Wo die österreichische Fußball-Nationalmannschaft wohnt: Mallemort in der Provence

Moulin de Vernègues österreichische Fußball-Nationalmannschaft

Die Mitarbeiter des Hotels ‚Moulin de Vernègues‘ beim Empfang der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft

Die Spieler sind begeistert von ihrem Teamcamp“ – so Jérôme Pincepoche, Hoteldirektor des ‚Moulin de Vernègues‘ über seine neuen, ganz speziellen Gäste aus der Alpenrepublik. „Wir haben ihnen einen tollen Empfang vorbereitet: das gesamte Hotelpersonal sowie Vertreter der Stadt Mallemort standen zur Begrüßung des ÖFB-Teams in speziell angefertigten Trikots Spalier“. Das Hotel, das 1998 für zwei Nächte den späteren Weltmeister Frankreich empfing, hat sich inzwischen vergrößert, modernisiert und ganz an die Bedürfnisse des ÖFB-Teams angepasst, um den Spielern „ein Zuhause in der Provence“ zu bieten. Weiterlesen

Atout France präsentierte Reise-Neuigkeiten 2015 aus Frankreich

Botschafter Pascal Teixeira da Silva und Corinne Foulquier, Atout France Wien

S.E. der französische Botschafter Pascal Teixeira da Silva und Corinne Foulquier, Direktorin Atout France Österreich und Zentraleuropa , Bildquelle: Atout France Wien

Die Förderung des französischen Tourismus sei eine der wichtigsten Projekte der französischen Regierung und deren Auslandsvertretungen erklärte der französische Botschafter S. E. Pascal Teixeira da Silva bei einer Pressekonferenz im Februar 2015 in den Botschaftsräumen am Wiener Schwarzenbergplatz. Corinne Foulquier, Direktorin Atout France Österreich und Zentraleuropa  (Französische Zentrale für Tourismus Wien) hatte dazu Vertreter aus verschiedenen französischen Regionen nach Wien eingeladen.

Frankreich ist weltweit das Reiseland mit den meisten Besuchern
84,7 Millionen Gäste konnte Frankreich im Jahr 2013 begrüßen, das sind fast zehn Prozent aller Reisenden weltweit gewesen. Im Land gibt es 8 000 Museen, 45 000 Monumente, die unter Denkmalschutz stehen und 39 von 900 UNESCO Weltkulturerbe-Stätten sowie drei Naturerbe-Stätten. Und 5 500 Kilometer Küste bedeuten Sandstrände, Felswände und Badestrände. Das Landschaftserlebnis reicht vom Naturschutzgebiet der Camargue ganz im Süden des Landes über eine faszinierende Vulkanlandschaft in der Auvergne bis hin zu den höchsten Berggipfeln der Ostalpen. Diese Vielfalt lockte 367 700 Österreicher im Jahr 2013 zu einem durchschnittlichen Aufenthalt von sieben Nächten in jenes Land, das bei uns auch für „Asterix und Obelix“ bekannt ist. Weiterlesen

Französische Zentrale für Tourismus in Wien unter neuer charmanter Leitung

Direktorenwechsel bei ‚Atout France‘ in Wien
Direktorin von Atout France, Wien, Austria‚Atout France‘, die Französische Zentrale für Tourismus in Wien, wird ab 24. Oktober 2011 von Corinne Foulquier geleitet. Sie übernimmt die Direktion für die Märkte Österreich und Zentraleuropa. Christian Walgenwitz, der seit September 2006 diesen Posten innehatte, wechselt in die Französische Zentrale für Tourismus in Frankfurt am Main, Deutschland.

Von der Reiseleiterin über Williams BMW nach Wien
Die Absolventin einer Tourismus-Fachhochschule begann ihre Laufbahn im Tourismus als Reiseleiterin bei französischen Busreiseveranstaltern. Dann folgten Posten im Geschäftstourismus und Marketing-Bereich von internationalen Konzernen wie Hewlett-Packard und Compaq sowie zwei Jahre lang beim Formel-1-Hersteller Williams BMW. Von 2002 bis 2008 erschloss sie als Direktorin des Tourismusamtes Chartres, bekannt für ihre hochgotische Kathedrale, besonders die neuen Märkte USA und Japan.

Zuletzt war die 45-Jährige drei Jahre als Marketing-Leiterin und stellvertretende Direktorin in der Zweigstelle von ‚Atout France‘ in New York, USA, tätig.

Österreicher urlauben gerne in Frankreich
Frankreich hat neben seinen landschaftlichen und architektonischen Besonderheiten auch eine sehr lebendige Weiterlesen