Tändlerei, Gaunerzinken und 1032 km nach London – wo? In Salzburg

Die gelb gefärbelte Villa am Beginn der Arenbergstraße ist die Villa Ferch-Erggelet

Die gelb gefärbelte Villa am Beginn der Arenbergstraße ist die Villa Ferch-Erggelet

Österreich | Salzburg | Gehe durch die Stein Gasse oder doch Steingasse? Und dann auf den Imberg (nicht in den Imberg) und beim Bergabgehen schau‘ hinauf.

Salzburg-Seitenblicke

Ja, wir Salzburger, wir kennen unsere Stadt. Wirklich? Na, dann gehen wir einmal ein Stück gemeinsam durch die Stadt. Beginnen wir unseren Spaziergang beim Engelwirtsbrunnen nahe der Villa Ferch-Erggelet. Jetzt wie? was? Also, der Engelwirt war einst dort, wo heute „Das Kino“ zu Hause ist. Mit einem Brunnen, und weil dieser dort keinen Platz mehr hatte, stellte man ihn einfach beim Äußeren Stein hinter dem Blumen Neuhauser auf. Und schaut man vom Brunnen Richtung Arenbergstraße, steht eine gelb gefärbelte Villa am Beginn der Straße. Die Villa Ferch-Erggelet. Weiterlesen

Tierischer Frühling rund um den Leopoldskroner Weiher

Salzburg, St.-Peter-Weiher, Riedenburg, Austria

genießt die Wärme der Märzsonne: ein Kälbchen neben den St.-Peter-Weihern

Von den beiden Inselchen im Leopoldskroner Weiher im Salzburger Stadtteil Riedenburg hörte man betörendes Entengekreische, an den Ufern jedoch herrschte beschauliche Mittagsruhe – ein Spaziergang durch die tierische Landschaft rund um den Leopoldskroner und die St.-Peter-Weiher.

Ein Landschaftsschutzgebiet mitten in der Stadt Salzburg
Spaziert man vom südlichen Ende des Leopoldskroner Weihers in Richtung Leopoldskroner Freibad, so bietet sich einem die Kulisse des Rain-, Mönchs- und Festungsbergs mit der aufgesetzten Festung Hohensalzburg. Der Gaisberg trat an diesem Märztag in den Hintergrund und hüllte sich bescheiden in leichten Dunst. Auch der Untersberg, auf der anderen Seite des Spazierweges, war in diesiger Ferne an diesem Frühlingstag nur Nebensache. [weiterlesen]