Nationalpark Wattenmeer an der Nordsee, ein Weltnaturerbe – auch in Buchform zum Genießen

Ringelgänse auf Hallig Hooge

Ringelgänse auf Hallig Hooge © Martin Stock / LKN-SH – Nationalparkverwaltung

22. Mai 2020 | Bei Ebbe in der Nordsee öffnet sich im Nationalpark Wattenmeer im Nordwesten Deutschlands eine über 400 Kilometer lange Weltnaturerbe-Landschaft.  Nach zweimonatiger Schließung aufgrund der Corona Pandemie konnte das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum in Schleswig-Holstein mit Einschränkungen und Regeln am 13. Mai 2020 wieder geöffnet werden. Zum Einstimmen auf einen Besuch im Nationalpark kann man sich das Buch „Wunderwelt Wattenmeer. Das Weltnaturerbe neu entdecken“, erschienen im Delius Klasing Verlag Bielefeld, besorgen. Ich habe es mir bereits angeschaut. Weiterlesen

Bilder-Geschichte Swissair Nr. 3: Walter Mittelholzer, Flugpionier und Luftbildfotograf

Walter Mittelholzer vor einer Fokker in Ostafrika während seiner Kilimanjaro-Flugreise 1929-1930 ( ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv Stiftung Luftbild Schweiz, Fotograf: Unbekannt, LBS_MH02-07-0310, Public Domain Mark)

15. Mai 2020 | Walter Mittelholzer (* 1894; † 1937) lebte, flog und fotografierte vor 100 Jahren, war Mitbegründer der Ad Astra Aero-Fluggesellschaft und später erster technischer Direktor bei Swissair. Auf seinen Flugreisen, die ihn bis Südafrika brachten, machte er Tausende von Fotografien, die von der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich digitalisiert wurden. Werfen wir einen Blick auf sein Leben und seine Fotografien. Weiterlesen

Bilder-Kurzgeschichte Swissair Nr. 2: Die Flugplätze in der Geschichte der Fluglinie

Flugplatz Dübendorf in der Schweiz in den 1920er-Jahren

Passagierflugzeuge über dem Flugplatz Dübendorf: Ad Astra-Aero CH-142 Dornier-Merkur und Balair Fokker F-III in der Luft, Luftbild aus Süden, Hangare und Pisten, abfotografierte Postkarte, ca. 1927 (ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv, Public Domain)

Salzburg | Neumarkt am Wallersee | 26. März 2020 | Am 26. März 1931 wurde die Swissair durch die Fusion der Fluggesellschaften Ad Astra Aero und Balair gegründet.  Im Verlauf der Geschichte dieser Fluggesellschaften gab drei verschiedene Flugplätze: Beim Zürichhorn im Züricher See, in Dübendorf und schließlich in Zürich-Kloten. Hier ein paar Bilder aus der Geschichte dieser Flugplätze. Weiterlesen

Zwei neue Themenfachbücher Pauschalreisegesetz in Österreich

Manz Linde Pauschalreisegesetz

Titelbilder der beiden Reiserechtsbücher.

Wien | Salzburg | 24. März 2020 |  Die fast  30 Jahre alten Pauschalreiserichtlinien der Europäischen Union für Reisebüros und Reiseveranstalter wurden 2015 durch neue ersetzt. Diese mussten bis 2018 in nationales Recht umgesetzt werden. Seit Sommer 2018 gibt es nun in Österreich das „Pauschalreisegesetz“ (PRG). Wie dieses PRG in Praxis zu handhaben ist und welche Neuerungen es gibt sind die Inhalte zweier doch recht unterschiedlicher Fachbücher, eines im Linde Verlag und eines Manz Verlag (beide Wien) erschienen. Weiterlesen

Die Geschichte der Schweizer Luftfahrtgesellschaft Swissair in Bilderkurzgeschichten

Ad Astra Aero Swissair Geschichte

Tänzerinnen des Zürcher Variétés „Mascotte“ vor der Dornier Merkur, CH-142 der Ad Astra Aero AG in Dübendorf 1929.

16. Februar 2020 | Als die Medien im September 2001 die Nachricht verbreiteten, die Swissair-Gruppe könnte mit Anfang Oktober 2001 zahlungsunfähig sein, konnte es die Welt nicht glauben. Swissair hatte seit Jahrzehnten den Ruf eine der besten und verlässlichsten Fluglinien der Welt zu sein. Doch fast auf den Tag genau 71 Jahre nach ihrer Gründung (am 26. März 1931) musste Swissair am 31. März 2002 ihren Betrieb einstellen.

Die Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH) hat historisches Bildmaterial digitalisiert, u. a. mehr als 600 000 Bilder, darunter 367 000 in Schwarzweiß, 145 000 Farbbilder und 9 400 handkoliert, die im Internet abrufbar sind. Darunter befinden sich mehrere zehntausend Bilder aus der Geschichte der Swissair.

Walter Mittelholzer und Werner Friedli dokumentierten die frühe Geschichte der Swissair

Weiterlesen

Straßen der DDR, eine Buchvorstellung

20. Jänner 2020 | „Straßen der DDR“ aus dem Delius Klasing Verlag ist das ungewöhnliche Zeitdokument einer Reise, die der Fotograf Michael Krone im Frühjahr 1990 quer durch die damals noch existierende Deutsche Demokratische Republik unternommen und mit Bildern reich dokumentiert hat.

Wie ich die DDR in Erinnerung habe

Weiterlesen

Salzburger Fisch-Visionär produziert den teuersten Vodka der Welt

Walter Grüll (links) schenkt Walter Trausner ein Stamperl Caviar Vodka ein: „Zum Wohl“!
© Mike Vogl, Bildquelle www.vogl-perspektive.at

Salzburg | Grödig | Mauterndorf | 22. November 2019 | Dass Kaviar schon lange nicht nur mehr aus Russland kommt und Vodka nicht nur in Polen und Russland destilliert wird, mag ja bekannt sein. Dass es nun aber österreichischen Kaviar in österreichischem Vodka gibt dürfte wohl eine Weltneuheit sein. Gelungen ist dieses kulinarische Experiment dem Salzburger Fisch-Visionär Walter Grüll in Zusammenarbeit mit dem „Genusswerkstätten“-Tüftler Walter Trausner aus Mauterndorf.

Kaviarpralinen, Kaviarpulver, Laxfurter und mehr

Weiterlesen

Leuchttürme: Ein preisgekröntes Bild, ein Buch und die Geschichte dazu

Der Leuchtturmwärter des Leuchturms Kéréon im Dezember 1989 fotografiert von Jean Guichard (Titelbild des Buches)

Frankreich | Bielefeld | Salzburg | 28. Oktober 2019 | Jean Guichard, ein französischer Fotograf, der für seine Leuchtturm-Bilder bekannt ist, hat ein Buch mit spannenden Bildern von Leuchttürmen und ihrer Umgebung herausgebracht. Die deutsche Übersetzung ist 2019 im Verlag Delius Klasing in der Edition Maritim erschienen.

Die Geschichte französischer Leuchttürme

Jean Guichard, Jahrgang 1952, veröffentlichte eine im Dezember 1989 gemachte atemberaubende Aufnahme. Sie zeigt den Leuchtturmwärter des Leuchturms Kéréon, der vor die unterste Türe seines Leuchturms tritt als gerade riesige Wellen scheinbar über ihn hereinbrechen. Kéréon befindet sich westlich vor der bretonischen Küste Frankreichs auf der Insel Ouessant. Das Bild machte Guichard auf der ganzen Welt bekannt. Es ist das Titelbild des Buches.

Weiterlesen