Pässefahrt für historische Lkw besuchte die Ferdinand Porsche Erlebniswelten fahr(T)raum in Mattsee

Am Parkplatz beim fahr(T)raum in Mattsee

Salzburg | Flachgau | Mattsee |  11. Juli 2017 | Die 2. Pässefahrt für historische Lkw machte am Nachmittag des 11. Juli 2017 einen Halt bei den Ferdinand Porsche Erlebniswelten fahr(T)raum im Salzburger Mattsee. Vom 10. bis 15. Juli 2017 rollen historische Lastkraftwagen durch Österreich. Und das nicht zum ersten Mal.

Alles begann mit der internationalen Pässefahrt 1993 Weiterlesen

Von einem Beinbruch und Ausmalen: Hildegard Ivanic feierte 20jähriges Reisebürojubiläum mit Weltweitreisen

20 Jahre Reisebüro Weltweitreisen Eugendorf

Hildegard Ivanic (Mitte) mit ihrer Tochter Tina (links), rechts freut sich Sabine „Sassy“ Holzinger („Seer“), dazwischen sieht man Willy Bell von der Musikgruppe

Österreich, Salzburg, Eugendorf.  Ich war noch nie am Großglockner und Vorarlberg.“ Mit diesen Worten begrüßte Hildegard Ivanic am Freitag, den 8. November 2013, rund 180 geladene Gäste zu ihrem 20jährigen Reisebürojubiläum. Hildegard Ivanic eröffnete 1993 in Wals ihr Reisebüro unter dem Namen Reisebüro Airportcenter. Der Umbau des Airportcenters war 2010 für Hildgard Ivanic Anlass zum Umzug nach Eugendorf und für den neuen Namen „Weltweitreisen“.

Weiblicher Charme half beim Ausmalen ihres ersten Reisebürolokals
Ein Sturz über die Stiege in der Schule machte ihr geplantes „Sport – und Englischstudium“ zunichte und Hildegard Ivanic begann ihre Reisebürokarriere in einem Salzburger Reisebüro. Dann hörte sie von einem freien Lokal im gerade eröffneten Airportcenter in Wals. Sie wollte sich also selbständig machen, in 14 Tagen, entschied sie Mitte Oktober 1993. Weiterlesen

Vom Dengeln, den Pontos-Griechen und anderem – das war das Rupertistadtfest Neumarkt am Wallersee 2013

Österreich | Salzburg | Flachgau | Neumarkt am Wallersee | Am Samstag, den 21. September 2013, war die Flachgauer Stadt Neumarkt am Wallersee der Nabel der Welt. Na ja, zumindest der Plusregion und zu dieser gehören ja bekanntlich noch Köstendorf und Straßwalchen.

Alle Bilder auf meiner Bilderplattform unter diesem Link.

Als am Vormittag die Sonne zaghaft vom Himmel blinzelte und sich ein Bild von der Veranstaltung machen wollte, lag Neumarkt am Wallersee noch in vorfeierlicher Ruhe. Wenn man von den Nebenstraßen mal absieht, die als örtliche Umleitung den Verkehr schon seit 8 Uhr in der Früh durch Wohngebiete führte. Da gab es schon mal Geschrei und Fäuste ballen, beispielsweise wie ein ortsunkundiger VW-Buslenker just an der engsten Stelle dieser Umleitung, in der Gartenstraße, sich von Einheimischen umzingelt sah: hinten Stau, vorne Stau und gar unfreundliche Worte ergossen sich über den armen Autolenker, der nicht links, nicht rechts, nicht vor und nicht zurück konnte. Doch irgendwie kamen sie dann doch „füreinand‘“, Minuten später ein neuerliches Hupkonzert ungeduldiger Autofahrer und ein paar hundert Meter weiter, auf der abgesperrten Hauptstraße, begann langsam das Rupertistadtfest.

“D‘Schneid muass beissn, greif her“ Weiterlesen

Rösser, Reiter und herrliche Landschaft – Georgiritt in Sommerholz

Andreas Hauser aus Lochen am See

Andreas Hauser aus Lochen am See (neun Jahre jung) denkt nach, worüber, das habe ich nicht erfahren

Salzburg | Flachgau | Neumarkt am Wallersee | Wenn sich 136 Pferde versammeln – exakt so viele waren es am vergangenen Sonntag, den 14. April 2013, und wenn sich „oben“ in Sommerholz weit mehr als 500 Menschen bei dem kleinen Kirchlein „zum hl. Georg“ einfinden, dann muss da etwas Besonderes stattfinden.

Das „da“ liegt im Gemeindegebiet der jungen Flachgauer Stadt Neumarkt am Wallersee auf gut 770 Meter über dem Meeresspiegel, nur wenige hundert Meter von der oberösterreichischen Landesgrenze entfernt. Und das Besondere an diesem Sonntag war der 22. Georgiritt mit Pferdesegnung, der in Sommerholz alle zwei Jahre stattfindet. Altbürgermeister Hans-Georg Enzinger, jahrelang selbst Mitorganisator der Veranstaltung, war schon beim ersten Sommerholzer Georgiritt im Jahr 1967 dabei gewesen.

Alle Bilder der Veranstaltung auf meiner Bilder-Plattform unter diesem Link.

Vier Stunden von Lochen am See geritten Weiterlesen

Löwenrallye mit historischen Automobil- und Motorrad-Raritäten belebte Hallein im Salzburger Land

35. int. Löwenrallye und 4.  Stille Nacht Classic im Stille-Nacht-Land Salzburg

DI Martin Zehentner aus Salzburg-Gnigl der beste seiner Klasse. Sein NSU Fiat-NSU 500 A, auch „Topolino“ genannt („Mäuschen“) , bei der Einfahrt auf den Bayrhamerplatz in Hallein

Salzburg | Tennengau | Hallein | 19 Motorräder der Baujahre 1929 bis 1957 und 59 historische Automobile der Baujahre 1919 bis 1978 der 35. int. Löwenrallye und 4. „Stille Nacht Classic“ auf den Spuren des „Stille Nacht“-Liedes fuhren Samstag, den 30. Juni, und Sonntag, den 1. Juli 2012, auf landschaftlich schönen Nebenstraßen durch den Tennengau und Flachgau. Erstmals konnte Kronreif nun die seit 35 Jahren stattfindende internationale Löwenrallye nach Hallein bringen, die damit zum fünften Mal im Land Salzburg gastierte.

Tourismuschef Kronreif brachte die Löwenrallye nach Hallein Weiterlesen