„Alpines Österreich“ bei der EXPO 2015 in Mailand

EXPO Mailand Großglockner Hochalpenstraße Nationalpark Hohe Tauern

EXPO Mailand – Eröffnung der „alpensinfonie: on tour“ im Rahmen der EXPO 2015 in Mailand Eröffnung des Biwaks: von links Generaldirektor Dr. Johannes Hörl von Großglockner Hochalpenstraßen AG, Nationalparkdirektor Wolfgang Urban, Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf (Salzburg), der Mailänder Tourismusstadtrat Franco D´Alfonso, Leo Bauernberger (SalzburgerLand Tourismus Gesellschaft und der Geschäftsführer der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern Christian Wörister. (Foto: Fotograf Franz Neumayr, Pressedienst Großglockner Hochalpenstraßen AG)

Hohe Tauern und Großglockner Hochalpenstraße repräsentieren „Alpines Österreich“ bei der EXPO 2015 in Mailand!

„alpensinfonie:on tour“ in der Innenstadt von Mailand

Heute, am 19. Mai 2015, erfolgte die offizielle Eröffnung des Biwaks auf der EXPO 2015 in Mailand (Italien) mit der „Alpensinfonie“ von Richard Strauss und den Bildern der „HOHE TAUERN – Die Nationalpark-Region“ im EXPO-Österreich Pavillon. 57 000 Besucher im Österreich Pavillon am ersten Wochenende.

Im multimedialen Biwak, das im Mailänder Park „Ravizza“ steht, erleben die ein außerordentliches Klang- und Bildererlebnis der „Alpensinfonie“. Diese wurde vor genau 100 Jahren von Richard Strauss vollendet. Weiterlesen

Red Bull Formel-1 Bolide drei Tage in der Welt höchstgelegenen Automobilausstellung am Großglockner

Red Bull Formel 1 Großglockner Hochalpenstraße

Red-Bull-Formel-1-Bolide nur von 27. bis 29. Juni 2014 zu sehen! (Foto: Andreas Kolarik/Eva-Maria Repolusk – Großglockner Hochalpenstraßen AG)

Red Bull Formel-1 Bolide zu Gast von 27. bis 29. Juni 2014 auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe im Besucherzentrum und Jubiläums-Schwerpunkt der Automobilausstellung

Großglockner Hochalpenstraße Alpenüberquerung

erste Überquerung der Alpen auf der halbfertigen Großglockner Hochalpenstraße am 22. September 1934: am Steuer des Steyr der Salzburger Landeshauptmann Dr. Franz Rehrl, neben ihm Franz Wallack, der Erbauer der Straße (Foto: Archiv der Großglockner Hochalpenstraßen AG)

Die höchstgelegene Automobil- und Motorradausstellung der Welt im Besucherzentrum der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe an der Großglockner Hochalpenstraße widmet dem 80-Jahr-Jubiläum der ersten Alpenüberquerung der Großglocknerstraße im Auto (ich werde darüber noch ausführlich berichten) einen Schwerpunkt und zeigt eine erlesene Sammlung an Autos und Motorrädern von den Anfängen der Automobil- und Motorradgeschichte bis heute. Mittelpunkt der Ausstellung ist der „Steyr 100“, der für die historische Fahrt 1934 den Anforderungen der schmalen Großglockner-Schotterstraße angepasst wurde. Weiterlesen

„Höchste“ Ehrung für Richard Strauss auf der Großglockner Hochalpenstraße

Alpenliebe Ausstellung  Großglockner

Eröffnung der Ausstellung „Alpenliebe“ durch Gen.-Dir. Dr. Johannes Hörl vor der Kulisse des Großglockners

Der 71-jährige Komponist Richard Strauss hebt seinen Blick zur Edelweißspitze, dem höchsten Punkt der Großglockner Hochalpenstraße. Er hört dabei dem Salzburger Kammersänger Richard Mayr zu, der ohne jede Begleitung die beiden ersten Strophen Goethes „Talismane“ nach der Vertonung von Franz Schubert singt. Es ist der 23. September 1934. Der Salzburger Landeshauptmann Dr. Franz Rehrl eröffnet den ersten Teil der Panoramastraße auf Salzburger Seite bis zum Fuscher Törl und zur Edelweißspitze.

