Nationalpark Wattenmeer an der Nordsee, ein Weltnaturerbe – auch in Buchform zum Genießen

Ringelgänse auf Hallig Hooge

Ringelgänse auf Hallig Hooge © Martin Stock / LKN-SH – Nationalparkverwaltung

22. Mai 2020 | Bei Ebbe in der Nordsee öffnet sich im Nationalpark Wattenmeer im Nordwesten Deutschlands eine über 400 Kilometer lange Weltnaturerbe-Landschaft.  Nach zweimonatiger Schließung aufgrund der Corona Pandemie konnte das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum in Schleswig-Holstein mit Einschränkungen und Regeln am 13. Mai 2020 wieder geöffnet werden. Zum Einstimmen auf einen Besuch im Nationalpark kann man sich das Buch „Wunderwelt Wattenmeer. Das Weltnaturerbe neu entdecken“, erschienen im Delius Klasing Verlag Bielefeld, besorgen. Ich habe es mir bereits angeschaut.

Wattlandschaft

Wattlandschaft © Martin Stock / LKN-SH – Nationalparkverwaltung

Der Nationalpark Wattenmeer

Der Nationalpark teilt sich in die drei Bereiche Schleswig-Holsteinisches, Hamburgisches und Niedersächisches Wattenmeer.  Das Wattenmeer erstreckt sich zwischen Den Helder in den Niederlanden im Süden und dem dänischen Esbjerg im Norden. Es ist die größte zusammenhängende Wattlandschaft der Welt, eines der letzten Gebiete in Europa, in der Natur sich noch weitgehend vom Menschen unbeeinflusst entwickeln kann.

Das schleswig-holsteinische Wattenmeer ist anerkannt als Weltnaturerbe der UNESCO, Biosphärenreservat der UNESCO und Vogelschutz- und Flora-Fauna-Habitat-Gebiet der EU. Der kleinste der drei Wattenmeer-Nationalparks ist der Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer mit 13 750 Hektar. Das seit 1986 als Nationalpark geschütztes Wattenmeer vor der niedersächsischen Nordseeküste ist nach einer Novelle des Nationalparkgesetzes vom März 2010 mit rund 345.000 Hektar der zweitgrößte deutsche Nationalpark.

Knurrhahn im Wattenmeer

Knurrhahn © Martin Stock / LKN-SH – Nationalparkverwaltung

Auf den Internetseiten des Nationalparks  (www.nationalpark-wattenmeer.de) findet man eine Fülle an interessanten Informationen wie beispielsweise Beiträge zu verschiedenen Phänomen. Darunter finden sich die Pfeifenten, die Weltrekordler sind – im Fressen. Sie fressen im Winter mehr als 15 Stunden pro Tag, um ihren Energiebedarf aus wenig nahrhaften Gräsern decken zu können. Auch wird über die schwierige Beziehung Pflanzen und Salz geschrieben und vieles mehr.

Düne auf Trischen

Düne auf Trischen © Martin Stock / LKN-SH – Nationalparkverwaltung

Faszinierende Bilder, trickreiche Natur und viel Wissenswertes im Buch

Wie filigrane Muster durchziehen die vom Wasser gegrabenen Priele die Landschaft, der Leuchtturm Westerheversand blinkt aufs offene Meer, vom Sturm aufgepeitschtes Meer füllt eine Seite, eine Strandkrabbe streckt doppelseitig ihre Scheren dem Fotografen entgegen und blickt „furchterregend“ in die Kamera, orange schillert eine Seeanemone im tiefblauen Wasser, eine Strandkrabbe sucht Schutz in einer geöffneten pazifische Krabbe, ein Vogelküken pickt gerade eine noch kleinere Babykrabbe als Futter auf … das sind einige der ganz- oder doppelseitigen, begeisternden Aufnahmen von Martin Stock.

Titelbild Wunderwelt Wattenmeer

Titelbild Wunderwelt Wattenmeer Delius Klasing © Martin Stock

Tim Schröder schildert in 15 Kapiteln, wie Leben im Wattenmeer funktioniert, welche Tiere hier leben und welche Probleme es gab oder gibt. Es werden Entstehen, Sterben und Bedeutung von Dünen beschrieben. Es gibt Pflanzen, die dem Salz, Sand und Wasser trotzen. Ausführlich wird die Tierwelt über und unter Wasser behandelt. Die Rede ist von den „Small Five“ und den „Big Five“, ganz wie bei Safaris in fernen Ländern, nur eben im Wattenmeer und alles in „Bonsai-Größe“. Und ihre Überlebenstechniken bestehen in Schnabeltechniken, Strategien gegen oder richtiger mit Salz sowie Verstecken in Seegras u. a.

Wenn Sie wissen möchten, ob Austernfischer tatsächlich Austern essen, welche Vogelart jährlich 90.000 (!) Flugkilometer zurücklegt und dabei einen Stopp im Wattenmeer einlegt, wozu der Pickfleck bei den Silbermöwen dient und wozu Strandhafer notwendig ist, sollten Sie sich dieses Buch besorgen! Einmalige, scharfe, teilweise unglaubliche Bilder, emotionale Aufnahmen vom Watt, Meer und Himmel sowie interessante, kurz gehaltene Texte machen dieses Buch zu einem Erlebnis.

Daten zum Buch

Wunderwelt Wattenmeer
Das Weltnaturerbe neu entdecken
Martin Stock, Tim Schröder
2020 erschienen im Delius Klasing Verlag Bielefeld
ISBN 978-3-667-11860-0

Ringelgänse auf Hallig Hooge

Ringelgänse auf Hallig Hooge © Martin Stock / LKN-SH – Nationalparkverwaltung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.