Über den Carnevale in Venedig

Masken im venezianischen Carnevale. © Hermann Meidl Salzburg

Italien | Veneto | Venedig | 27. Februar 2022 | Wenn das letzte Faschingswochenende näher rückt, füllen sich die Gasse und Plätze von Venedig mit bunt maskierten Figuren. Waren es früher die Venezianer, die sich in Ausstattung und Eleganz ihrer Kostüme zu übertrumpfen versuchten, so sind es im 21. Jahrhundert zunehmend Touristen, die sich verkleiden. Aber trotzdem feiern die Venezianer „ihren Carnevale“ immer noch gebührend mit einer Reihe von Veranstaltungen im Zentrum der Stadt, auf den Laguneninseln und auf dem terra ferma, dem Festland, in Mestre.

Ein Blick in die Geschichte des venezianischen Carnevale

Weiterlesen

Die Basilika San Marco in Venedig

Blick in den zentralen Raum der Markuskirche. © 2021 Wolfgang Seifert

Italien | Venedig | 29. November 2021 | San Marco auf der Insel Rialto stellte über fast ein Jahrtausend das Macht- und Repräsentationsviertel der Seerepublik Venedig, der „Serenissima“, dar. Neben dem weltlichen Machtzentrum, dem „Palazzo Ducale“, dem Dogenpalast, steht das nicht minder wichtige geistliche Machtzentrum, die Basilika San Marco. Allerdings war diese Basilika nicht der Sitz des Bischofs von Venedig, sondern die „Hauskapelle der Dogen“.

Wie der hl. Markus zu seiner Basilika kam

Weiterlesen

Der Einsturz des Glockenturms von Venedig 1902

Die Ruine des am 14. Juli 1902 eingestürzten Campanile in Venedig. Bildquelle: Kartensammlung der Österreichischen Nationalbibliothek.

20. November 2021 | Der Markusturm (italienisch „Campanile di San Marco“) gilt als Symbol der italienischen Lagunenstadt Venedig. Er ist eben kein gewöhnlicher „Campanile“ (Glockenturm). Warum, das erzähle ich in diesem Beitrag.

Warum in Italien die Kirchtürme neben den Kirchen stehen

Weiterlesen

Mit dem Rad von Rom nach Sorrent im Golf von Neapel

22, Oktober 2021 Der Weltuntergang stinkt nach faulen Eiern. Romantische Grüße mit Schwefeldämpfen von den Phlegmatischen – äh nein phlegräischen Feldern bei Neapel. © 2021 Gerald Lehner

Italien | Salzburg | 14. November 2021 | Der Salzburger Journalist und Pilot Gerald Lehner fuhr vom 16. bis 28. Oktober 2021 mit dem Rennrad von Rom die Küste entlang über Neapel nach Sorrent. Was er dabei erlebte, zeigt er hier in Bildern und seine Facebook-Postings durfte ich im Original übernehmen (danke Gerald). Sie standen bei den einzelnen Postings und können bei allen Bildern, die ich → unter diesem Link aufbereitet habe, nachgelesen werden. In diesem Artikel werden nur einige davon auszugsweise gezeigt.

Weiterlesen

Squero di San Trovaso, eine der letzten Gondel-Werften Venedigs

Squero San Trovaso © 2021 Gerald Lehner

23. Oktober 2021 | „Gondel“ steht für drei Dinge: Für die Kabine eines Heißluftballons oder Luftschiffs, für eine bestimmte amerikanische Eisenbahnwaggonart für Lastentransporte und für die elegante und geheimnisvolle venezianische Gondel. Eine der letzten Werften Venedigs, die diese Gondeln noch herstellen, ist die „Squero di San Trovaso“ im Sestiere Dorsoduro bei San Trovaso.

Denkmalgeschützter Gondelbau

Weiterlesen

Man sieht sie nicht und doch ist sie da: Die Festung Palmanova im Friaul

Palmanova von Südosten © 2021 Gerald Lehner bei seinem Flug über die Alpen nach Venedig

20. Oktober 2021 | „Palmanova an 11:30 Uhr, Rundfahrt, weiter nach Cervignano zum Mittagessen im Ristorante Chichibio“ steht in meiner Reiseleiteraufzeichnung vom 24. September 1988 und am 6. Oktober 1995 notierte ich „12:50 Uhr bis 16:20 Uhr Palmanova Mittagspause im „Da Gennaro““. Palmanova war stets ein willkommener Stopp bei meinen Italien-Reisen.

Dogen, Napoléon und Habsburger

Weiterlesen

Die franziskanische Einsiedelei „Le Celle“ in der Südtoskana

„Eremo delle Celle“ ist eine Einsiedelei auf dem Gebiet von Cortona, die 1211 vom heiligen Franziskus gegründet wurde. Es ist sehr zu empfehlen – beeindruckend – eindrucksvoll – bedeutend. Bild und Text © 2021 Bernhard Graessl

Italien | Toskana | Cortona | 23. September 2021 | Bernhard Graessl aus Heiligenblut im österreichischen Kärnten besuchte bei seiner Reise durch Italien im September 2021 auch die Einsiedelei „Le Celle“ in Cortona. Sie geht auf eine Gründung des heiligen Franz von Assisi im Jahr 1211 zurück. Nachstehender Text stammen von Bernhard Graessl.

Natur und Spiritualität

Weiterlesen

Besuch beim „Santuario della Madonna della Corona“ nördlich von Verona

Bernhard Graessl „Der Wallfahrtsort vom Zugangsweg aus gesehen.“

Italien | Veneto | 17. September 2021 | Bernhard Graessl aus dem Glocknergebiet im österreichischen Kärnten ist begeisterter Rennradsportler und Italien-Fan. Seine Reisen mit dem Rad und manchmal auch mit dem Auto führen ihn zu Kleinoden in Italien. Er hat mir freundlicherweise die Veröffentlichung seiner Bilder gestattet. Daraus ist nachstehender Artikel mit Ergänzungen von mir entstanden.

Italienreisende fahren daran vorbei

Weiterlesen