Rund um die Wachau – eine Buchbesprechung

Marillen

Das Buch „Rund um die Wachau, Entdeckungen beiderseits der Donau“ von Gisela Hopfmüller und Franz Hlavac mit frischen Marillen.

Österreich | Niederösterreich | Wachau | 7. August 2017 | Es ist mit der Wachau wie mit Venedig: Jeder glaubt, diese einzigartige Landschaft an der Donau zu kennen – und übersieht Verborgenes abseits bekannter Pfade. Gisela Hopfmüller und Franz Hlavac haben beides – bekannte Ziele entlang der Donau und die Kultur- und Naturschätze der Landschaft dahinter, erforscht. Wie in ihren bisherigen Friaul-Büchern verraten die Autoren wieder ihre liebsten Rezepte, Restaurants und Winzer beiderseits der Donau. Ich habe das Buch gelesen.

Sehr informativ, manch Unbekanntes, aber Sehenswertes ist dabei, aber manche Bilder sind düster

Die beiden Autoren, die eine Kunsthistorikerin, der andere Historiker und beide Journalisten, sind mir wohlbekannte Autoren von Friaul-Büchern. Diesmal machen sie Ausflüge und Besuche in und um die Wachau herum. Weiterlesen

Advertisements