Bordservice einst bei Swissair, Beitrag Nr. 6 aus der Geschichte der Swissair

Mit Thermosflaschen und dem kleinen Cateringkorb unter den Armen lieferten die Stewardessen selbst das Catering an Bord. Hier 1936 Hostessen beim Einstieg in die Douglas DC-2 115-B, HB-ITA in Dübendorf für die Flugstrecke Zürich – Halle – Leipzig – Berlin. Bildquelle ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv Stiftung Luftbild Schweiz

14. April 2021 | In Zeiten, in denen Lufthansa auf europäischen Flügen keine gratis-Essen mehr serviert, ist vielleicht ein Blick in die Vergangenheit ganz interessant: Von der Bordverpflegung aus dem „Zaine“ zum Vorlege-Service in der First-Class eines Jumbos. Bilder vom Bordservice der Swissair. Eine Bildreportage an Hand von Bildern aus den digitalisierten Beständen der ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv Stiftung Luftbild Schweiz.

Am Anfang war der „Zaine“

Die Anfänge des Bordservice bei Swissair waren einfach. Hostessen waren mit Thermosflaschen mit Tee und Kaffee unter dem Arm zur Maschine unterwegs und in einem „Zaine“, einem Verpflegungskorb, gab es bescheidenes Essen. Zum Beispiel Suppe, Brot, Schokolade und Äpfel. Doch dieses Verpflegungsmanko wurde durch Freundlichkeit und persönlichem Einsatz der Stewardessen ausgeglichen.

Hostess der Swissair mit Zaine (Catering-Korb) am Flugplatz in Dübendorf, Aufnahme nach 1935. Bildquelle ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv Stiftung Luftbild Schweiz

Bereits um 1935 gab es dann größere „Zaine“ und an Bord wurde auf kleinen Tabletts das Essen serviert. Mitte der 1940er-Jahren wurde das Catering dann in kleinen Trolleys an Bord geliefert. Es begann das „moderne“ Zeitalter des Bordservice.

Bordbüffet in einer Douglas DC-3. Zeitgenössische Bildbeschreibung des Swissair-Marketings: „Von 1922 bis 1934 sah man den Flugpassagier mit Lunchtaschen bewaffnet. Heute braucht er sich darum nicht mehr zu kümmern, denn ein Blick auf die Bordbuffetkarte belehrt uns, dass im fliegenden Pullmann für jeden Gaumen und für jede Börse etwas bereit ist.“ Bildquelle ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv Stiftung Luftbild Schweiz
Airhostess Heidi Oberholzer in der Kabine einer Douglas DC-2 der Swissair, Datierung 1934-1945. Bildquelle ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv Stiftung Luftbild Schweiz
Trolley für Catering der Douglas DC-4 der Swissair. Datierung 1947-1948. Bildquelle ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv Stiftung Luftbild Schweiz
Airhostess und Air-Steward im Galley einer Douglas DC-7C-1229 C „Seven Seas“, Datierung 1956-1962. Bildquelle ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv Stiftung Luftbild Schweiz

Mit der Inbetriebnahme der Boeing 747 in den 1970er-Jahren kam es zur Einführung der „First-Class“ und einem speziellen Catering für die Gäste.

Auf einem Bild (siehe unten) sieht man, wie auf dem braunen Langenthal-Geschirr resp. auf Kölsch-Tischtüchern im zweiten Service auf der Route Zürich resp. Genève – New York Raclette serviert wird, 1978.

Später gab es eigene „First-Class-Galley-Kurse“ für das Kabinenpersonal der Swissair mit Koch-Demonstration im Swissair-Catering-Betrieb.

Bordservice in der Upper-Deck-Kabine („Lounge“) der First Class in einer Boeing B-747 der Swissair. Hier wird auf dem braunen Langenthal-Geschirr resp. auf Kölsch-Tischtüchern im zweiten Service auf der Route Zürich resp. Genève – New York Raclette serviert, 1978. Bildquelle ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv Stiftung Luftbild Schweiz
Bordservice in einer Boeing 747 der Swissair 1983. Bildquelle ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv Stiftung Luftbild Schweiz
First-Class-Galley-Kurs (FCG-Kurs) für den Kabinenpersonal der Swissair : Koch-Demonstration im Swissair-Catering-Betrieb 1991, Bildquelle ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv Stiftung Luftbild Schweiz
Plateau der First Class im Langstreckenflug der Swissair : Hummermedaillon. War bis in die 1990er-Jahre die Standard-Vorspeise in der First-Class-Langstrecke. Bilddatierung 1971. Bildquelle ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv Stiftung Luftbild Schweiz
Hauptmahlzeit First Class: Oben: „Grand Pièce“, hier vermutlich ein Braten, der vor dem Passagier tranchiert wurde; Lammkoteletten, sowie eine nicht näher definierbare Fleisch- oder Fischspeise sowie zwei Saucen. Vorlegebesteck, Pfeffermühle. Unten: Nudeln, Kefen, Peperoni, Broccoli, Kartoffelgratin, Weiss- und Rotwein, Mai 1992. Bildquelle ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv Stiftung Luftbild Schweiz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.