Über den Carnevale in Venedig

Masken im venezianischen Carnevale. © Hermann Meidl Salzburg

Italien | Veneto | Venedig | 27. Februar 2022 | Wenn das letzte Faschingswochenende näher rückt, füllen sich die Gasse und Plätze von Venedig mit bunt maskierten Figuren. Waren es früher die Venezianer, die sich in Ausstattung und Eleganz ihrer Kostüme zu übertrumpfen versuchten, so sind es im 21. Jahrhundert zunehmend Touristen, die sich verkleiden. Aber trotzdem feiern die Venezianer „ihren Carnevale“ immer noch gebührend mit einer Reihe von Veranstaltungen im Zentrum der Stadt, auf den Laguneninseln und auf dem terra ferma, dem Festland, in Mestre.

Ein Blick in die Geschichte des venezianischen Carnevale

Weiterlesen

Hochburgen des italienischen Karnevals

Karneval in Italien, hier ein Bild vom Carnevale di Venezia

Karneval in Italien, hier ein Bild vom Carnevale di Venezia; Foto: Vito Arcomano, copyright Fototeca ENIT

Die närrische Zeit hat begonnen und in zahlreichen Orten Italiens wird in diesen Tagen auf eigene, traditionelle Weise gefeiert. Ich möchte hier einige Städte vorstellen, die über ihre Grenzen hinaus für ihre Faschingsbräuche bekannt sind.

Das traditionsreichste Karnevalsfest Siziliens feiert man in Acireale. Seinen Ursprung hat das farbenfrohe Fest im 17. Jahrhundert, als Acireale unter spanische Herrschaft fiel. Im 18. Jahrhundert war der Karneval vorwiegend von dialektalen Darbietungen, die Ereignisse des zurückliegenden Jahres aufs Korn nahmen, geprägt. Heute ist Acireale vor allem für seine phantasievollen und bunten Festwagen bekannt, die ihren Ursprung im 19. Jahrhundert haben. Rund zehn Werkstätten sind mit dem Entwurf und der Dekoration der Festwagen beschäftigt. Eine Jury zeichnet am letzten Tag des Karnevals die schönsten Wagen aus. In der Karnevalszeit vom 4. bis 21. Februar finden zudem zahlreiche Feste mit Tanz und Musik auf den malerischen Plätzen des Städtchens statt. Weitere Informationen: www.carnevalediacireale.it
Weiterlesen