Über den Carnevale in Venedig

Masken im venezianischen Carnevale. © Hermann Meidl Salzburg

Italien | Veneto | Venedig | 27. Februar 2022 | Wenn das letzte Faschingswochenende näher rückt, füllen sich die Gasse und Plätze von Venedig mit bunt maskierten Figuren. Waren es früher die Venezianer, die sich in Ausstattung und Eleganz ihrer Kostüme zu übertrumpfen versuchten, so sind es im 21. Jahrhundert zunehmend Touristen, die sich verkleiden. Aber trotzdem feiern die Venezianer „ihren Carnevale“ immer noch gebührend mit einer Reihe von Veranstaltungen im Zentrum der Stadt, auf den Laguneninseln und auf dem terra ferma, dem Festland, in Mestre.

Ein Blick in die Geschichte des venezianischen Carnevale

Weiterlesen

Die Basilika San Marco in Venedig

Blick in den zentralen Raum der Markuskirche. © 2021 Wolfgang Seifert

Italien | Venedig | 29. November 2021 | San Marco auf der Insel Rialto stellte über fast ein Jahrtausend das Macht- und Repräsentationsviertel der Seerepublik Venedig, der „Serenissima“, dar. Neben dem weltlichen Machtzentrum, dem „Palazzo Ducale“, dem Dogenpalast, steht das nicht minder wichtige geistliche Machtzentrum, die Basilika San Marco. Allerdings war diese Basilika nicht der Sitz des Bischofs von Venedig, sondern die „Hauskapelle der Dogen“.

Wie der hl. Markus zu seiner Basilika kam

Weiterlesen

Der Einsturz des Glockenturms von Venedig 1902

Die Ruine des am 14. Juli 1902 eingestürzten Campanile in Venedig. Bildquelle: Kartensammlung der Österreichischen Nationalbibliothek.

20. November 2021 | Der Markusturm (italienisch „Campanile di San Marco“) gilt als Symbol der italienischen Lagunenstadt Venedig. Er ist eben kein gewöhnlicher „Campanile“ (Glockenturm). Warum, das erzähle ich in diesem Beitrag.

Warum in Italien die Kirchtürme neben den Kirchen stehen

Weiterlesen

Squero di San Trovaso, eine der letzten Gondel-Werften Venedigs

Squero San Trovaso © 2021 Gerald Lehner

23. Oktober 2021 | „Gondel“ steht für drei Dinge: Für die Kabine eines Heißluftballons oder Luftschiffs, für eine bestimmte amerikanische Eisenbahnwaggonart für Lastentransporte und für die elegante und geheimnisvolle venezianische Gondel. Eine der letzten Werften Venedigs, die diese Gondeln noch herstellen, ist die „Squero di San Trovaso“ im Sestiere Dorsoduro bei San Trovaso.

Denkmalgeschützter Gondelbau

Weiterlesen

Venedig und der Lido, Eindrücke des Fotografen und Piloten Gerald Lehner

Im Anflug auf den Flugplatz „Giovanni Nicelli Aeroporto“ auf dem Lido di Venezia. Im Bild die Altstadt von Venedig umgeben von der Lagunenlandschaft. In der Bildmitte die Insel Vignole. Sie dient – wie die Insel Sant’Erasmo (rechts unten) – durch den Gemüseanbau der Versorgung der Stadt Venedig. © Gerald Lehner.

Salzburg | Venedig | 24. Juni 2021 | Der Salzburger Gerald Lehner, Pilot, Fotograf und ORF-Journalist unternahm am Dienstag, den 15. Juni 2021, einen Schulungsflug mit einer Flugschülerin von Salzburg über die Alpen in die alte „Serenissima“, nach Venedig. Wie er auf dem kleinen Flugplatz am Lido di Venezia landen konnte, obwohl die Mannschaft des Towers an jenem Tag frei hatte, Einblicke in die venezianische Geschichte und was er sonst noch erlebte, schildert er in diesem Beitrag, den ich freundlicherweise von ihm veröffentlichen darf.

Weiterlesen

Hamburger Miniatur Wunderland vollendet mit neuem Venedig-Abschnitt sein Meisterwerk Italien

Peter Krackowizer: Hamburg &emdash; BasilicadiSanMarcoDeutschland | Hamburg | Februar 2018 | Dass besonders kleine Dinge viel Liebe benötigen, kann man überall im Miniatur Wunderland beobachten. Heute wird nach mehr als einem Jahr Bauzeit der Venedig-Abschnitt eröffnet. Damit wächst das Miniatur Wunderland um eine weitere Attraktion und macht eine Reise nach Hamburg noch spannender.

Viel Liebe zum Detail auf wenigen Quadratmetern

Mit seinen neun Quadratmetern stellt Venedig als neuer Teilabschnitt des Miniatur Wunderlandes zwar keine neue Rekordmarke in Sachen Modellfläche auf, jedoch bemüht der bislang kleinste Abschnitt in ganz anderer Hinsicht Superlative. Denn die Liebe zum Detail, die unseren Modellbauern ohnehin seit Jahren attestiert wird, hat beim Bau der italienischen Lagunenstadt noch einmal ein völlig neues Niveau erreicht. Weiterlesen

Ausstellungshöhepunkte 2017 in Italien

Artemisia Gentileschi: „Judith mit ihrer Magd“, Uffizien, Florenz, Toskana, Italien

Rom | Wien | Neumarkt am Wallersee  | Wer Kunst und Kultur liebt, für den ist ein Besuch in Italiens Museen und Kulturzentren goldrichtig, mit zahlreichen und spannenden Ausstellungen:

  • Artemisia Gentileschi, 30. November 2016 – 7. Mai 2017 – Palazzo Braschi, Roma
  • Art Déco The roaring Twenties in Italy, 11. Februar – 18. Juni 2017, Forlì (Emilia Romagna)
  • Modigliani, 16. März – 16. Juli 2017,  Palazzo Ducale – Genua
  • Das Jahrhundert der Sieneser Malerei , 18. März – 30. Juni 2017 – Pienza, Montepulciano, San Quirico d’Orcia
  • Picasso am Strand, 26. August 2017 – 7. Jänner 2018, Peggy Guggenheim Collection –  Venedig

Mehr zu den einzelnen Ausstellungen und Weblinks auf der Info-Seite von ENIT Wien unter diesem Link.

Drei Bücher – 333 Orte in Wien, Venedig und im Burgenland

Die drei Titelbilder (Bilder: Verlag Emons, Köln)

Gerd Wolfgang Sievers, Koch von Beruf, hat in drei Büchern je 111 „Orte, die man erlebt haben muss“ beschrieben. In Wien ging er vor allem kulinarischen Begriffen und Orten nach, aus dem Burgenland schreibt er über viele geschichtliche Relikte und Kunstobjekt und im Buch von Venedig geht es ebenfalls hauptsächlich um historische Orte und Gegenstände.

Erschienen sind diese Bücher 2014 im Kölner Emons Verlag, der bereits über 30 Bücher der Reihe „111 Orte, die man erlebt haben muss“ publizierte. Der Aufbau dieser Bücher ist stets gleich: die linke Seite beschreibt den Ort oder die Sache und die rechte Seite ist einem oder mehreren Bildern vorbehalten. Auf einer Übersichtkarte je Buch sind die beschriebenen Orte eingezeichnet. Weiterlesen