Auvergne, Tarn & Cevennen – ein schönes Dumont-Reise-Taschenbuch

Auvergne, Tarn, Cevennen, Dumont Reise-Taschenbuch

die mittelalterliche Nôtre-Dame-Brücke über den Fluss Lot in Mende

Dieser Reiseführer macht Lust auf die vielen unbekannten, aber sehenswerten Orte, Landstriche und Vulkane im Massif Central in Frankreich.

„Mit ungewöhnlichen Entdeckungstouren und persönlichen Lieblingsorten“ verspricht das Buch am Einband und beides trifft in diesem Reiseführer besonders zu. Der Autor zeigt sich im Buch als tatsächlich echter Kenner der Region. Unter all den auvergnatischen Romantikorten empfiehlt er Besse-et-Saint-Anastaise zu besuchen und ein Mittagessen sollte man am Stauteich in Florac einplanen.

Wer das Ungewöhnliche sucht, findet in der Auvergne alte Handwerkstechniken. Latzke verrät auch, wo man am besten wandern und Kanu fahren kann. Die Auvergne ist wirklich eine besondere Region, die westlich von Lyon auch die höchsten Berge im Landesinneren Frankreichs und die größte zusammenhängende Kraterlandschaft des Landes bietet. Wer den Charme vergangener Modekurorte liebt, wird ihn in Vichy finden. Weiterlesen

Geteiltes Dorf, Käse und Heiligenerscheinungen – Midi-Pyrénées in Frankreich, ein Reiseführer

Conques, Midi-Pyrénées, Frankreich

as mittelalterliche Städtchen Conques mit romanischer Abtei liegt am Jakobsweg nach Santiago de Compostela. (Foto: © Atout France/Maurice Subervie)

Frankreich | Midi-Pyrénées | Etwa so groß wie die Steiermark, Ober- und Niederösterreich zusammen, genauso guten Wein wie in Niederöstereich, nur deutlich südlicher gelegen. Ich meine jene französische Region, die sich zwischen dem Mittelmeer und dem Atlantik versteckt, bekannt ist für die derzeit höchste Brücke der Welt bei Millau, für die europäische Airbus-Industrie und für Lourdes.

Die Midi-Pyrénées ist aber noch viel mehr, 420 Seiten… Weiterlesen