Man sieht sie nicht und doch ist sie da: Die Festung Palmanova im Friaul

Palmanova von Südosten © 2021 Gerald Lehner bei seinem Flug über die Alpen nach Venedig

20. Oktober 2021 | „Palmanova an 11:30 Uhr, Rundfahrt, weiter nach Cervignano zum Mittagessen im Ristorante Chichibio“ steht in meiner Reiseleiteraufzeichnung vom 24. September 1988 und am 6. Oktober 1995 notierte ich „12:50 Uhr bis 16:20 Uhr Palmanova Mittagspause im „Da Gennaro““. Palmanova war stets ein willkommener Stopp bei meinen Italien-Reisen.

Dogen, Napoléon und Habsburger

Weiterlesen

Die franziskanische Einsiedelei „Le Celle“ in der Südtoskana

„Eremo delle Celle“ ist eine Einsiedelei auf dem Gebiet von Cortona, die 1211 vom heiligen Franziskus gegründet wurde. Es ist sehr zu empfehlen – beeindruckend – eindrucksvoll – bedeutend. Bild und Text © 2021 Bernhard Graessl

Italien | Toskana | Cortona | 23. September 2021 | Bernhard Graessl aus Heiligenblut im österreichischen Kärnten besuchte bei seiner Reise durch Italien im September 2021 auch die Einsiedelei „Le Celle“ in Cortona. Sie geht auf eine Gründung des heiligen Franz von Assisi im Jahr 1211 zurück. Nachstehender Text stammen von Bernhard Graessl.

Natur und Spiritualität

Weiterlesen

Besuch beim „Santuario della Madonna della Corona“ nördlich von Verona

Bernhard Graessl „Der Wallfahrtsort vom Zugangsweg aus gesehen.“

Italien | Veneto | 17. September 2021 | Bernhard Graessl aus dem Glocknergebiet im österreichischen Kärnten ist begeisterter Rennradsportler und Italien-Fan. Seine Reisen mit dem Rad und manchmal auch mit dem Auto führen ihn zu Kleinoden in Italien. Er hat mir freundlicherweise die Veröffentlichung seiner Bilder gestattet. Daraus ist nachstehender Artikel mit Ergänzungen von mir entstanden.

Italienreisende fahren daran vorbei

Weiterlesen

Neues Brunello-Museum in Montalcino in der Südtoskana in Italien

Im neuen Museum in Montalcino in der Südtoskana in Italien, im „Brunello-Tempel“. Photocredit ENIT Italia

Italien | Toskana | Montalcino | 8. September 2021 | In dem kleinen südtoskanischen Ort Montalcino wurde ein interaktives Museum über den berühmten Rotwein Brunello im „Tempio di Brunello“, dem Brunello-Tempel eröffnet.

Der Brunello-Tempel im ehemaligen Kloster von Sant’Agostino

Weiterlesen

Procida – Italienische Kulturhauptstadt 2022

Blick auf Procida auf der gleichnamigen Insel im Golf von Neapel © ENIT/GettyImages

Italien | Kampanien | Golf von Neapel | 8. September 2021 | Procida ist italienische Kulturhauptstadt 2022. Die Kommission begründete die Ernennung Procidas u. a. mit der außergewöhnlich reizvollen Beschaffenheit der Insel im Golf von Neapel sowie dem präsentierten Projekt zur nachhaltigen Wertschöpfung nicht nur für das Eiland, sondern als Beispiel für andere Mittelmeerinseln und Küstenorte.

„La cultura non isola“ – „Kultur isoliert nicht“

Weiterlesen

Wiener Parkgeschichten

Wiener Parkgeschichten – diese hier habe ich erlebt und findet sich nicht im Buch: Lipizzaner der Wiener Hofreitschule zu Besuch bei Mozart im Burggarten (2020).

27. Mai 2021 „Wiener Parkgeschichten. Von Gärtnern, Kaisern und Grünoasen.“ lautet der Titel eines Buches, das im April 2021 erschienen ist. Da ich öfter in Wien bin und gerne durch bekannte und weniger bekannte Parkanlagen streife, um zu fotografieren oder einfach die Atmosphäre zu genießen, war ich neugierig, ob dieses Buch mehr als nur ein paar Bilder bietet. Es bietet mehr.

Im Buch: 25 Wiener Parkanlagen

Weiterlesen

Europa – Karte der Wasserstraßen

Titelbild des Kartenwerks

26. Mai 2021 Das Kartenwerk „Europa“ enthält eine Übersicht der europäischen Binnenwasserstraßen und bietet für jeden Geschmack die richtige Route. Ein ausführliches Begleitheft informiert über die nautischen Daten der Wasserstraßen, Schleusen, Durchfahrtshöhen von Brücken und nennt Adressen der wichtigsten Wasserstraßenbehörden in Europa. Ich habe mir Karte und Beiheft angeschaut.

Praktischer Überblick ohne zu viel ins Detail zu gehen

Weiterlesen

Frühling bei Mozarts Grab auf dem St. Marxer Friedhof in Wien

Frühling auf dem St. Marxer Friedhof in Wien

Wien | 05. Mai 2021 | Anfang Mai duftet es nach Flieder, zwischen den Grabreihen hat ein Imker seine Bienenstöcke aufgestellt, unter den alten Grabsteinen, die von Büschen umrankt sind, finden sich Gräber von bekannten Persönlichkeiten. Umgeben von einer Schleife der Südosttangente der Stadtautobahn ist der St. Maxer Friedhof eine grüne Oase im Südosten Wiens, der Hauptstadt von Österreich.

Weiterlesen