2017 in Italien

Rom | Wien | Neumarkt am Wallersee |  Italien 2017: Pistoia (Toskana) ist Kulturhauptstadt, es ist das das Jahr der Borghi und in Novoli (Apulien) brennt das größte Feuer im Mittelmeerraum.

Pistoia, Baptisterium, Toskana, Italien

Baptisterium am Domplatz von Pistoia, Toskana, Italien (Bildquelle: ENIT Wien)

Pistoia, Kulturhauptstadt 2017

Pistoia, das bisher vor allem für seinen schönen mittelalterlichen Stadtkern und das jährlich im Sommer stattfindende „Musikfestival Pistoia Blues“ bekannt war, zeigt sich  mit all seinen Facetten. Zu den Highlights gehören u.a. der kürzlich restaurierte Majolikafries des Ospedale del Ceppo, die Ausstellung über den Pistoier Künstler Marino Marini im Palazzo Fabroni, das Theaterfestival im Juni und der Giardino Volante, ein Park und ausgefallener Kinderspielplatz mit zeitgenössischen Kunstwerken zum Spielen. Dank des „Sistema Museale“ können Kunstbegeisterte zudem mit einem Sammelticket verschiedene Museen besuchen wie das Museo Civico mit seiner Kunst der Pistoier Schule, den Palazzo Fabroni, die Stiftung Marino Marini oder das Diözesanmuseum. Weitere Informationen unter www.pistoia17.it (im Moment nur auf Italienisch, englische Seiten „in Planung“). Weiterlesen

Mantua 2016 Kulturhauptstadt Italiens

Mantua aus der Luft (Urheber Roberto Merlo, Quelle ENIT)

Italien | ENIT Wien | Die Stadt in der Lombardei hat sich dabei gegen neun Mitbewerber – Aquileia, Como, Ercolano, Parma, Pisa, Pistoia, Spoleto, Taranto und Terni – durchgesetzt.

Der Bürgermeister von Mantua, Mattia Palazzi, zeigte sich in einer ersten Reaktion dementsprechend erfreut: „Dieser Sieg ist sehr wichtig für uns. Das Projekt vereint viele Aspekte unserer Stadt und wir werden unser Bestes geben, um zu zeigen, dass wir diese Auszeichnung auch verdient haben“.

Die Altstadt von Mantua wurde 2008 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt Weiterlesen