Elsass zu Gast in Schladming während der alpinen Ski WM im Februar 2013

Gugelhupf und Wein aus dem französischen Elsass

Elsass zu Gast in Schladming während der alpinen Ski WM 2013: Gugelhupf und Wein; Bildquelle: Haute-Alsace Tourisme © Christophe Dumoulin

Das Oberelsass, Teil der französischen Region Elsass,  wird während den Skiweltmeisterschaften 2013 in Schladming vom 4. bis zum 17. Februar 2013 mit einer touristischen und gastronomischen Botschaft auf dem Hauptplatz von Schladming auftreten.

Die Besucher der FIS Alpinen Ski WM 2013 können die kleinste Region Frankreichs und ihre zahlreichen Facetten kennenlernen. Die Tourismusagentur des Oberelsass (Haute-Alsace Tourisme) wird während der Skiweltmeisterschaft über das vielfältige Angebot der Region informieren: Unterkünfte, Restaurants, Städte- und Kulturreisen, Gastronomie, Weinproben, technischer Tourismus, Aktivurlaub (Wandern, Radfahren, Golf usw.), Flusskreuzfahrten und Flusstourismus, Veranstaltungen u.a.

Vertreter der elsässischen Winzergenossenschaften wird den Besuchern die beste Weine und Crémants zur Verkostung anbieten, sowie Varianten der beliebten regionalen Spezialität, der Flammenkuchen. Weiterlesen

…drei, zwei, eins – Start! Edelweiß Bergpreis Roßfeld Pressetag

int. Edelweiß Bergpreis Roßfeld Berchtesgaden 2013 - Pressetag 2012

Jochen Mass (links) und Joachim Althammer vor dem Mercedes SSK bei der Pressekonferenz im September 2012 (Fotograf: uwe-kurenbach@t-online.de, Quelle Heimatmuseum Berchtesgaden)

Bayern | Berchtesgaden | Roßfeld | Mit 94 Stundenkilometer die Roßfeld-Straße hinauf

Gerhard Mitter, späterer mehrfacher Automobil-Bergeuropameister aus Böblingen steht mit seinem Mitter-DKW am Start bei der Mautstelle-Süd der Roßfeld-Panoramastraße am Obersalzberg bei Berchtesgaden. Noch einmal steigert er die Drehzahl, während Joachim Maria Wohlgeschaffen die Startflagge hebt und mit der rechten Hand die letzten fünf Sekunden vor den Augen Mitters herunter zählt: fünf – vier – drei – zwei – eins – Start. Wohlgeschaffen gibt die 5,9 Kilometer lange Rennstrecke für Gerhard Mitter frei. Unter Aufheulen des 3-Zylinder 2-Taktmotors, der 95 Pferdestärken entwickeln kann, driftet Mitter in die erste Kurve und beginnt die 700 Höhenmeter zu erklimmen. Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 93,99 km/h oder 3:49,8 Minuten später senkt sich die Zielflagge auf 1 500 Meter Seehöhe – Gerhard Mitter gewinnt am 16. Juni 1960 in der Rennwagenklasse das internationale Roßfeld-Bergrennen.

Alle Bilder vom Pressetag ⇒  auf meiner Bilderplattform

Int. Edelweiß Bergpreis Roßfeld Berchtesgaden 2013 Weiterlesen