Vulkan Ätna-Ausbruch 2015 – ein mehrfach prämiertes Bild von Fernando Famiani

Der Ausbruch des Ätna auf Sizilien am 5. Dezember 2015 fotografiert von Fernando Famiani. Bei Klick auf das Bild kommt man auf den Originalartikel in italienischer Sprache von „catania.meridionews.it

Italien | Sizilien | 7. Februar 2021 | Ein Nachbar machte den Fotografen Fernando Famiani auf das Szenario über dem Vulkan Ätna am 5. Dezember 2015 aufmerksam. Famiani eilte von seinem Wohnort Cesarò auf der Insel Sizilien in Süditalien, der an den nordwestlichen Hängen des Vulkans liegt, nach San Teodoro, das höher liegt als Cesarò und machte diese eindrucksvolle Aufnahme.

Das Bild ging um die Welt, erhielt 2016 Anerkennungspreise beim „Moscow International Foto Awards“, beim „Neutral Density Photography Awards“ und beim „Prix de la Photographie Paris“ und 27 Millionen „gefällt mir“ auf Instagram. Anfang 2021 wurde das Bild dann beim „Tokyo International Foto Awards“ mit der Silbermedaille ausgezeichnet. Hier ein Link, der das Bild in Großformat zeigt. Quelle der Information: catania.meridionews.it

Piloten der Anfangszeit, Beitrag Nr. 5 aus der Geschichte der Swissair

Das Pilotencorps der Swissair im Jahre 1931. Von links nach rechts: Flugkapitän Ernst Gerber, Franz Zimmermann, Ernst Nyffenegger, Hans Schär, Walter Ackermann, Otto Heitmanek, Alfred Künzle, Armin Mühlematter (Bildquelle ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv Stiftung Luftbild Schweiz, Fotograf: Swissair, LBS_SR02-10346)

6. Februar 2021 | Die ersten Piloten der Swissair in den 1930er Jahren lebten noch gefährlich. Vielen von ihnen fanden den Fliegertod. Schlechte Wetterbedingungen und Materialfehler waren die häufigsten Ursachen. Andere erlebten aber auch noch das Jet-Zeitalter. Dieser Artikel zeigt einige von ihnen.

Weiterlesen

Lokanda Devetak 1870, Kulinarik und Übernachten im Görzer Karst im Friaul

Im Restaurant Lokanda Devetak 1870.

Italien | Friaul-Julisch Venetien | San Michele del Carso | 6. Oktober 2020 | In der Karstlandschaft zwischen Monfalcone im Süden und Görz im Nordosten befindet sich eine kleine Oase der Entspannung und  der Karstküche: Die „Lokanda Devetak 1870“. Gabriella und Auguštin Devetak hüten hier die Karsttradition. Und damit man die herrlichen Gerichte und hervorragenden Weine auch richtig genießen kann, gibt es acht nette und sehr gut eingerichtete Zimmer zum Übernachten, beruhigende Geräusche des Karstwaldes inklusive.

Wo die Abgelegenheit zum Erlebnis wird.

Weiterlesen

Via Habsburg, über das Buch einer europäischen Kulturstraße

Via Habsburg Verlag Tyrolia Innsbruck Austria

Titelbild des Buches „Via Habsburg. Auf den Spuren einer europäischen Dynastie.“ Das große Bild zeigt die Habsburg in der Schweiz (© Christof Sonderegger)

Salzburg | Neumarkt am Wallersee | 23. September 2020 | „Via Habsburg, auf den Spuren einer europäischen Dynastie“ ist auch eine Reise zu 70 Orten mit 150 touristischen Ziele in Frankreich, Deutschland, der Schweiz und Österreich. Der erste Reiseführer zu dieser europäischen Kulturstraße über die Geschichte des Hauses Habsburg bietet eine Reise durch die schönsten Kulturlandschaften Mitteleuropas. Autor Hubert Matt-Willmatt und Fotograf Heinz haben über zwei Jahre lang alle Orte und Städte entlang dieser „Europäischen Kulturstraße“ besucht und legen nun einen umfassenden Reiseführer zum Thema vor, der im Tyrolia-Verlag Innsbruck 2020 erschienen ist.

