wer bin ich?

Peter Krackowizer im März 2014

Krackowizer im März 2014

… ein im Tierkreiszeichen des Widder Geborener, der Zeit seines Lebens irgendwie mit dem Reisen verbandelt gewesen ist und es noch immer ist. Im Laufe der Jahre erkannte der Widder aber, dass nicht die Masse, sondern das Genießen das Seine ist.

Und er sah ein, dass Impfungen, CO²-Belastungen durch Flug, körperliche Fitness für Tibet und so ebenfalls nicht seinen Vorstellungen entsprachen und entschied: Auch Europa kann schön sein, seltener mit CO²-Ausstößen verbunden, zumindest nicht in der Luft, mehr am Boden dahin krebsend. Nicht dass er nun gar nicht abgeneigt wäre, weit, weit weg zu reisen. Aber halt‘ die Nähe, die Italienische, die Spanische – die Feste (wohl meint Peter damit das Festland), die Französische (die ja nun fast schon wieder eine Ferne darstellt, denkt man an die Atlantikküste), die Slowenische und auch die Bayerisch-Salzburgische, ja also diese Nähen bieten ihm mehr als genügend Entdeckungsflächen.

Dann liest er gerne, eigentlich schaut er mehr gerne „Lesen“. Gemeint damit sind Bildbände, deren es ja sehr viele und sehr schöne gibt. Bedenkt man, dass Karl May nie im „Wilden Westen“ oder im „Wilden Kurdistan“ war und doch ein Autor mit Weltruhm wurde, so lässt sich leicht nachvollziehen, dass einer, der sich Geografie und Reisen zu seiner Be-Rufung gemacht hat, locker mit allem Lesbaren rund um das Reisen und Länder zurecht kommt.

Genug erklärt, wer immer noch nicht seinen Wissensdurst über „reisemosaik“ gestillt hat, dem bieten die umfangreichen Internetseiten desselben ausreichend Gelegenheit, dies nachzuholen.

Peter Krackowizer
aus Neumarkt am Wallersee im Salzburger Land, Österreich

 

5 Kommentare zu “wer bin ich?

    • Vielen Dank – ich freue mich immer, wenn meine Texte Freude machen und Sinn ergeben! Ich werde mich bemühen, auch weiterhin Interessantes zu bieten, Peter vom reisemosaik

  1. Heute habe ich per Zufall Ihren Blog kennengelernt – ich bin begeistert. Als langjähriger Frankreichurlauber haben mich Ihre Bilder sehr erfreut. Ich habe Ihren Blog sogleich in meine Linkliste eingefügt. Ist das o. k. für Sie?
    Liebe Grüße von der Wesermündung
    Hermann Schwiebert

    • Lieber Herr Schwiebert, ich freue mich, wenn Ihnen meine Beiträge und Bilder gefallen und natürlich dürfen und sollen Sie ihn in Ihre Linkliste eintragen. Denn das Schlimmste, was einem Journalisten passieren kann, ist, dass seine Beiträge nicht gelesen und seine Bilder nicht angeschaut werden! A bientôt en France! der Peter vom reisemosaik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s