Bordservice einst bei Swissair, Beitrag Nr. 6 aus der Geschichte der Swissair

Mit Thermosflaschen und dem kleinen Cateringkorb unter den Armen lieferten die Stewardessen selbst das Catering an Bord. Hier 1936 Hostessen beim Einstieg in die Douglas DC-2 115-B, HB-ITA in Dübendorf für die Flugstrecke Zürich – Halle – Leipzig – Berlin. Bildquelle ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv Stiftung Luftbild Schweiz

14. April 2021 | In Zeiten, in denen Lufthansa auf europäischen Flügen keine gratis-Essen mehr serviert, ist vielleicht ein Blick in die Vergangenheit ganz interessant: Von der Bordverpflegung aus dem „Zaine“ zum Vorlege-Service in der First-Class eines Jumbos. Bilder vom Bordservice der Swissair. Eine Bildreportage an Hand von Bildern aus den digitalisierten Beständen der ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv Stiftung Luftbild Schweiz.

Weiterlesen

Mit FlyNiki die Sonne in ihrem Winterquartier an der Côte d’Azur besuchen

FlyNiki Anita Hörandl, Senior auf dem Flug Nizza - Wien

FlyNiki, Anita Hörandl, Senior auf dem Flug Nizza – Wien, ließ den Abschiedsschmerz aus der warmen Region der Côte d’Azur durch ihre herzliche Art weniger heftig ausfallen

Wien | Nizza | Salzburg im Oktober: neblig und kalt (um 10° C); Côte d’Azur im Südosten Frankreichs hingegen sonnig und warm  (um 23° C). Also, rein in die „Westbahn“, ab nach Wien, von wo aus Flyniki Flüge nach Nizza anbietet – je früher man bucht, desto Geldbörsel-schonender – im Oktober 2012 für Anfang März 2013 schon um 150.– Euro den Hin- und Rückflug inkl. Steuern gesehen.

Doch zurück zum Fluchtversuch im Oktober. Weiterlesen