Bistro, mon Amour, Klassiker aus der französischen Küche – eine Buchvorstellung

Bistro, mon Amour Christian Brandstätter Verlag

Buchtitelbild „Bistro, mon Amour“ (Foto: Rita Newmann // Christian Brandstätter Verlag)

„Bistro, mon Amour“ ist ein sehr französisch-authentisches Buch mit Zusatzinfo über Zutaten und Entstehungsgeschichten von Gerichten.

„Beaulieu“, ein „schöner Ort“ und vor allem ein geschmackvoller, in Wien
Schlägt man das Buch auf und schaut es sich zunächst einmal nur durch, fühlt man sich ein Bistro in irgendeiner Stadt in Frankreich versetzt. Doch es handelt sich um das „Beaulieu“ im österreichischen Wien. So authentisch hat Rita Newmann die Atmosphäre dieses Lokals in Bilder eingefangen. Nachdem eingangs auf einigen Seiten das echte französische Bistro treffend erklärt wurde, natürlich mit Bildern aus dem „Beaulieu“, geht es mit den Rezepten los.

Was „Crottin de Chavignol“ ist und sich unter dem Titel „Raubtierfütterung“ verbirgt
Salate, Sandwiches, Vorspeisen, Suppen, Quiches, Buchweizen-Crêpes, Hauptspeisen, Desserts und Käse. Da gibt es beispielsweise den „Salade au chèvre chaud“, das mit Ziegenkäse überbackene Baguette auf Salat. Also zunächst immer die original französische Bezeichnung des Gerichts, gefolgt von der deutschen Übersetzung. So gibt es übrigens am Ende des Buches auch ein Register in beiden Sprachen. Doch zurück zu diesem Rezept. Neben, meist ganzseitigem, Bild folgt auf der rechten Seite das Rezept für vier Personen. Oft gibt es noch Tipps oder Weinempfehlungen dazu. Diesem Rezept aber folgt noch etwas. Nämlich eine doppelseitige Beschreibung des „Crottin de Chavignol“, des gereiften Ziegenkäses. Dieses Schema findet sich bei mehreren Rezepten. So wird nach dem Rezept für Weinbergschnecken in Knoblauch-Kräuter-Butter über die Weinbergschnecken geschrieben, nach dem Rezept „Steak Tartare“ unter dem Titel „Raubtierfütterung“ dieses Gericht näher erklärt. Natürlich wird auch über „die Mutter aller Suppen“ nicht nur das Rezept gebracht, sondern auch auf zwei Seiten die Geschichte der Bouillabaisse.

Wer nicht selbst kochen möchte, genießt einfach die herrlichen Bilder
Die hervorragenden Bilder der einzelnen Speisen, die eingestreuten Stimmungsbilder, die übersichtlichen und gut verständlichen Rezepte, die handliche Form des Buches in Hardcover und die angenehme Seitengestaltung machen dieses Buch für mich zu einer wirklich gelungen Ausgabe von Klassikern aus der französischen Küche: vom „Croque-mademoiselle“ – Toast mit Blattspinat und Spiegelei über „Pot-au-feu“ – Rindfleisch-Suppentopf bis „Crêpe Suzette“ – jede Seite bringt wirklich echte Klassiker. Das Buch gefällt mir außerordentlich gut.

Information
Bistro, mon Amour
Klassiker aus der französischen Küche
Anna & Christoph Heinrich
2014 erschienen im Christian Brandstätter Verlag Wien
ISBN 978-3-85033-646-8

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s