Gastronomie weltweit: Französische Restaurants stehen ganz oben auf „La Liste“!

Die besten Restaurants der WeltParis | Wien | Atout France |   Am 17. Dezember 2015 wurde im französischen Außenministerium in Paris am Quai d’Orsay in Anwesenheit des Außenministers Laurent Fabius „La Liste“ veröffentlicht, das neue internationale Gastronomie-Ranking, das weltweit 1 000 herausragende Restaurants auszeichnet.  Frankreich steht mit insgesamt 116 Restaurants am 2. Platz der Reiseziele mit den meisten ausgezeichneten gastronomischen Restaurants. Die drei meistprämierten Köche sind ebenfalls Franzosen.

Frankreich im Ranking

Frankreich steht zwar im Ranking der 1 000 besten Restaurants auf „La Liste“ auf Platz 2, übernimmt aber den ersten Platz vor Japan, wenn es jeweils um die 250, 100 oder 50 besten Restaurants weltweit geht.  Die Restaurants Guy Savoy (Paris) – am 4. Platz, Maison Troisgros (Roannes) – am 8. Platz und die Auberge du Vieux Puits (Fontjoncouse) – am 9. Platz sind unter den Top Ten auf „La Liste“. Außerdem sind die drei meistprämierten Köche ebenfalls Franzosen: Joël Robuchon (11 Restaurants), Alain Ducasse (7 Restaurants) und Pierre Gagnaire (7 Restaurants). Weiterlesen

Reiseführer „Paris“ des Michael Müller Verlags

Das Titelbild zeigt die Ile de la Citè mit der Kathedrale Nôtre Dame

Das Titelbild zeigt die Ile de la Citè mit der Kathedrale Nôtre Dame

Eigentlich kenne ich Paris von zahlreichen Reisen her schon ganz gut. Im Zuge der Vorbereitung eines Reisevortrags über diese schöne Stadt an der Seine habe ich aber dann doch das eine oder andere Detail nochmals recherchieren müssen. Dabei überzeugte mich dieser Führer von Ralf Nestmeyer.

Beispiel Restaurants. Ein Lokal habe ich in besonders guter Erinnerung wegen seiner ansprechenden Einrichtung und des vernünftigen Preis-Leistungsverhältnisses – ich fand es auch in diesem Führer. Beispiel zwei: Nicht wirklich bekannt ist die Tatsache, dass sich am Montmartre der einzige Weingarten der Stadt befindet. Der Rundgang im Führer erwähnt ihn und führt an diesem vorbei. Apropos Rundgang. In 13 Rundgängen führt Nestmeyer den Besucher durch die Stadt. […weiterlesen]

Nur in Paris – ein Reiseführer zu einzigartigen Orten, geheimen Plätzen und ungewöhnlichen Sehenswürdigkeiten

Nur in Paris

Titelbild (Quelle Christian Brandstätter Verlag Wien)

Ein Leser schrieb in seiner Rezension eines Reiseführers einer Stadt, dass das Buch sehr schlecht sei. Weil der Autor nämlich nicht kurz und bündig jene Sehenswürdigkeiten aufgelistet hatte, die man als eiliger Besucher in drei Stunden einfach sehen muss! Punkt. Dieser Leser hätte es mit dem vorliegenden Buch wohl noch schwerer gehabt: Smith listet nämlich 98 Orte und Bemerkenswertes auf, von denen mindestens zwei Drittel unter den Begriff „muss man einfach sehen“ fallen. Aber sicher nicht in drei Stunden!

Kunstobjekte, Gebäude, Lebensweisen , Menschen – ein ganz anderes Paris!

Es hängt nun sicherlich aber auch davon ab, was der Leser unter dem Begriff „muss man einfach sehen“ versteht. Smith scheint da, so wie ich, ein Anhänger der unscheinbaren, abseits liegenden Kleinode zu sein, die eine Stadt, wie Paris beispielsweise, erst so richtig erlebenswert machen […weiterlesen]