Geteiltes Dorf, Käse und Heiligenerscheinungen – Midi-Pyrénées in Frankreich, ein Reiseführer

Conques, Midi-Pyrénées, Frankreich

as mittelalterliche Städtchen Conques mit romanischer Abtei liegt am Jakobsweg nach Santiago de Compostela. (Foto: © Atout France/Maurice Subervie)

Frankreich | Midi-Pyrénées | Etwa so groß wie die Steiermark, Ober- und Niederösterreich zusammen, genauso guten Wein wie in Niederöstereich, nur deutlich südlicher gelegen. Ich meine jene französische Region, die sich zwischen dem Mittelmeer und dem Atlantik versteckt, bekannt ist für die derzeit höchste Brücke der Welt bei Millau, für die europäische Airbus-Industrie und für Lourdes.

Die Midi-Pyrénées ist aber noch viel mehr, 420 Seiten… Weiterlesen

Advertisements

Toulouse erschließt mit Südwestfrankreich ein vielfältiges Urlaubsgebiet

im Kreuzgang der ehemaligen Benediktinerabtei in Moissac, Midi-Pyrenäen, Südfrankreich, die als Teil des Weltkulturerbe der UNESCO „Jakobsweg in Frankreich“ ausgezeichnet wurde

im Kreuzgang der ehemaligen Benediktinerabtei in Moissac, Midi-Pyrenäen, Südfrankreich, die als Teil des Weltkulturerbe der UNESCO „Jakobsweg in Frankreich“ ausgezeichnet wurde; Foto: © ATOUT FRANCE/Patrice Thébault

Toulouse – Hauptstadt des Höhenflugs – bei der Luft- und Raumfahrt

Toulouse, die Hauptstadt der größten Region Frankreichs – Midi-Pyrenäen – ist mit 437 000 Einwohnern die viertgrößte Stadt Frankreichs und liegt mit 110 000 Studenten an dritter Stelle der französischen Universitätsstädte. Toulouse ist aber vor allem die Hauptstadt des Höhenflugs – bei der Luft- und Raumfahrt, sowie der Forschung liegt Toulouse ganz an der Spitze. 1969 wurde hier das erste Überschall-Flugzeug „Concorde“ und 1972 der erste Airbus gebaut. Dank dieser außergewöhnlichen Erfolge nimmt Toulouse heute den zweiten Platz der Weltraumzentren der Welt ein und ist das größte Luftfahrtzentrum Europas. Weiterlesen