Buchtipp: Bretagne, 600 Seiten Urlaub schon mal zu Hause zum Lesen

Bretagne Reiseführer Michael Müller Verlag

das kleine Bild oben zeigt Roscoff im Norden, das große Bild ein typisches Reetdachhaus im Landesinneren (Bildquelle: Michael Müller Verlag)

Das Dorf der Gallier, in dem Asterix und Obelix zu Hause waren, lag in Aremorica. Dies ist der alte Name für einen Landstrich, der sich heute über die Bretagne und die Normandie verteilt. Als Fan dieser Gallier bin ich von Salzburg aus aufgebrochen, um mich in die rund 1 400 km entfernte Bretagne auf Spurensuche zu begeben. Denn in der Normandie suchte ich bereits, wohl ohne Erfolg und Erkenntnisse.

Sehr detailliert, interessant geschrieben und mit viel aktueller Information
Diesen Sommer habe ich einen interessanten Urlaub in der Bretagne verbracht! Geistig und doch sehr bildhaft beim Lesen dieses Reiseführers! 630 Seiten Merkwürdiges (Beispiel: 140+4+2, es geht um Stufen), Erotisches in der Katholischen Kirche („die sündige Nacht der Vergebung“), Geschichtliches (Korsaren), Legendenhaftes (Der Gral, Die Artussage, Merlin), Heiliges (St. Yves – Anwalt der Armen, einer der 777 bretonischen, nicht alle von der Kirche anerkannten, Heiligen), Sehenswertes (Le Mont Saint Michel), Wissenswertes (Austernzucht, Gezeiten, Pardon, Triumphbalken) und vieles mehr […weiterlesen].

Nur in Paris – ein Reiseführer zu einzigartigen Orten, geheimen Plätzen und ungewöhnlichen Sehenswürdigkeiten

Nur in Paris

Titelbild (Quelle Christian Brandstätter Verlag Wien)

Ein Leser schrieb in seiner Rezension eines Reiseführers einer Stadt, dass das Buch sehr schlecht sei. Weil der Autor nämlich nicht kurz und bündig jene Sehenswürdigkeiten aufgelistet hatte, die man als eiliger Besucher in drei Stunden einfach sehen muss! Punkt. Dieser Leser hätte es mit dem vorliegenden Buch wohl noch schwerer gehabt: Smith listet nämlich 98 Orte und Bemerkenswertes auf, von denen mindestens zwei Drittel unter den Begriff „muss man einfach sehen“ fallen. Aber sicher nicht in drei Stunden!

Kunstobjekte, Gebäude, Lebensweisen , Menschen – ein ganz anderes Paris!

Es hängt nun sicherlich aber auch davon ab, was der Leser unter dem Begriff „muss man einfach sehen“ versteht. Smith scheint da, so wie ich, ein Anhänger der unscheinbaren, abseits liegenden Kleinode zu sein, die eine Stadt, wie Paris beispielsweise, erst so richtig erlebenswert machen […weiterlesen]

Neues aus Frankreich

Radfahren in den Weinbergen von Sancerre in der Region Centre

Radfahren in den Weinbergen von Sancerre in der Region Centre; (c) J. Damase

Frankreich – Kunst und Kultur

Das Licht der Normandie zog von jeher Künstler an, vor allem Maler. 2013 steht diese Region Frankreichs ganz im Zeichen der Impressionisten und feiert nach dem großen Erfolg 2010 in diesem Jahr – 2013 – die zweite Auflage des „Festivals Normandie Impressionniste“. Meisterwerke von Pissarro, Monet, Van Gogh, Manet, Renoir, Sisley und anderen werden an verschiedenen Orten der Normandie in Sonderschauen zu sehen sein. Details zu diesem Festival auf der Internetseite von Atout France, die Französische Zentrale für Tourismus [… hier] sowie auf der Seite der französischen Region Normandie (deutsch) [… hier].

2013 ist auch das Jahr der Renaissance in Lothringen. Über die Details und Programme informiert die Seite von Atout France [… hier].

Straßenmusik, Tiere vom Bauernhof und ein Barfußpfad für buntes Treiben,  öffentliches Ostereiersuchen. Kunsthandwerker stellen ihre Kreationen und bunt bemalte Eier aus. Das Freilichtmuseum „Ecomusée d’Alsace“ in Ungersheim sowie das Bauernhofmuseum „Maison Rurale de l’Outre-Forêt“ in Kutzenhausen erklären althergebrachte Ostertraditionen – Ostern in Elsass, für Kurzentschlossene und ab Wien mit Direktflügen von Air France – Details über das Osterntreiben im Elsass sowie die Flüge von Air France gibt es auf den Internetseiten von Atout France [… hier].

Frankreich – Radfahren und Mee(h)r

Die Regionen Loiretal Atlantik (Pays de la Loire) und Loiretal der Schlösser (Centre)  sind sehr stolz auf ihre Fahrradroute „La Loire à Vélo“ (Loire-Radweg) [… zur Webseite], die, verbunden mit der Bretagne, bis zu 1 200 Kilometer Radfahrvergnügen erschließt.   In der Region Pays de la Loire gibt es heuer die 75. Internationale Radtouristik-Woche vom 4. bis 11. August 2013 in Nantes – letztes Jahr waren mehr als 13 000 Radler gekommen. Wer also diese Teile Frankreichs mit dem Rad erfahren möchte – bitte schön – [… hier die Details]

Weitere Frankreich-Informationen auf meiner Frankreich-Homepage [… hier]

Le Moulin de l’Abbaye Hotel – ein romantisches Hotel im Périgord

 Le Moulin de l'Abbaye Hotel in Brantome in der Dordogne, Frankreich

Le Moulin de l’Abbaye Hotel in Brantome in der Dordogne, Frankreich

Nein, auch dieses Hotel kenne ich (noch) nicht persönlich, meine aber, dass eine Erwähnung hier in meinem Reiseblock passt. Brantôme ist eine französische Gemeinde mit etwas mehr als 2 000 Einwohnern im Norden des Départements Dordogne in der Region Aquitanien. Diese Landschaft wird auch Périgord genannt und ist bekannt für seine kulinarischen Köstlichkeiten.

