„Alpines Österreich“ bei der EXPO 2015 in Mailand

EXPO Mailand Großglockner Hochalpenstraße Nationalpark Hohe Tauern

EXPO Mailand – Eröffnung der „alpensinfonie: on tour“ im Rahmen der EXPO 2015 in Mailand Eröffnung des Biwaks: von links Generaldirektor Dr. Johannes Hörl von Großglockner Hochalpenstraßen AG, Nationalparkdirektor Wolfgang Urban, Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf (Salzburg), der Mailänder Tourismusstadtrat Franco D´Alfonso, Leo Bauernberger (SalzburgerLand Tourismus Gesellschaft und der Geschäftsführer der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern Christian Wörister. (Foto: Fotograf Franz Neumayr, Pressedienst Großglockner Hochalpenstraßen AG)

Hohe Tauern und Großglockner Hochalpenstraße repräsentieren „Alpines Österreich“ bei der EXPO 2015 in Mailand!

„alpensinfonie:on tour“ in der Innenstadt von Mailand

Heute, am 19. Mai 2015, erfolgte die offizielle Eröffnung des Biwaks auf der EXPO 2015 in Mailand (Italien) mit der „Alpensinfonie“ von Richard Strauss und den Bildern der „HOHE TAUERN – Die Nationalpark-Region“ im EXPO-Österreich Pavillon. 57 000 Besucher im Österreich Pavillon am ersten Wochenende.

Im multimedialen Biwak, das im Mailänder Park „Ravizza“ steht, erleben die ein außerordentliches Klang- und Bildererlebnis der „Alpensinfonie“. Diese wurde vor genau 100 Jahren von Richard Strauss vollendet. Weiterlesen

Sagenumwobener Gamsgrubenweg beim Großglockner wieder begehbar

Gamsgrubentunnel am Gamsgrubenweg Großglockner Hochalpenstraße

im Reich der Sagen, der Bergkristalle und der Gletscher: im Gamsgrubentunnel (Bildquelle: Großglockner Hochalpenstraßen AG)

Kärnten, HeiligenblutDer wohl eindrucksvollste Wanderweg an der Großglockner Hochalpenstraße im Nationalpark Hohe Tauern ist der Naturlehr- und Sagenweg Gamsgrube auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe. Nach umfangreichen Felssicherungsarbeiten, die bereits im Spätherbst 2013 begonnen hatten, ist dieser Panoramaweg seit Anfang Juli 2014 wieder frei und sicher begehbar.

Dieser bequeme, breite und ohne wesentliche Steigungen (der Höhenunterschied beträgt 200 Meter) Panoramaweg verläuft oberhalb des imposanten Gletscherstromes der Pasterze, genau gegenüber des alles überragenden Großglockners.

Bergkristall, ewiges Eis und verschwundene Hochalm
Neben dem Besucherzentrum auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe beginnt der Weg, der zunächst durch sechs Tunnels führt. Im längsten von ihnen, dem Gamsgrubentunnel, taucht der Wanderer in die geheimnisvolle Welt der Sagen rund um die Entstehung der Pasterze ein. […weiterlesen]

Fotoausstellung „Weiß – Großglockner Hochalpenstraße“ im Nationalparkzentrum Mittersill

Fotoausstellung „Weiß – Großglockner Hochalpenstraße“ im Nationalparkzentrum Mittersill

bei der Ausstellungseröffnung (von links): Dipl.-Ing. Wolfgang Urban (Direktor Nationalpark Hohe Tauern Salzburg), Landesrätin Dr. Tina Widmann (Salzburg), Fotokünstler Hanns Otte, Mag. Christian Wörister (GF Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern GmbH), Peter Embacher (Leiter Schneeräumung Großglockner Hochalpenstraßen AG), Generaldirektor Dr. Johannes Hörl (Vorstand Großglockner Hochalpenstraßen AG)

Salzburg | Pinzgau | Nationalpark Hohe Tauern | Die hundert Facetten des Schnees
Am Freitag, 12. April 2013, wurde die Ausstellung „Weiß – Großglockner Hochalpenstraße“ des Salzburger Fotokünstlers Hanns Otte im Nationalparkzentrum Mittersill eröffnet. Der Fotozyklus umfasst 35 Werke, die unter anderem das jährliche Spektakel der aufwendigen Schneeräumungsarbeiten auf der Großglockner Hochalpenstraße zeigen. Die Ausstellung kann bis Ende Mai zu den Öffnungszeiten des Nationalparkzentrums Mittersill kostenlos besichtigt werden.

Grandiose Aufnahmen der Panoramastraße zu allen Jahreszeiten Weiterlesen