Pasterzenweg und die höchstgelegenen Automobilausstellung der Welt

Sommerausklang an der Großglockner Hochalpenstraße Seite 7 | zurück auf Seite 6 | weiter auf Seite 8 | zurück zur Startseite des Artikels

Glocknerhaus Speicher Margaritze

Blick zum Glocknerhaus (links) und das Pasterzenhaus, rechts unten der Speicher Margaritze

Von der Knapp Kasa geht es am Karl-Volkert-Haus vorbei zum Glocknerhaus (2 132 m ü. A.), wo einst die „alte Glocknerhausstraße“ von Heiligenblut kommend endete. Von 1908 bis 1929 war diese mautpflichtige Straße die einzige Straße, die in die Nähe des Pasterzen-Gletschers führte. Heute hat sich die Pasterze schon weit zurückgezogen und ein kleiner See, der Sandersee, fängt das Schmelzwasser auf, bevor er es in den Margaritzenspeicher unterhalb des Glocknerhauses abgibt. Dieser Stausee ist mit einem Druckstollen mit der Kraftwerkskette Kaprun auf Salzburger Seite verbunden. In diese kleine Welt der Seen und Gletscher führt der „Pasterzenweg“. Weiterlesen