Auszeichnung: Hotel Schloss Mönchstein in Salzburg ist das weltweit beste Schlosshotel

Hotel Schloss Mönchstein in Salzburg (© 2017 Hotel Schloss Mönchstein – Plenos – Agentur für Kommunikation)

Österreich | Salzburg | 12. Dezember 2017 | Hotel Schloss Mönchstein*****s gewinnt den begehrten World Luxury Hotel Award

Das Salzburger Hotel Schloss Mönchstein*****s gilt als eines der exklusivsten und besten Luxushotels Österreichs. Doch nun wird das erfolgreiche Spitzenhotel weltweit ausgezeichnet und geht in drei Kategorien des begehrten World Luxury Hotel Awards als Sieger hervor. Das Hotel, das seit mehreren Jahren unter dem Investor und Eigentümer Dr. Hans-Peter Wild sehr gezielt, aber behutsam in die Modernisierung und Qualität des Hauses investiert, wurde in den Kategorien „Best Luxury Castle Hotel“ (global), „Best Luxury Honeymoon Hotel“ (Austria) und „Best SPA-Luxury Hotel“ (Austria) ausgezeichnet und prämiert.

Der World Luxury Hotel Award – eine der höchsten Auszeichnungen der weltweiten Luxushotelindustrie Weiterlesen

Advertisements

5-Sterne Superior Hotel Schloss Mönchstein in Salzburg wird mit Glaskuppel über Restaurant umgebaut

Hotel Schloss Mönchstein Umbau

Hotel Schloss Mönchstein Umbau Winter 2017/18, Modellzeichnung (Bildrechte a-b CAD Dienstleistungs GmbH / Plenos – Agentur für Kommunikation)

Österreich | Salzburg | Mönchsberg | 12. Oktober 2017 | 2005 übernahm Investor Hans-Peter Wild das 5-Sterne Superior Hotel Schloss Mönchstein. Nach der Übernahme und Renovierung des Hauses fand dine erste Umbauphase Umbauphase 2013 – 2014 statt. Im Herbst 2017 wurde weiter investiert. Bereits Anfang Oktober startete im Hotel Schloss Mönchstein der Umbau und die Überbauung der Terrasse, in dem künftig das Restaurant untergebracht sein wird. Dann werden die Gäste mit bestem Ausblick auf die Stadt Salzburg unter einer modernen, architektonisch herausragenden Glaskuppel Platz finden. Diese letzte Ausbaustufe, des auch für Hochzeiten beliebten Hotels Schloss Mönchstein, sieht zudem die Renovierung aller Zimmer vor.

Ein Investor, der Salzburg liebt Weiterlesen

Rund um die Wachau – eine Buchbesprechung

Marillen

Das Buch „Rund um die Wachau, Entdeckungen beiderseits der Donau“ von Gisela Hopfmüller und Franz Hlavac mit frischen Marillen.

Österreich | Niederösterreich | Wachau | 7. August 2017 | Es ist mit der Wachau wie mit Venedig: Jeder glaubt, diese einzigartige Landschaft an der Donau zu kennen – und übersieht Verborgenes abseits bekannter Pfade. Gisela Hopfmüller und Franz Hlavac haben beides – bekannte Ziele entlang der Donau und die Kultur- und Naturschätze der Landschaft dahinter, erforscht. Wie in ihren bisherigen Friaul-Büchern verraten die Autoren wieder ihre liebsten Rezepte, Restaurants und Winzer beiderseits der Donau. Ich habe das Buch gelesen.

Sehr informativ, manch Unbekanntes, aber Sehenswertes ist dabei, aber manche Bilder sind düster

Die beiden Autoren, die eine Kunsthistorikerin, der andere Historiker und beide Journalisten, sind mir wohlbekannte Autoren von Friaul-Büchern. Diesmal machen sie Ausflüge und Besuche in und um die Wachau herum. Weiterlesen

Neues Rother Wanderbuch „Großglockner Hochalpenstraße“

Blick vom Kasereck an der Großglockner Hochalpenstraße zum Großglockner (© Walter Mair / Bergverlag Rother)

Salzburg | Kärnten | Nationalpark Hohe Tauern | 29. Juli 2017 | Am 30. Juni 2017 wurde im Hotel Lampenhäusl in Fusch an der Großglocknerstraße im Pinzgau das neue Rother Wanderbuch „Großglockner Hochalpenstraße. Die schönsten Wanderungen und Bergtouren“ präsentiert. Autor ist der 1939 geborene Osttiroler Walter Mair, der als begeisterter Bergsteiger und langjähriger Obmann der Alpenvereinssektion Lienz ein profunder Kenner der Region und des Nationalparks Hohe Tauern ist. Grundlage des Buches waren Aufzeichnungen von Planer und Erbauer Franz Wallack, der selbst zahlreiche Wanderungen im Glocknergebiet unternommen und dokumentiert hat.

65 Touren auf den Spuren von Franz Wallack Weiterlesen

„Ferdinand Porsche Erlebniswelten fahr(T)raum Mattsee“ zu Gast auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe

 

vorne ein Austro Daimler AD 25 PS Oeffag Innenlenker Malek Wagen 1921, hinten Austro Daimler AD Sport-Roadster aus dem Jahr 1918 von Ferdinand Porsche (© Bernhard Graessl, GROHAG)

Salzburg | Kärnten | Mattsee | 20. Juli 2017 |  Die Automobil- und Motorradausstellung auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe ist die höchste ihrer Art weltweit: In diesem Sommer dürfen sich Besucher im Rahmen der Sonderausstellung 2017 auf ein „Museum im Museum“ freuen. Für den neuen Österreich-Schwerpunkt stellt die „Ferdinand Porsche Erlebniswelten fahr(T)raum Mattsee“ handverlesene Exponate zur Verfügung: Die Leihgaben wurden von Ernst Piëch persönlich ausgewählt, der damit ganz bewusst die enge Verbundenheit seines Großvaters Ferdinand Porsche mit Österreich betonen möchte.

 Österreich-Schwerpunkt mit einzigartigen Leihgaben

Zur Sommersaison bereichert die diesjährige Sonderausstellung die Automobil- und Motorradausstellung auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe. Neben den bisherigen Klassikern wie zum Beispiel der 2 CV Ente, dem Brezelkäfer, einem Trabant und dem Steyr 100, in dem Franz Wallack 1934 die Erstbefahrung ‚seiner‘ Straße unternommen hat,  werden nun auch Exponate der ‚Ferdinand Porsche Erlebniswelten fahr(T)raum Mattsee‘. Weiterlesen