Die Donau: Von Kelheim zum Schwarzen Meer

11. Juni 2019

Titelbild „Die Donau: Von Kelheim zum Schwarzen Meer“. Das Bild zeigt Schloss Greinburg im österreichischen Grein an der Donau (© Melanie Haselhorst),

Zehn Länder, drei Mündungsarme, 2 860 Kilometer gewundene Wasserstraßen – kein anderer Fluss lässt Freizeitkapitäne und Motorbootfahrer so viel sehen und entdecken wie die Donau. Auf dem zweitlängsten Fluss Europas schippern Sie in ruhigem Tempo vorbei an pulsierenden Metropolen und verschlafenen Dörfchen, malerischen Landstrichen und weithin sichtbaren Kulturdenkmälern. Reisejournalistin Melanie Haselhorst und Kartograf Kenneth Dittmann beschreiben die Donau vom niederbayerischen Kehlheim bis zum Donau-Delta am Schwarzen Meer.

Weiterlesen
Werbeanzeigen

Küstenhandbuch Italien: Ventimiglia-Brindisi, mit Sardinien, Sizilien und Malta

Das Titelbild zeigt Portofino an der Ligurischen Küste ( © Egmont Friedl)

11. Juni 2019

Autor Rod Heikell ist passionierter Segler und hat bereits mehrfach den Atlantik und den Indischen Ozean überquert. Sein Herz gehört jedoch dem Mittelmeer. Mit dem Küstenhandbuch Italien lässt er Sie an seiner Expertise teilhaben und gibt wertvolle Tipps zum Segeln in den beliebtesten Revieren zwischen Brindisi und Ventimiglia:

  • Ligurien
  • Toskana
  • Tyrrhenisches Meer
  • Sardinien
  • Sizilien
  • Golf von Tarent und Ionisches Meer
  • Südliche Adria
  • Malta
Weiterlesen

2019 – 200 Jahre Seebad Wyk auf der Insel Föhr und Buchvorstellung „Föhr neu entdecken“

Insel Föhr in der Nordsee

Mit Fahnen geschmückte Strandkörbe stehen kreuz und quer am Strand von Föhr. © Föhr Tourismus GmbH/Folker Winkelmann

5. April 2019 | Vor 200 Jahren wurde die Stadt Wyk auf Föhr zum ersten staatlich anerkannten Seebad an der schleswig-holsteinischen Nordseeküste. Gefeiert wird das Seebadjubiläum u.a. mit einer Festwoche vom 15. bis 20. Juli 2019. Die Insel Föhr in der Nordsee gehört zu den Nordfriesischen Inseln und zum Kreis Nordfriesland in Schleswig-Holstein. Föhr ist die größte und bevölkerungsreichste deutsche Insel ohne Landverbindung. Othmar Kyas hat in dem im Delius Klasing Verlag erschienenen Buch „Föhr neu entdeckt“. Weiterlesen

Bildband „Island“ macht lange Zungen nach Geysiren, Gletschern und andern Naturschönheiten

Island Bildband Delius Klasing Verlag

Das Titelbild des Buches „Island“ zeigt die kupferhaltiges Gesteinsader im Landmannalaugar-Gebiet zu einem türkis-blauen Kunstwerk oxidiert. (© 2018 Michael Poliza, freigegeben vom Delius Klasing Verlag GmbH)

(PKra) Für den opulenten Bildband „Island“ haben sich Naturfotograf Michael Poliza und STERN-Chefredakteur Christian Krug in das Land der Trolle und Geysire begeben

Seit mehreren Jahren lässt Island den Fotografen Michael Poliza nicht mehr los. Wann immer er Zeit findet, kommt er auf die Insel und dokumentiert deren wilde Schönheit. Auch Christian Krug kam über mehrere Jahre immer wieder dorthin. Gemeinsam hat das Autorenteam auf Island aber nicht nur die atemberaubendsten Landschaften gesucht sondern in vielen Interviews und Begegnungen zudem tief in die Seele des Landes geblickt.

„Wie schützen wir unser Paradies?“ fragen sich viele Isländer.

Weiterlesen

Atlas der legendären Seewege, ein Buch, das sogar einen Salzburgbezug aufweist

Titelbild

Titelbild „Atlas der legendären Seewege“ (freigegeben vom Delius Klasing Verlag GmbH Bielefeld)

(PKra) „Legendäre Seewege“ und damit die Zeit der großen Entdeckungen beschwört François Chevalier in diesem überaus spannenden und informativen Band aus dem Delius Klasing Verlag herauf.

Was die Völker Polynesiens seit grauer Vorzeit beherrschten, mussten die Europäer erst mühsam lernen: die Welt der Ozeane zu erobern und sich in den unendlichen Weiten zurechtzufinden. Diese Erkundungswege zeichnet der Autor sorgfältig nach, unterstützt durch die vortrefflichen Kartenzeichnungen der Illustratorin Laura Acquaviva.

Ägypter, Wikinger und große Handelsunternehmen

Von Polynesien war schon die Rede, und mit der Vorgeschichte der europäischen Seefahrt setzt der umfassende Überblick denn auch ein. Das erste Kapitel ist der Zeit der Pharaonen gewidmet, bevor es um die Besiedlung Ozeaniens geht. Erhellende Exkurse führen in die mythischen Welten des Odysseus und der Wikinger. Damit ist man gerüstet für die Kernthematik: die Hanse, die Kaufleute von Venedig, der Seeweg nach Indien (der Kolumbus in die Karibik führte), die erste Weltumsegelung… Dem schließen sich die großen Expeditionen der Aufklärungszeit an, mit James Cook als dem prominentesten Pionier. Das letzte Abenteuer – begünstigt durch den Klimawandel – ist die Suche nach den Nordpassagen. Weiterlesen