Kunstausstellung Alpenliebe Großglockner Hochalpenstraße

von links: Dr. Johannes Hörl, Vorstand der Großglockner Hochalpenstraßen AG, die Urenkelin von Richard Strauss, Madeleine Rohla-Strauss und Marchese Alessandro Pallavicini, ein Nachkomme des Markgrafs Alfred Pallavicini, einem berühmten österreichischen Alpinisten, der als Erster die Durchsteigung der gefährlichen nach ihm benannten Pallavicinirinne am Großglockner schaffte und am Großglockner auch später ums Leben kam

„Alpenliebe“ in Erinnerung an den 150. Geburtstag von Richard Strauss
Ob Richard Strauss tatsächlich 1934 bei der Teileröffnung der Straße dabei gewesen war, lässt sich nicht mehr feststellen. Gesichert ist, dass Strauss den heute nicht mehr bestehenden Kurort Bad Fusch am Fuße der Großglocknerstraße gerne zur Kur besucht hat. Und dass Strauss eine sinfonische Dichtung, „eine Alpensinfonie op. 64“, komponierte. Er hatte sich im Sommer 1879 auf dem Heimgarten in den Bayerischen Voralpen verstiegen und war in ein Gewitter gekommen. Tags darauf gab er dieses Erlebnis musikalisch auf seinem Klavier wieder und daraus entstand später dann „eine Alpensinfonie“, deren Uraufführung 1915 in Dresden stattfand. Weiterlesen

Menschen, Geschichten, Reisen – die Linzer Ferienmesse 2014 im Rückblick

sabtours Touristik Linzer Ferienmesse

Daniela Faenza (Bildmitte), Produktmanger leisure der sabtours Touristik mit Mitarbeiterinnen am sabtours-Stand

Linz/Österreich; 170 Aussteller aus 21 Ländern lockten vom 23. bis 25. Jänner 2014 knapp 16 000 Besucher ins Linzer Design Center zur Linzer Ferienmesse. Was auffiel, war die Vielfalt an angebotenen Reisen und touristischen Dienstleistungen sowie eine interessante Mischung an Weinregionen und Winzern. Das Angebot reichte von Fotoreisen über Kreuzfahrten und Flugreisen bis zu Gartenreisen, Ritteressen und Traktor-Roas.

Von der Tierwelt Afrikas über Kanalfahrten in Frankreich bis zu isländischen Vulkanen

Am Eingang begrüßte den Besucher der Stand von Jedek Reisen, das 1979 in Wien vom leidenschaftlichen Liebhaber und Kenner des südlichen Afrikas, Franz Josef Jedek gegründet wurde. Von der Salzburger Filiale begeisterte Gudrun Renger die Besucher für diesen Kontinent. Sie sei bei ihrer ersten Reise vor über 20 Jahren vom „Afrika-Virus“ infiziert worden und kam seither nicht mehr davon los. Weiterlesen

Fotoausstellung „Weiß – Großglockner Hochalpenstraße“ im Nationalparkzentrum Mittersill

Fotoausstellung „Weiß – Großglockner Hochalpenstraße“ im Nationalparkzentrum Mittersill

bei der Ausstellungseröffnung (von links): Dipl.-Ing. Wolfgang Urban (Direktor Nationalpark Hohe Tauern Salzburg), Landesrätin Dr. Tina Widmann (Salzburg), Fotokünstler Hanns Otte, Mag. Christian Wörister (GF Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern GmbH), Peter Embacher (Leiter Schneeräumung Großglockner Hochalpenstraßen AG), Generaldirektor Dr. Johannes Hörl (Vorstand Großglockner Hochalpenstraßen AG)

Salzburg | Pinzgau | Nationalpark Hohe Tauern | Die hundert Facetten des Schnees
Am Freitag, 12. April 2013, wurde die Ausstellung „Weiß – Großglockner Hochalpenstraße“ des Salzburger Fotokünstlers Hanns Otte im Nationalparkzentrum Mittersill eröffnet. Der Fotozyklus umfasst 35 Werke, die unter anderem das jährliche Spektakel der aufwendigen Schneeräumungsarbeiten auf der Großglockner Hochalpenstraße zeigen. Die Ausstellung kann bis Ende Mai zu den Öffnungszeiten des Nationalparkzentrums Mittersill kostenlos besichtigt werden.

Grandiose Aufnahmen der Panoramastraße zu allen Jahreszeiten Weiterlesen

„Leonardo, Genie und Mythos“, eine Ausstellung in Turin, Piemont, Italien

Modellzeichnung Ausstellung  "Leonardo, Genie und Mythos"

Modellzeichnung Ausstellung "Leonardo, Genie und Mythos" in der Scuderia Grande der Reggia di Venaria (in den ehemaligen Stallungen) in der piemontesischen Hauptstadt Turin in Italien vom 17. November 2011 bis 29. Jänner 2012

Venaria Reale (Italien),  Reggia di Venaria | Leonardo da Vinci (* 1452, † 1519),  der Leonhard aus Vinci, einem kleinen Ort im Arnotal in der Toskana, war ein Universalgenie: Maler, Bildhauer, Mechaniker, Ingenieur, Architekt, Anatom und Naturphilosoph in einer Person.

U-Boot, Panzer, Hubschrauber
Meist fallen einem zu Leonardo da Vinci seine Bilder der „Mona Lisa“ und „Das letzte Abendmahl“ ein. Doch dieser vielfältig begabte Mensch konstruierte Weiterlesen