte, den Tipp, vor Bestellung nach den Preisen zu fragen, rustikale Lokale mit unschlagbarer Küche („das Menü zum wohlfeilen Preis von neun Euro“) , aber auch Lebensmittelproduzenten für Nudeln, Züchterin von Wolfsbarschen oder auch eine Mehlmühle, die auch nach Österreich liefert aufgrund der besonderen Mehlqualität.

Piran, in der Gostilna Pri Mari, mit Falstaff-Gabeln ausgezeichnet, ein Lokal, das auch in diesem Buch erwähnt wird.

Bei rund 300 Adressen scheint die Autorin wohl einige Jahre mit dem Testen beschäftigt gewesen zu sein. Jedenfalls liest man beim Großteil der Lokale, dass sie selbst auch tatsächlich dort gespeist hatte. Doch nicht nur Lokaltipps hat sie für den Leser aufbereitet. Sie teilt das kulinarische Slowenien in vier Regionen, bei deren Beschreibungen sie jeweils einen Tages- oder Zweitagesvorschlag mit Besichtigungs- und Restauranttipps parat hat. „Die besten Fünf“ am Ende jedes Kapitels bieten jeweils fünf Kurzbeschreibungen von Sehenswürdigkeiten, Naturdenkmälern, Unterkünften, Urlaubsmöglichkeiten am Bauernhof, Sporteinrichtungen, Thermen, Geschäften, kulinarischen Festen, typischen Speisen und typischen Produkten.

Das mit vielen Bildern recht unterschiedlicher Qualität (manche Bilder von Speisen sind doch etwas dunkel und einige Portraits der handelnden Personen ebenfalls dunkel und klein) ausgestattete Buch macht wirklich Lust auf eine kulinarische Reise durch Slowenien. So erklärt denn auch im Vorwort Tomaž Kavčič, Küchenchef eines Restaurants im Vipava-Tal, dass Slowenien in wenigen Jahren an der kulinarischen Weltspitze sein wird.  Das Buch ist auch eine Reise durch das Land und mit Schilderungen seiner Menschen in der Küche, im Service oder Weingarten, mit vielen persönlichen Eindrücken der Autorin. Es hat bei mir kulinarische Erinnerungen an meine letzte Slowenienreise 2019 wieder aufleben lassen.

Elisabeth Tschernitz-Berger © Karlheinz Fessl

Über die Autorin

Elisabeth Tschernitz-Berger war über 40 Jahre lang Wirtschaftsredakteurin der „Kleinen Zeitung“ und ist nach wie vor als freie Mitarbeiterin tätig. Ihre große Leidenschaft ist der Alpen-Adria-Raum, den sie gemeinsam mit ihrem Partner Franz Mlinar kulinarisch aufrollt. Für ihr Buch „Genießen im Karst“ wurde sie 2017 mit dem renommierten Preis „Premio ENIT“ (bester Italien-Reiseführer) ausgezeichnet. Im Jahr 2000 erhielt sie den Journalistenpreis der ERSA.

Buchdaten

Erschienen 2019 in der Verlagsgruppe styria Graz Wien
ISBN 978-3-222-13626-9
Hardcover 21 x 21 cm;
192 Seiten

Titelbild des Buches „Genießen in Slowenien“, Bildquelle Verlagsgruppe styria


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.