Verfallen & Vergessen, ein Buch auf Spuren von (fast) Verschwundenem

Das Titelbild zeigt den ehemaligen Grenzbahnhof Tarvisio Centrale in Italien (© Helmuth Weichselbraun, Styria Verlag)

Italien | Slowenien | Kroatien | Österreich | 15. Mai 2017 | Beeindruckende Orte abseits touristischer Pfade, die dem Verfall preisgegeben sind: Zeugen einer Vergangenheit, die langsam schwindet und wie eine ferne Erinnerung verblasst. Lost Places geben Besuchern das Gefühl, in diesem Moment eine Geschichte festzuhalten, die bald endgültig vergessen sein könnte. Die Autoren zeigen die Faszination solcher Plätze in beeindruckenden Fotos und erzählen ihre Abenteuer in der beliebten Mischung aus augenzwinkernder Leichtigkeit und hintergründigen Fakten. Zum Buch.

Gut recherchiert und bebildert, sehr informativ und viel Unbekanntes Weiterlesen

Buchvorstellung: Istrien, eine Liebeserklärung an das Land, seine Menschen und seine Kultur

Istrien Buch

Titelbild „Istrien“ (Quelle Verlag Edition Tandem)

Ein Universitätsprofessor entdeckte als Student seine Liebe zum damaligen noch jugoslawischen Istrien, eine gelernte Buchhändlerin verliebte sich nicht nur in den Universitätsprofessor, sondern ebenfalls in Istrien und des Professors erste Frau konnte sich den Reizen der Menschen und der Landschaft auch nicht entziehen. Zusammen trugen sie selbst Erlebtes aus mehr als fünf Jahrzehnten und Geschichtliches über ein Gebiet zusammen, das halb so groß wie das Bundesland Salzburg ist.

Kein Reiseführer im herkömmlichen Sinn, aber mit sehr viel Information und Geschichten
Die drei erzählen Begebenheiten, die sie bei ihren Reisen an der Küste und im Hinterland Istriens erlebt hatten, und flechten dabei viel Wissen und Geschichte ein. Dieses Buch kann man fast nicht in einem Zug lesen, so viel Interessantes und Wissenswertes birgt der Text. Da diese Halbinsel, der größter Teil gehört heute zu Kroatien (ein kleinerer Teil zu Slowenien und ein ganz kleiner Rest zu Italien, da das Gebiet ab der östlichen Stadtgrenze von Triest dazu gehört), über Jahrhunderte zur Seerepublik Venedig und später zum Habsburger Reich gehörte, widmen die Autoren diesen beiden Geschichtsepochen besonders breiten Raum. Weiterlesen

Slowenien, Genussland zwischen Alpen und Adria: ein Buchtipp für Genießer

Slowenien, Genussland zwischen Alpen und Adria

Titelbild „Slowenien, Genussland zwischen Alpen und Adria“ (Foto: Marion oder Martin Assam, Verlagsbild)

Es mag für manche überraschend sein, aber das westliche Slowenien ist so etwas wie das italienische Friaul – Julisch Venetien, kulinarisch gesehen. Hans Messner (Text), Marion und Martin Assam (Bilder) waren den landschaftlichen Reizen und kulinarischen Genüssen in diesen Teilen Sloweniens auf der Spur.

Viele Adressen und gute, kurze Beschreibungen
Das Buch beschreibt Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten kulinarischer Produkte in den westlichen Gebieten Sloweniens. Weiterlesen

Slowenien, ein Baedeker – Allianz Reiseführer, Ausgabe 2011

Slowenien, bunte Bienenstockfluglochbretter

bunte Bienenflugstocklochbretter erzählen Geschichten, in Radovljica, südöstlich des Bleder Sees, gibt es ein Imkereimuseum, in dem man solche Fluglochbretter sehen kann (und bei Olimje beispielsweise)

Slowenien |  Auf zahlreichen Reiseleitungen und privaten Reisen habe ich Slowenien recht gut kennengelernt. Vor allem die Kleinode abseits der Hauptrouten sind es, die eine Reise durch Slowenien interessant machen. Daher habe ich mich Spannung den Baedeker-Führer gelesen.

Schwerpunkt Städte, Rundfahrttipps eher spärlich, manche Beschreibungen zu kurz oder fehlen ganz

IKEA bezieht einen Teil des Holzes aus Slowenien, Slavko Avsenik und seine Oberkrainer Musikanten stammen aus Slowenien und in Slowenien gibt es preisgekrönte Weine und Sekte. In diesem Baedeker gibt es viel zu entdecken und doch fehlt manches oder ist nur kurz erwähnt …[weiterlesen]