Kulturroute des Europarates

Weiterlesen

Abschied von meiner liebsten Reiseleitertasche

Reiseleitertasche von Peter Krackowizer

Vom aktuellen Reiseprogramm über Bücher von Sehenswürdigkeiten bis hin zum Reiseleiterfragebogen hatte alles Platz in dieser Reiseleitertasche.

23. August 2020. Es gibt Begleiter im Leben, von denen man sich nur ungern trennt. Aber irgendwann kommt dann doch dieser Zeitpunkt. Für mich war es dieser Tage der Abschied von einer meiner Reiseleitertaschen. Nicht irgendeiner, sondern von meiner Lieblingstasche. Wenn man sie sich ansieht, kann man das vielleicht nicht verstehen. Daher die Geschichte meiner Reiseleitertasche. Weiterlesen

Ein Blick in die Geschichte der Schweizer Jungfraubahn

Jungfraubahn um 1912

Jungfraubahn auf der Kleinen Scheidegg, Lokomotive He Nr. 3 mit Rowanwagen, im Hintergrund die Jungfrau, Aufnahme um 1912 (ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv, Fotograf ubekannt, Bildlizenz Public Domain)

23. August 2020. Die Jungfraubahn feierte 2012 ihr 100jähriges Bestehen und transportiert jährlich rund eine Million Menschen in die hochalpine Bergwelt der Schweiz. Die „Salzburger Nachrichten“ brachten in ihrer Ausgabe vom 22. August 2020 einen Beitrag über die Situation auf der Jungfrau im Corona-Jahr. Ich möchte einige historische Notizen und Bilder aus den ersten Jahrzehnten des Betriebs der Bahn zeigen, die aus den digitalisierten Bilddatenbeständen der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) stammen. Weiterlesen

Nelly Diener, die erste europäische Stewardess, Beitrag Nr. 4 aus der Geschichte der Swissair

Nelly Diener, die erste Stewardess in Europa

Nelly Diener, die erste Stewardess in Europa, vor der Curtiss AT-32C Condor, CH-170 (HB-LAP) in Dübendorf, 1934. Bildquelle Bildarchiv der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich.

11. Juli 2020 | Dieser Beitrag berichtet von den ersten Flugbegleitern in der Luftfahrtgeschichte, insbesondere von Nelly Diener. Sie wurde 1934 die erste Stewardess bei Swissair. Noch im selben Jahr wurde sie ein Opfer eines Flugzeugabsturzes. Im Archiv der Swissair finden sich einige Bilder von dieser bemerkenswerten Frau. Weiterlesen

Sommer 2020: Mit dem Nachtzug von Salzburg auf die Insel Sylt

Insel Sylt im nordfriesischen Wattenmeer

Die Insel Sylt im nordfriesischen Wattenmeer. Das Bild wurde von Ralf Roletschek bei einem Fotoflug über das nordfriesische Wattenmeer aufgenommen; Blick aus SSW (200°), aus einem Kilometer Höhe und in vier Kilometer Entfernung von Sylt (© Ralf Roletschek, www,roletschek.at unter Lizenz CC BY-SA 3.0)

Österreich | Salzburg | Deutschland | Insel Sylt | 10. Juni 2020 | Vom 04. Juli bis 07. September 2020 fährt am Wochenende der „Alpen-Sylt-Nachtexpress“ von österreichischen Salzburg auf die deutsche Nordseeinsel Sylt.

1200 Bahnkilometer in 16 Stunden – Sie reisen dabei bequem im eigenen Abteil, in dem Sie keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen müssen, über Nacht von Salzburg bis nach Westerland auf Sylt. Zustiege sind in Freilassing, Traunstein, Prien am Chiemsee, Rosenheim, München-Pasing, Augsburg, Donauwörth, Nürnberg, Würzburg, Aschaffenburg und Frankfurt/Main-Süd möglich. Alle Informationen unter www.sylt.de…alpen-sylt-nachtexpress