Quatar Airways Februar 2017 – der längste Linienflug der Welt

Quatar Airways längster Flug der Welt Doha Auckland

Touchdown, Landung in Auckland am 6. Februar 2017 [Copyright – © 2017 PhotoNZ Ltd, Bildquelle Bildlink]

Katar | Neuseeland | Am Sonntag, den 5. Februar 2017 setzte eine Boeing 777-200LR der Quatar Airways nach 14 535 Kilometern und einer Flugzeit von 16 Stunden und 23 Minuten von der katarischen Hauptstadt Doha kommend um 19:25 Uhr MEZ (07:25 Uhr Ortszeit, Montag, 6. Februar 2017) auf der Landebahn von Auckland auf Neuseeland auf.

Es war dies der bisher längste Linienflug der Welt!

Bei ihrem Flug durchquerte die Boeing zehn Zeitzonen. Der Rückflug wird aufgrund von erwarteten Gegenwinden noch länger dauern, nämlich voraussichtlich 17:30 Stunden.An Bord der Maschine waren vier Piloten und 15 Flugbegleiter, die sich in ihren Diensten abwechselten und zwischendurch in eigenen Ruheräumen erholten. Die Flugbegleiter servierten währen der 16:23 Stunden rund 1 100 Tassen Kaffee und Tee sowie 2 000 kalte Getränke und 1 036 Mahlzeiten.
Weiterlesen

Advertisements

Wenn Bienen zu einem „außerordentlichen Umstand“ in der Luftfahrt werden

Blume  mit InsektSeit 2004 gibt es ja die sogenannte Fluggastverordnung, die Verspätungen und Ausfälle von Flügen und deren Konsequenzen für die Fluggäste regelt. Dabei war und ist immer wieder eine Frage besonders umstritten:  was sind außerordentliche Umstände, auf die sich Fluggesellschaften berufen können, um keine in dieser Fluggastverordnung vorgeschriebenen Ausgleichszahlungen an die Passagiere leisten zu müssen?

Bienen können ein solch außerordentlicher Umstand sein
In einem Urteil aus dem Jahr 2013 heißt es, wenn im Cockpit eines Flugzeuges Weiterlesen

Mit FlyNiki die Sonne in ihrem Winterquartier an der Côte d’Azur besuchen

FlyNiki Anita Hörandl, Senior auf dem Flug Nizza - Wien

FlyNiki, Anita Hörandl, Senior auf dem Flug Nizza – Wien, ließ den Abschiedsschmerz aus der warmen Region der Côte d’Azur durch ihre herzliche Art weniger heftig ausfallen

Wien | Nizza | Salzburg im Oktober: neblig und kalt (um 10° C); Côte d’Azur im Südosten Frankreichs hingegen sonnig und warm  (um 23° C). Also, rein in die „Westbahn“, ab nach Wien, von wo aus Flyniki Flüge nach Nizza anbietet – je früher man bucht, desto Geldbörsel-schonender – im Oktober 2012 für Anfang März 2013 schon um 150.– Euro den Hin- und Rückflug inkl. Steuern gesehen.

Doch zurück zum Fluchtversuch im Oktober. Weiterlesen