„Es fällt mir nicht schwer, Dauernomade zu sein“ – Abenteurer Christopher Many erzählt

Buchtitelbild "Hinter dem Horizont rechts"

Buchtitelbild „Hinter dem Horizont rechts“

Deutschland | Bielefeld  Delius Klasing | Abenteurer Christopher Many veröffentlicht packendes Buch über seine dritte Weltreise. Zwei Jahre wollte er reisen, seit 19 Jahren ist er unterwegs. Als Christopher Many 1997 zu seiner ersten Overland-Reise aufbrach, konnte er nicht ahnen, wie sehr die Freiheit ihn packen würde. Das Buch „Hinter dem Horizont rechts“ ist die Geschichte seiner dritten Weltreise, die ihn gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Laura Pattara auf zwei Motorrädern durch die exotischsten Gegenden der Welt führt. Eine moderne Odyssee entlang der Seidenstraße bis ins Reich der Mitte und weiter nach Australien.

In seinem Reisebestseller „Hinter dem Horizont links“ hat Christopher Many die Leser an seiner achtjährigen Weltreise mit dem Land Rover Matilda teilhaben lassen. Der Offroader erholt sich nun von seinen Strapazen in einem Oldtimermuseum und Many ist auf „Puck“ umgestiegen – seine alte Yamaha XTZ 660 Ténéré, die ihn bereits 1997 um die halbe Erde getragen hat. Gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Laura, die ihn auf einer BMW F650 begleitet, ist er auf seiner dritten Weltreise unterwegs, die ihn durch die Welt bis nach Australien führte. Während ihres Trips hat er mit „Hinter dem Horizont rechts“ ein neues Reisebuch geschrieben, das im September 2016 im Delius Klasing Verlag erschienen ist.

In einem Interview erklärt der Reisephilosoph Many, wie man es schafft …
Weiterlesen