Habsburg, Hofrat, Heuriger: Der Wien-Führer für Juristen, ein Buchtipp

Habsburg, Hofrat, Heuriger: Der Wien-Führer für Juristen

Titelbild (Bildquelle Verlag Manz Wien)

Ich bin zwar kein Jurist, habe trotzdem dieses Buch gelesen. Es ist das dritte dieser Art, nach London und Paris, das im Verlag MANZ’sche Wien erschienen ist und bietet wieder viel Interessantes. Für meine nicht-österreichischen Lesen: Hofrat  ist einer der vielen, alten österreichischen Beamtentitel (hier kann man mehr darüber lesen).

Manches über die österreichische Geschichte wird mit dem Lesen des Buches verständlicher
Zunächst einmal wird die Entstehung Österreichs erklärt, um darauf aufbauend die spätere Entwicklung von Justiz und Staat besser verstehen zu können. In diesem Zusammenhang wird auch erklärt, wann und wie der Wein nach Österreich kam und die Heurigen entstanden. Nicht unerwähnt bleibt ein dunkles Kapitel in der Geschichte Wiens, die Geserah der Juden 1420/21, ein Massenmord im Wiener Judenviertel.

Viele Details, wie beispielsweise über das zwielichte Vergnügungsviertel am Spittelberg Weiterlesen

Advertisements

Buchbeschreibung: Reise-Tagebuch eines Pilgers 90 Tage auf dem Jakobsweg

Reise-Tagebuch eines Pilgers

Reise-Tagebuch eines Pilgers

Mich faszinieren uralte Pilgerwege, wenngleich ich zugeben muss, noch niemals wirklich einen solchen gegangen zu sein. Natürlich „bereiste“ ich punktuell bereits mehrere, allerdings immer mit dem Auto von einem Punkt zum anderen. Das ist etwas ganz anderes als das Erlebnis zu Fuß zu wandern. Alleine will ich jetzt gar nicht mehr behaupten. Denn gerade in den letzten Jahren wurde Pilgern im Allgemeinen recht populär, am Jakobsweg aufgrund eines deutschen Bestsellers ganz besonders.

Daher suche ich nach Büchern, die etwas mehr die Atmosphäre des echten Pilgerns schildern. Dieser Vorstellung ganz nahe kommt das Buch, das ich nachstehend gerne vorstellen möchte. Der Pilger war bis zu seiner Pensionierung Leiter des Personalressorts des Landes Salzburg. Er zog noch im Winter von Salzburg los und traf nach 90 Tagen an seinem Ziel ein. Er schrieb ein Tagebuch, das die vielen Facetten einer Pilgerreise schildert. Weiterlesen