Neues Ticket drei-Länder-Nationalpark-Hohe-Tauern-Tour

Nationalpark Hohe Tauern Tour Ticket

Drei Länder Nationalpark Hohe Tauern Tour Ticket, von links: Mag. Karl Poppeller (Vorstandsdirektor Felbertauernstraße AG), Dr. Johannes Hörl (Vorstand Großglockner Hochalpenstraßen AG) und Mag. Christian Wörister (Geschäftsführer Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern GmbH) präsentieren neues Ticket für Panoramarunde um den Großglockner (Copyright Reifmüller – Großglockner Hochalpenstraßen AG)

Österreich | Kärnten | Osttirol | Salzburg | 2. Juni 2017 |  Neues Ticket für Panoramarunde um den Großglockner. Die Tour zeigt die Natur-Highlights von Salzburg, Osttirol und Kärnten.

Mit einer neuen drei-Länder-Nationalpark-Hohe-Tauern-Tour feiert die Felbertauernstraße zwischen Mittersill im Salzburger Land und Matrei in Osttirol ihr 50. Bestandsjubiläum. Damit können Besucher auf einer Strecke von insgesamt 185 Kilometern die wilde Gebirgslandschaft rund um den „König“ Großglockner (3 798 m ü. A.) im wahrsten Sinne des Wortes ‚erfahren‘.  Im Nationalparkzentrum Mittersill, das sich über das zehnte Jahr seines Bestehens freut, kann man spannende Eindrücke zu den Naturdenkmälern am Weg gewinnen. Das Ticket kostet für Pkw und Wohnmobile 49 Euro, für Motorräder 38 Euro sowie für Elektrofahrzeuge 43 Euro und enthält neben den Fahrten über die Ausflugsstraßen Felbertauern und Großglockner Hochalpenstraße  auch den Eintritt für eine vierköpfige Familie ins Nationalparkzentrum. Weiterlesen

Veranstaltungen Großglockner Hochalpenstraße 2017

 Großglockner Hochalpenstraße Veranstaltungen 2017

Den „Glocknerkönig“ im Rahmen der Österreichischen Radrundfahrt gibt es auch 2017 auf der Großglockner Hochalpenstraße wieder, am 7. Juli 2017 (Bild © Peter Embacher, GROHAG)

Großglockner Hochalpenstraße | Kärnten | Salzburg | 15. Mai 2017 | Im Salzburgwiki habe ich einen Übersicht über alle derzeit bekannten Veranstaltungen  auf der Großglockner Hochalpenstraße von Juni bis September 2017 zusammengestellt. Hier der Link. Die Daten werde ich dort ergänzen, sobald ich Neues erfahre.

Großglockner Hochalpenstraße: Rückkehr des Winters besiegt – die Straße ist ab 3. Mai 2017 offen

Großglockner Hochalpenstraße Durchstich Wallack-Rotations-Schneefräse

Eine Wallack-Rotations-Schneefräse auf letzten Metern, bevor sich die beiden Räum-Teams getroffen haben (Bild Pressefoto Neumayr – GROHAG)

Kärnten | Salzburg | Hohe Tauern | Die Großglockner Hochalpenstraße Schneeräumung 2017 hatte am Montag, den 10. April 2017 bei strahlendem Bergwetter begonnen. Auf der Straße lag so wenig Schnee wie seit 20 Jahren nicht mehr. Unter 2 000 m ü. A. war die Straße so gut wie schneefrei. Gab es in manchen Jahren bis zu zehn Meter hohe Schneewände zu fräsen, so werden es dieses Jahr wahrscheinlich maximal fünf Meter sein.

Der relativ schneearme Winter ließ auf eine unkomplizierte und zügige Schneeräumung auf der Großglockner Hochalpenstraße hoffen: Doch das Hochgebirge zeigte sich ab dem Osterwochenende von seiner grimmigsten Seite. 70 Zentimeter Neuschnee, Schneeverfrachtungen von bis zu fünf Meter und Temperaturen bis minus 14 Grad führten zu massiven Unterbrechungen der Schneeräumung und zu erhöhter Lawinengefahr.

Schneeräumteams vom Süden und vom Norden trafen sich Weiterlesen

Crusta Nova, die bayerische Garnele erobert Salzburg

Crusta Nova bayerische Garnelen

Rechts Firmengründer von Crusta Nova Rechtsanwalt Fabian Riedel mit Simon Mendel (Vertrieb)

Bayern | Langenpreising | Salzburg | Grödig | 13. April 2017 | Wenige Kilometer nördlich des Münchner Flughafens in Bayern nahe der Autobahn nach Passau liegt der kleine oberbayrische Ort Langenpreising mit etwas mehr als 2 700 Einwohnern, aber mehreren hunderttausend Garnelen. Bayerisch klingt es dort im Gewerbegebiet dann so: „Crusta Nova – The Urban Fishermen“ – „Good Gamba – die bayerische Garnele“ steht auf einem Firmenschild vor einem modernen Firmengebäude am Rande von grünen Wiesen.

Crusta Nova – was? Weiterlesen

liebeslängliche Dunkelheiterheit sprudelt aus der Schriftstellerin Gerlinde Weinmüller

Gerlinde Weinmüller

Wenn man Gerlinde Weinmüller bei einer Lesung genau beobachtet, sieht man, wie die Schriftstellerin mit ihren Texten lebt. Ein verschmitztes Lächeln, ein ernster Blick ins Publikum, geschlossene Augen nach dem letzten Wort. Am 8. März 2017 stellte sie ihr neues Buch „liebes.länglich“ mit Gedichten und Prosaminiaturen im Bildungshaus St. Virgil vor. Erschienen in der Edition Tandem Salzburg. Alle Bilder der Lesung unter diesem Link.

„Immer etwas total verdichten Weiterlesen