33 Wanderungen im Herzen Oberösterreichs, Tipps in Buchform

Titelbild des Buches (© Stephen Sokoloff, Walter Lanz)

Oberösterreich | Salzburg |  27. April 2017 | Ob auf den Spuren einer historischen Pferdeeisenbahn, auf einem Panoramaweg im Obstparadies Scharten oder eine Stadtwanderung in Linz – 33 Wandervorschläge warten in diesem Buch darauf, nachgegangen zu werden.  Die Touren im Zentralraum Oberösterreichs eignen sich für Jung und Alt, für Familien, aber auch für geeichte Wanderer. Ich habe einmal ein paar Wanderungen … im Buch nachgelesen und hier meine Eindrücke, vom Buch.

Sehr genaue Wegbeschreibungen, gute Kartenausschnitte Weiterlesen

Advertisements

Tibetische Mönche besuchten das Oberinnviertel

Tibetische Mönche im Oberinnviertel Seelentium

Der Beginn einer herzlichen Freundschaft: Gäste und Gastgeber bei der Jausenstation Seeleiten am Ibmer Moor (© Sandy Reindl)

Österreich | Oberösterreich | Innviertel | Wie läuft das Leben in einem tibetischen Exilkloster ab? Wie wird der nächste Dalai Lama bestimmt? Wird man wirklich wiedergeboren, möglicherweise als Tier? Wie kann man so viel Frieden ausstrahlen, obwohl man in seiner Heimat verfolgt wird und nichts besitzt? Jede Menge unterschiedlichster Fragen prasselten auf drei Mönche ein, die auf Einladung des Moosdorfer Friedensdialogs aus einem exiltibetischen Kloster ins Oberinnviertel gereist waren sich im Rahmen der Moosdorfer Dialoge 2016  Anfang Oktober einen Informationsabend gestalteten.
Weiterlesen

Kohle, Schlösser, Pferde und viel Landschaft – der Hausruck

Östlich von Ampfelwang mit Blick zum Hauptkamm des Hausrucks

Österreich | Oberösterreich | Hausruck | Etwa 30 mal 20 Kilometer groß, bei 801 Meter über Adria ist Schluss mit Bergeshöhe, exakt 607 Pferde allein in Ampfelwang, der Anfang (oder der Endpunkt) des Marien-Weitwanderweges nach Bayern befindet sich im Hausruck und eine Linie des alten Adelsgeschlechts der Saint Julien-Wallsee hat in Wolfsegg ihr Stammschloss.

Eine Rundfahrt entlang der Kohlestraße und anderem

Der Hausruck ist eine Hügelkette im österreichischen Oberösterreich. Die westlichen Ausläufer münden in den Kobernaußerwald, im Süden grenzt es an den Attergau mit dem Attersee und im Osten öffnet sich die Landschaft ins Welser Becken.  Es ist eine beschauliche Landschaft mit Wäldern, sanft ansteigenden Hügeln und kleinen Dörfern. Weiterlesen

Bad Ischl mit und ohne Kaiser, eine Buchpräsentation

Bad Ischl Buch Buchpräsentation

Titelbild „Bad Ischl“, oben: Blick vom Wanderweg auf der Katrin in Richtung Südosten, unten: Eine Gondel fährt auf die Katrin, um 1965 (Bildquelle: Brandstätter Verlag)

Österreich | Oberösterreich | Salzkammergut | Bad Ischl | 1916, vor nun genau 100 Jahren starb Kaiser Franz Joseph I., der zeitlebens sein geliebtes Bad Ischl im Sommer zur Sommerfrische besuchte. Seine Frau, Elisabeth von Österreich, war bis auf zwei Sommer in ihrem Leben, ebenfalls stets zur Sommerfrische im Salzkammergut. Doch Bad Ischl blickt auf eine längere Geschichte zurück als nur des Kaisers und seiner Frau ihre Sommerurlaube. Bad Ischl war immer etwas Besonders, etwas Wichtiges, etwas Zentrales und alle diese Facetten zeigt das neue Buch in Wort und Bild. Hier meine Rezension:

Salz, Bühnen, Sommerfrische – Bad Ischl war mehr als nur der Kaiser und das zeigt dieses Buch eindrucksvoll

Beim Anschauen der vielen, teilweise seitenfüllenden Schwarzweiß- und Farbabbildungen (150 an der Zahl, u. a. mit Bildern von Leonhard Hilzensauer) und beim Lesen der übersichtlich gehaltenen Texte ist mir so das Gefühl gekommen, Bad Ischl ist stets etwas Besonderes gewesen. Weiterlesen

Druschwoche am Stehrerhof

Druschwoche Stehrerhof

„Marshall Sons & Co“, Gainsbourgh, England, Baujahr 1890

Dampfmaschindreschen, Pferdegöpelfahren, Handdreschen, zahlreiche Handwerksvorführungen, Volksmusik, Krapfenbacken, Kräuterschnapsbrennen, Spinnen, Weben und anderes kann man auch dieses Jahr wieder während der Druschwoche am Stehrerhof in Neukirchen an der Vöckla in den südlichen Ausläufern des oberösterreichischen Hausruckwaldes erleben.

Eröffnet wird die Druschwoche 2015 am Samstag, 12. Sept. um 14 Uhr durch Sepp Forcher. Bis Sonntag, 20. September 2015 kann man dann täglich von 10 bis 17 Uhr Dreschvorführungen erleben. (ausgenommen Mo. 14.9. und Di. 15.9.2015: nur normaler Museumbetrieb) [alle 88 Bilder von einem Druschtag 2015 …siehe hier]. Weiterlesen