Buchtipp: Themse, Tod und Tower – der London-Führer (nicht nur) für Juristen

Themse, Tod und Tower Der London-Führer für Juristen

Themse, Tod und Tower Der London-Führer (nicht nur ) für Juristen

Die Wiener Autorin Barbara Sternthal fiel mir erstmals vor ein paar Jahren mit ihrem Buch „Wien man Venezianer wird“ auf. In Folge las ich „Dogen, Diebe, Delinquenten – der Venedig-Führer für Juristen“ von ihr und nun ihr Buch „Themse, Tod und Tower – der London-Führer für Juristen“. Und ich finde, alle drei Bücher sind lesenswert. Doch heute möchte ich meine Meinung über ihr letztes Buch verbreiten.

Ein durchaus spannender und informativer London-Führer nicht nur für Juristen
Vom Format her ein kleiner Führer, vom Inhalt her rund 140 Seiten geballte Information über Geschichte, Rechtswesen, Personen und Vorfälle. Ich gebe aber gerne zu, dass es manchmal sehr intensiv wird, was da an Wissen vermittelt wird und Juristen da und dort aufgrund ihres Fachwissens bei manchen Begriffen im Vorteil sind. Aber wer sich einmal von einer ganz anderen Seite mit der Geschichte Londons auseinandersetzen will, der erfährt in diesem Buch jede Menge Wissenswertes. Weiterlesen