Wer mehr über das Hotel Le Moulin de l’Abbaye Hotel erfahren möchte:  www.moulinabbaye.com

Geteiltes Dorf, Käse und Heiligenerscheinungen – Midi-Pyrénées in Frankreich, ein Reiseführer

Conques, Midi-Pyrénées, Frankreich

as mittelalterliche Städtchen Conques mit romanischer Abtei liegt am Jakobsweg nach Santiago de Compostela. (Foto: © Atout France/Maurice Subervie)

Frankreich | Midi-Pyrénées | Etwa so groß wie die Steiermark, Ober- und Niederösterreich zusammen, genauso guten Wein wie in Niederöstereich, nur deutlich südlicher gelegen. Ich meine jene französische Region, die sich zwischen dem Mittelmeer und dem Atlantik versteckt, bekannt ist für die derzeit höchste Brücke der Welt bei Millau, für die europäische Airbus-Industrie und für Lourdes.

Die Midi-Pyrénées ist aber noch viel mehr, 420 Seiten… Weiterlesen

Ein romantisches Hotel im französischen Périgord: Moulin du Roc

Hotel Moulin du Roc im Perigord, Frankreich

Hotel Moulin du Roc im Perigord, Frankreich (Bildquelle: Link auf die Homepage des Hotels)

Über die Facebook-Seite „Amazing things in the world“, die ausgezeichnete Bilder von der ganzen Welt postet, bin ich auf dieses Hotel aufmerksam geworden: Moulin du Roc.

Zwar kenne ich es persönlich nicht, aber die Bilder auf der Homepage des Hotels sind wirklich animierend. Gut, wenn man die Zimmerpreise ansieht, wird man dieses Hotel sicherlich nur für einen besonderen Anlass buchen. Das Périgord ist eine Landschaft in der französischen Region Aquitanien im Département Dordogne im Südwesten des Landes. Dieses Gebiet ist besonders unter Feinschmeckern bekannt, bietet aber auch zahlreiche kulturelle Sehenswürdigkeiten von Schlössern über Burgen und Klöster bis hin zu historischen Städten und Dörfern.

Mehr über das Hotel auf deren Homepage und mehr über das Périgord auf der deutschsprachigen Seite des Tourismusbüros des Gebiets und   auf dieser privaten Internetseite oder

 

Elsass zu Gast in Schladming während der alpinen Ski WM im Februar 2013

Gugelhupf und Wein aus dem französischen Elsass

Elsass zu Gast in Schladming während der alpinen Ski WM 2013: Gugelhupf und Wein; Bildquelle: Haute-Alsace Tourisme © Christophe Dumoulin

Das Oberelsass, Teil der französischen Region Elsass,  wird während den Skiweltmeisterschaften 2013 in Schladming vom 4. bis zum 17. Februar 2013 mit einer touristischen und gastronomischen Botschaft auf dem Hauptplatz von Schladming auftreten.

Die Besucher der FIS Alpinen Ski WM 2013 können die kleinste Region Frankreichs und ihre zahlreichen Facetten kennenlernen. Die Tourismusagentur des Oberelsass (Haute-Alsace Tourisme) wird während der Skiweltmeisterschaft über das vielfältige Angebot der Region informieren: Unterkünfte, Restaurants, Städte- und Kulturreisen, Gastronomie, Weinproben, technischer Tourismus, Aktivurlaub (Wandern, Radfahren, Golf usw.), Flusskreuzfahrten und Flusstourismus, Veranstaltungen u.a.

Vertreter der elsässischen Winzergenossenschaften wird den Besuchern die beste Weine und Crémants zur Verkostung anbieten, sowie Varianten der beliebten regionalen Spezialität, der Flammenkuchen. Weiterlesen

Das Zitronenfest von Menton an der Riviera Côte d’Azur feiert 2013 seinen 80. Geburtstag!

80 Jahre „Fête du Citron“ ® , das Plakat 2013 „Fest der Zitrone“ in Menton

80 Jahre „Fête du Citron“ ® , das Plakat 2013 „Fest der Zitrone“ in Menton

Frankreich | Südfrankreich | Menton | Im Jahr 1929 war Menton im Südosten Frankreichs an der Riviera Côte d’Azur nächst der Grenze zu Italien noch der größte Produzent von Zitrone auf dem europäischen Kontinent. Ein Wirt hatte die Idee, eine Ausstellung von Blumen und Zitrusfrüchten in den Gärten des Hotels Riviera zu organisieren. Diese Ausstellung war so erfolgreich, dass im folgenden Jahr die Ausstellung sich auch auf die Straße verlagerte. Karren mit Sträuchern bepflanzt, von  Orangen und Zitronen umrahmt, rollten auf der Promenade.

Die Gemeinde, die den Fremdenverkehr in den Wintermonaten zu beleben versucht, suchte nun einen unverwechselbaren farbigen Namen für diese Veranstaltung und 1933 fand diese dann erstmals als „Fête du Citron“  ® – „Fest der Zitrone“, statt.  1936 wurde die erste Ausstellung von Zitrusfrüchten und Blumen in den Gärten Biovès veranstaltet. François Ferrié war verantwortlich für die Gestaltung der Darstellungen und Muster in den Gärten aus 10 000 Zitronen und 12 000 Orangen verantwortlich. Weiterlesen