33 Wanderungen im Herzen Oberösterreichs, Tipps in Buchform

Titelbild des Buches (© Stephen Sokoloff, Walter Lanz)

Oberösterreich | Salzburg |  27. April 2017 | Ob auf den Spuren einer historischen Pferdeeisenbahn, auf einem Panoramaweg im Obstparadies Scharten oder eine Stadtwanderung in Linz – 33 Wandervorschläge warten in diesem Buch darauf, nachgegangen zu werden.  Die Touren im Zentralraum Oberösterreichs eignen sich für Jung und Alt, für Familien, aber auch für geeichte Wanderer. Ich habe einmal ein paar Wanderungen … im Buch nachgelesen und hier meine Eindrücke, vom Buch.

Sehr genaue Wegbeschreibungen, gute Kartenausschnitte Weiterlesen

Hausbooturlaub auf der Mecklenburgischen Seenplatte: ein Buch- und Reisetipp

Mecklenburgische Seenplatte Wasserwanderrastplatz in Wesenberg (© Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e. V.)

27. April 2017 | Ferien auf und mit dem Hausboot ist die  Art des geruhsamen Urlaubs. In Mecklenburg-Vorpommern, im Nordosten Deutschlands,  erfreut sich diese Urlaubsart in intakter Umwelt immer größerer Beliebtheit. Rund 150 Charterunternehmen, deren Hausboot-Flotte sich in den vergangenen zehn Jahren mehr als verdoppelt hat, stehen für Gäste bereit. Auf den meisten Binnengewässern dürfen Freizeitkapitäne übrigens schon nach kurzer Einweisung losschippern – ganz ohne Führerschein. Ich habe den neuen Hausbooturlaubsführer „Mecklenburgische Seenplatte“ vom Verlag Delius Klasing (Bielefeld) gelesen – und Videos geschaut!

Die Müritz, das „Herz“ der Wasserwege Weiterlesen

Mozzarella, das Blut Christi und Bud Spencer: Reiseführer Golf von Neapel

Blick über den Golf von Neapel von Sorrent aus. Wolken verhangen im Hintergrund der Vesuv.

Der Golf von Neapel: wo Italien wohl noch immer sehr italienisch ist, wo ich noch auf jenes Ur-Italien treffe, das in den romantischen Filmen der 1950er Jahre ein so sympathisches Italien zeichnete. Überhaupt ist eine Reise um den Golf und auf seine Inseln von nostalgischen Erinnerungen gekennzeichnet. Mehr dazu können Sie gerne auf meiner Italien-Homepage nachlesen. Doch in diesem Beitrag möchte ich über den Reiseführer aus dem Michael Müller Verlag aus der Reihe „individuell reisen“ berichten. Die mir vorliegende Ausgabe stammt aus dem Jahr 2014 von Autor Michael Machtscheck. 2017 ist eine neue Ausgabe von Andreas Haller erschienen.

Ein umfangreicher, sehr vielfältiger Reiseführer, der die vielen Facetten des Gebiets wunderbar schildert. Weiterlesen

44 der schönsten Oldtimer-Museen rund um den Bodensee

Titelbild des gut gemachten Museen-Führers (Bildquelle Mitteldeutscher Verlag)

Deutschland | Österreich | Schweiz | April 2017 |Der Oldtimer-Kenner und Fotograf Alexander Pohle hat ein übersichtliches Buch mit Beschreibungen von 44 Museen der verschiedensten Art rund um den Bodensee zusammengestellt.

Da finden sich Museen mit Wohnwagen, Flugzeugen, Zeppelinen, Eisenbahnen, Motorrädern, Automobilen, Omnibussen, Schiffen und sogar ein Seilbahn-Museum. Die kurzen Texte geben eine Übersicht, was den Besucher erwartet, dazu Informationen über Adresse, Öffnungszeiten, Internetlinks, kleine Kartenausschnitte, wo sich die Museen befinden und durchwegs sehr gute Bilder.

Der Bodensee-Begriff ist weit ausgelegt, aber ein informatives, gut gemachtes Buch Weiterlesen

Österreichisch für Anfänger – ein heiteres Lexikon

„Österreichisch für Anfänger“, Titelbild (Quelle amalthea.at)

Österreich | 10. April 2017 | In Österreich verständigt man sich bekannterweise in deutscher Sprache. Doch wir haben da jede Menge andere Worte als in anderen deutschsprachigen Ländern. Bevor ich also ins Narrenkastl schau und meine letzten Netsch sinnlos ausgebe, sitze ich lieber wie der Aff am Schleifstein vor meinem Computer und habe ein paar Zeilen über das Büchlein mit Mostschädl und Nackapatzl geschrieben.

Etwa 250 österreichische „Begriffe“ kurz und unterhaltsam erklärt

Dieses Büchl ist eine „Mischkulanz“ von ein bisserl mehr als nur ein „Lercherlschas“, nichts für „Blitzgneißer“. Ob Ohrwaschelkaktus, Oachkatzlschwoaf oder Gadaladalälla (kannte ich selbst auch nicht) – zahlreiche Begriffe werden kurz erklärt und manche auch illustriert dargestellt (beispielsweise das Påtschenkino). Zum Schluss gibt es einen kleinen Quiz, ob „du bist a Jass“, „Leiwånd“, „Klass“, „Guat“ bist oder „Genier‘ di“.

Ich finde es einerseits als Österreicher unterhaltsam und andererseits eine nette Geschenkidee. Echt, ich bin kein „Schmähtandler“!

Information

Österreichisch für Anfänger
Text: Robert Sedlaczek
Zeichnungen: Martin Czapka
2017 erschienen im Amalthea Signum Verlag Wien
ISBN 978-3-99050-076-7