Nationalpark Hohe Tauern – ein Bildband

Das Titelbild des Buches zeigt den Stüdlgrad, der von Süden auf den Gipfel des Großglockners verläuft.

21. April 2021 | Der größte Nationalpark der Alpen feiert 2021 Geburtstag – und das gleich vierfach! 50 Jahre Nationalparkerklärung (1971), 40 Jahre Umsetzung in Kärnten (1981), 30 Jahre Umsetzung in Tirol (1991) und den 20. Jahrestag der Anerkennung durch die internationale Weltnaturschutzorganisation IUCN. Aus diesem Anlass hat der Innsbrucker Verlag Tyrolia einen Bildband mit interessanten Beiträgen zu Persönlichkeiten und Themen im Nationalpark herausgebracht.

Die vielen Gesichter des größten Nationalparks der Alpen

Weiterlesen

Im Oktober 2019 wurde die älteste noch existierende Fluggesellschaft der Welt, die KLM, 100 Jahre alt

Landung der ersten KLM am Amsterdamer Flughafen Schiphol am 17. Mai 1920 (Bildquelle http://www.klm100.com)

Niederlande | Salzburg | 28. Oktober 2019 | Am 7. Oktober 1919 gründete eine Gruppe von Investoren die ‘Royal Dutch Airlines for the Netherlands and Colonies’, die ‚Königlich-Niederländischen Fluglinien für die Niederlande und die Kolonien‘. Der spätere Direktor der KLM, Albert Plesman, wurde mit den Tagesgeschäften beauftragt. Im Oktober 2019 feierte KLM als älteste noch bestehende Fluggesellschaft der Welt ihr 100jähriges Bestehen.

1920 erster kontinentaler und 1924 erster interkontintentaler Flug

Es dauerte bis 17. Mai 1920, bevor die erste Maschine der KLM, eine ‚De Havilland DH.16 G-EALU im ‚Leasing‘ am Amsterdamer Flughafen Schiphol  vom britischen Piloten H. ‘Jerry’ Shaw pilotiert landete. An Bord waren ein britischer und ein niederländischer Journalist. Der Start des ersten interkontinentalen Fluges fand am 1. Oktober 1924 statt. Eine Fokker F.VIII  flog von Amsterdam in die niederländische Kolonialstadt Batavia im heutigen Indonesien. Damals war die Luftverbindung zwischen dem Mutterland und den Kolonien der wichtigste Grund für die Gründung der KLM. Eine regelmäßige Linienflugverbindung für Passagiere zwischen Amsterdam und Batavia gab es aber erst ab dem 25. September 1930. Weiterlesen

85 Jahre Steyr 100, das Glocknerauto und Transasien-Expeditionsfahrzeug

Erstbefahrung der Großglockner Hochalpenstraße: das

Erstbefahrung der Großglockner Hochalpenstraße: das „Glocknerauto“ hat die Edelweißspitze erreicht. Bildquelle Großglockner-Wallack-Archiv Salzburg.

Salzburg | Kärnten | 19. September 2019 | Die Geschichte eines kleinen österreichischen Automobils begann vor 85 Jahren im September 1934 mit einer abenteuerlichen Erstbefahrung der Großglockner Hochalpenstraße und führte es ein Jahr später auf eine Weltumrundung. Ein Nachbau steht heute in der Dauerausstellung „125 Jahre Automobilismus“ auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe an der Glocknerstraße. Dieser Artikel berichtet von den beiden aufsehenerregenden Leistungen des Fahrzeugs, ihrer Lenker und der weiteren Geschichte der Automobile.

165 Zentimeter Platz zwischen Stollenhölzern für ein 158 Zentimeter schmales Automobil

Weiterlesen

Von einem Beinbruch und Ausmalen: Hildegard Ivanic feierte 20jähriges Reisebürojubiläum mit Weltweitreisen

20 Jahre Reisebüro Weltweitreisen Eugendorf

Hildegard Ivanic (Mitte) mit ihrer Tochter Tina (links), rechts freut sich Sabine „Sassy“ Holzinger („Seer“), dazwischen sieht man Willy Bell von der Musikgruppe

Österreich, Salzburg, Eugendorf.  Ich war noch nie am Großglockner und Vorarlberg.“ Mit diesen Worten begrüßte Hildegard Ivanic am Freitag, den 8. November 2013, rund 180 geladene Gäste zu ihrem 20jährigen Reisebürojubiläum. Hildegard Ivanic eröffnete 1993 in Wals ihr Reisebüro unter dem Namen Reisebüro Airportcenter. Der Umbau des Airportcenters war 2010 für Hildgard Ivanic Anlass zum Umzug nach Eugendorf und für den neuen Namen „Weltweitreisen“.

Weiblicher Charme half beim Ausmalen ihres ersten Reisebürolokals
Ein Sturz über die Stiege in der Schule machte ihr geplantes „Sport – und Englischstudium“ zunichte und Hildegard Ivanic begann ihre Reisebürokarriere in einem Salzburger Reisebüro. Dann hörte sie von einem freien Lokal im gerade eröffneten Airportcenter in Wals. Sie wollte sich also selbständig machen, in 14 Tagen, entschied sie Mitte Oktober 1993. Weiterlesen

Zehnmillionster Gast am 4. Juni 2012 im Salzbergwerk Hallein am Dürrnberg

Zehnmillionster Besucher in den Salzwelten Hallein bei Salzburg

von links: Ernst Kronreif, Vorsitzender des Tourismusverbands Hallein-Bad Dürrnberg, Mag. Roberto Kimmel, Leiter Consumer goods Salinen Austria, Rudolf Meisl, Standortleiter Salzwelten Hallein bei Salzburg, Stephan Philipp als zehnmillionsten Besucher und Kurt Thomanek, Geschäftsführer Salinen Tourismus GmbH, bei der Überreichung der Goldmünzen

10.000 Euro für den Besuch in den Salzwelten Hallein bei Salzburg

Das regnerische Wetter sorgte  am Montag, den 4. Juni 2012, für Andrang in den Salzwelten Hallein bei Salzburg.  Ungewöhnlich war über dem Drehkreuz in der Eingangshalle ein geschmückter Stolleneingang mit Blaulichtern. Und genau diese Blaulichter blinkten auf, als Stephan Philipp aus der Gemeinde Wachau bei Dresden um 13:30 Uhr zur Tour Nr. 25 das Drehkreuz durchschritt – er war der zehnmillionste  Besucher der Salzwelten am Dürrnberg bei Hallein seit der Wiedereröffnung 1947 als Schaubergwerk. Mag. Roberto Kimmel, Leiter Consumer goods Salinen Austria, überreichte Stephan Philipp den Hauptpreis, Goldmünzen Wert von € 10.000.–, zur Verfügung gestellt von „Bad Ischler – das Spezialsalz aus Österreich“. Weiterlesen